Wie kann man seine Webseite für die Besucher optimieren?

Jeder, der eine Webseite betreibt, ist auf Besucher angewiesen. Ob der ausgeklügeltste Shop einer internationalen Marke oder ein persönlicher Blog zu einem Nischenthema, eines haben sie alle gemeinsam: Wenn niemand die Inhalte liest, sind sie wertlos. Die angebotene Themenvielfalt ist heutzutage so gigantisch, dass Google zu jedem Suchbegriff in Bruchteilen von Sekunden hunderte, wenn nicht tausende Ergebnisse liefert.

Wer mit seinem Suchergebnis nicht auf den Seiten eins bis drei zu finden ist, wird praktisch nie gefunden. Über 87 % aller Nutzer schaut nicht einmal auf Seite zwei. Der Schlüssel zum Erfolg, also zu qualifizierten Klicks bzw. Lesern liegt in der Positionierung bei der Nummer Eins der Suchmaschinen, Google. Um im Ranking höher zu steigen, gibt es zwei Möglichkeiten.

Entweder man schaltet Werbung, was je nach Branche, bzw. Informationsangebot viel Geld kosten kann. Oder aber man schafft es durch die Qualität seiner Inhalte, Struktur und Relevanz für potenzielle User nach oben. Und wie kann man seine Conversion Rate erhöhen, also seine Besucher auch dazu bringen, das Gewünschte zu tun (zu kaufen, ein Kontaktformular auszufüllen, sich in einen Newsletter einzutragen, …)?

Bildschirm mit Google Optimizer
Conversion Rate, Optimierung ist nötig / © pixabay.com – PhotoMIX-Company

Wie kann man seine Ergebnisse verbessern?

Eine einfache und daher sehr praktische Möglichkeit ist das sogenannte AB Testing. Durch diese Methode kann eine bestehende Website, die nicht die gewünschte Conversion Rate erzielt gegen eine zweite Website mit modifiziertem Aufbau, Design oder Funktionalität als B-Variante sozusagen getestet werden. Die auflaufenden Besucherströme werden auf beide Websites 50/50 aufgeteilt, so dass eine statistische Auswertung möglich wird. Auf diese Weise lassen sich Webseiten Schritt für Schritt optimieren und die Effizienz verbessern.

Eine weitere wichtige Maßnahme zur Verbesserung, ist das sogenannte Tracking. Hierfür stellt Google spezielle Tools bereit, die allerdings ein umfangreiches Verständnis der Materie voraussetzen. Besser und in jedem Fall empfehlenswert wäre in jedem Fall die Beauftragung einer Google Tag Manager Agentur, die einem professionell und mit messbaren Ergebnissen unter die Arme greifen kann. Schliesslich hängt der Erfolg einer jeden Website von der Akzeptanz bei den Usern ab. Und der kann man auf jeden Fall nachhelfen.

Quelle / Fotos: Redaktion / © pixabay.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.