Corona-Weihnachten 2020: Glänzende Kinderaugen trotz Kontaktbeschränkung

Und er kommt doch! Deutschlands wohl berühmtester Weihnachtsmann hat einen Weg gefunden, alle Kinder in Deutschland glücklich zu machen und sie trotz Kontaktbeschränkung zu besuchen. Die geniale Idee: Eltern können ihn ganz einfach über private Videobotschaften ins Wohnzimmer holen. Unterstützt wird der Weihnachtsmann dabei von der Internetplattform heyfan.de.

„Ich wünsche mir, dass es dieses Jahr keine enttäuschten Kinderaugen gibt.“, sagt Santa „Klaus“. Er macht Familien in ganz Deutschland seit mehr als 15 Jahren glücklich. Seine Auftritte als Weihnachtsmann sind legendär und für Kinder jedes Mal ein Erlebnis. „Das Jahr war für uns alle hart genug. Unsere Kleinen sollten nicht auch noch auf den Besuch des Weihnachtsmanns verzichten sollen.“

Deutschlands wohl berühmtester Weihnachtsmann rettet die Feiertage!
Deutschlands wohl berühmtester Weihnachtsmann rettet die Feiertage!

Zusammen mit der Videoplattform heyfan.de hat Deutschlands berühmtester Weihnachtsmann eine Idee entwickelt, die so einfach, wie genial ist. Jede Familie in Deutschland kann ihn für eine private Videobotschaft buchen. Natürlich können die Eltern und der Weihnachtsmann vorher genau absprechen, was in dem Video gesagt werden soll. So wird der heilige Abend trotz der aktuellen Beschränkungen zu einem echten Highlight.

Heyfan.de – Geschäftsführer Moritz Nohlen ist begeistert von dem Projekt. „Wir bieten auf unserer Website private Videobotschaften von Künstlern an ihre Fans an. Diese können ganz einfach per klick bei uns gebucht werden. Aber dem Weihnachtsmann die Chance zu geben, Kinder in ganz Deutschland zu erreichen, das ist einzigartig. Das hat es in Deutschland noch nicht gegeben. Wir sind unglaublich stolz in dieser Zeit etwas für das gute Gefühl zu Weihnachten tun zu können.“

Heyfan.de schafft emotionale, inspirierende und authentische Momente zwischen Fans und Stars. Die Mission: Die Welt ein bisschen näher zusammenbringen und bleibende, schöne Erinnerungen zu schaffen. Dabei legt heyfan.de Wert auf einen fairen Umgang.

Künstler können entscheiden, ob sie die Einnahmen spenden möchten oder selbst behalten. Die Plattform ist offen für alle möglichen Künstler*innen, Musiker*innen, Promis, Influencer*innen oder regionale Stars. Künstler*innen, die an einem Listing interessiert sind, melden sich einfach formlos bei E-Mail oder registrieren sich kostenlos auf heyfan.de.

Foto / Quelle: heyfan.de Deutschland uG, Thomas Huft, www.heyfan.de

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.