Gutes SEO mit LinkedIn-Profil kombinieren – so geht es nach vorne!

SEO wird auf LinkedIn oft unterschätzt. Doch nun ist es an der Zeit, LinkedIn genauso wie Google als Suchmaschine zu betrachten. Denn die Plattform bietet mit ihrem Zugang zu einem grossen Netzwerk von Fachleuten, zahlreiche Möglichkeiten.

LinkedIn ist bei B2B-Unternehmen die beliebteste Plattform, um neue Kunden zu akquirieren. Aus diesem Grund bietet die Optimierung Ihrer LinkedIn-Präsenz eine ganze Reihe potenzieller Vorteile – sowohl für Ihr persönliches Profil als auch für Ihr Unternehmen.

Aufgrund der hohen Domain-Autorität liefern die Suchmaschinen hinsichtlich bestimmter Suchbegriffen, etliche LinkedIn-Ergebnisse in den SERPs. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie LinkedIn nutzen und für sich oder Ihr Unternehmen optimieren.

Der Teufel steckt im Detail
Der erste Schritt besteht darin, so viel wie möglich von Ihrem LinkedIn-Profil auszufüllen. Seien Sie nicht zu faul und geben Sie sämtliche Details preis, die dabei helfen, Ihr Profil aufzupolieren. Wählen Sie hierfür Ihre Worte gezielt und zeigen Sie Engagement. Die Angaben sollten beschreibend, aber auf den Punkt gebracht sein. Verwenden Sie zudem Aufzählungspunkte oder Listen, um das Ganze leserlicher zu machen.

Denken Sie daran, unbedingt ein klares, professionelles Foto von Ihnen hochzuladen. Unprofessionelle oder veraltete Fotos können einen ungünstigen Eindruck hinterlassen. Denn merken Sie sich folgendes: Ob bewusst oder unbewusst werden andere Nutzer von LinkedIn zunächst unweigerlich auf Ihr Bild achten.

Sobald Sie ein passendes Bild hochgeladen haben, sollten Sie sicher stellen, dass dieses entsprechend benannt ist. Dies erhöht Ihre Chancen innerhalb der Bildsuche gefunden zu werden.

Stichworte sind hilfreich
Genauso wie Sie bestimmte Keywords für die Optimierung einer Website verwenden, müssen Sie so auch bei der Verbesserung Ihres LinkedIn-Profils vorgehen. Dabei gilt es die Nutzerabsichten sorgfältig abzuwägen. Konzentrieren Sie sich, wie bei der Optimierung einer Website, darauf, Keywords nicht überzustrapazieren.

Verzichten Sie darauf das Keyword „Content-Marketing-Experte“ sieben Mal in einen Absatz zu erwähnen. Versuchen Sie einen interessanten Eindruck zu erwecken. Die Leute dazu zu bringen, auf Sie aufmerksam zu werden ist nur der erste Schritt. Noch wichtiger ist jedoch sich zu überlegen, wie sie an Jobangebote oder neue Kooperationen kommen.

Nutzen Sie den Abschnitt „Zusammenfassung“ dazu, Ihre Keywords zu erweitern. Denn hierbei handelt es sich wahrscheinlich um den ersten Abschnitt, den die Leute auf Ihrem Profil lesen werden. Es versteht sich also von selbst, dass Sie diesen Abschnitt möglichst gezielt formulieren sollten.

Eigenwerbung ist gut, aber legen Sie den Fokus darauf, wie Sie anderen helfen können. Die Leute besuchen Ihr Profil nicht, um Ihnen für Ihre Erfolge zu gratulieren. Vielmehr sind sie bemüht die richtige Person zu finden, um ein Anliegen zu besprechen.

Nützliche Tipss zur Verbesserung Ihres LinkedIn-Profils
Nützliche Tips zur Verbesserung Ihres LinkedIn-Profils

Passen Sie Ihre URL an
Wenn Sie bis jetzt noch noch nie darüber nachgedacht haben, dann schauen Sie sich umgehend die URL für Ihr LinkedIn-Profil an. Eine vage Erwähnung Ihres Namens ist für niemanden hilfreich – besonders nicht für Suchmaschinen. Nehmen Sie sich die Zeit und aktualisieren Sie Ihre benutzerdefinierte URL auf eine, die Ihren vollständigen Namen enthält.

Sollten Sie einen sehr verbreiteten Namen besitzen, ist es ratsam, kreativ zu werden, aber dennoch professionell zu bleiben. Fragen Sie sich hierfür: Würde ich diese URL auch auf meiner Visitenkarte so angeben?

Vernetzen Sie sich so gut wie möglich
LinkedIn ist am Ende des Tages eine Plattform, die Ihnen dabei hilft, sich zu vernetzen. Es lohnt sich nicht, Ihr Profil lediglich zu verschönern. Benutzen Sie es auch! Es funktioniert ähnlich wie beim Linkaufbau in SEO: Wer kaum über Verbindungen auf LinkedIn verfügt, wird innerhalb der Suchergebnisse viel seltener ausgespielt.

Der Suchalgorithmus von LinkedIn basiert in erster Linie darauf, Personen mit ähnlichen Verbindungen anzuzeigen. Womöglich haben sie bemerkt, dass auf LinkedIn priorisierte Ergebnisse auf Verbindungen zu Ihnen auf der ersten, zweiten oder sogar dritten Ebene basieren.

Die Wahrscheinlichkeit in den Suchergebnissen aufzutauchen ist dementsprechend grösser, wenn Sie mit vielen Personen vernetzt sind. Schliesslich handelt es sich bei LinkedIn um ein soziales Netzwerk.

Treten Sie Gruppen bei
Dieser Punkt bezieht sich auf Erweiterungen bzgl. des Engagements und Networkings. Gruppen sind eine hervorragende Möglichkeit, Gleichgesinnte in Ihrer Branche zu finden. Investieren Sie etwas Zeit, um die Gruppen zu identifizieren, die für Ihr Fachwissen und Ihren Beruf relevant sind. Der Beitritt einer Gruppe wird zudem Ihr Rating innerhalb der Suchergebnisse positiv beeinflussen. Sie können hierbei also nur gewinnen.

Sammeln Sie Empfehlungen
Es lohnt sich, so viele Empfehlungen auf LinkedIn wie möglich zu sammeln. Das Prinzip ist dasselbe wie beim Kauf eines Produkts, der auf positiven Bewertungen basiert. Empfehlungen verleihen Ihnen Autorität und Vertrauen. Gehen Sie diesbezüglich proaktiv vor und beginnen Sie, Personen in Ihrem Netzwerk zu unterstützen oder zu empfehlen. Sie werden dafür nicht immer etwas zurückerhalten, aber mit etwas Glück werden zumindest einige Leute diesen Gefallen erwidern.

Sharing is caring
Eine der Hauptfunktionen von LinkedIn ist und bleibt schamlose Eigenwerbung. Dies ist ein Ort, an dem Sie stolz Ihre Arbeit teilen, diese der Welt zeigen und offene Diskussionen anregen dürfen. Denken Sie jedoch daran, dass diese Art des Mitteilens zwar in Ordnung ist, doch auf keinen Fall übertrieben werden sollte.

So lange Sie Inhalte und Updates teilen, die wirklich interessant sind und Menschen einen Mehrwert bieten, sind Sie auf der sicheren Seite. Kurz gesagt: Content zu teilen, ist eine grossartige Möglichkeit, mit Ihrem Netzwerk zu interagieren und neue Leute zu erreichen. Im Gegenzug erhalten Sie neuen Verbindungen, ein breiteres Netzwerk und bessere Rankingchancen.

Publizieren Sie Beiträge auf LinkedIn
Hierbei ist nicht das Teilen von Artikeln gemeint, die Sie woanders geschrieben haben. Klicken Sie einfach unter der Statusaktualisierung auf „Einen Artikel schreiben“ und legen Sie los. Inhalte im Rahmen einer SEO-Strategie zu verbreiten ist hilfreich, um Ihre Autorität zu stärken und die Rankings zu steigern.

Dasselbe gilt für LinkedIn. Publizieren Sie tolle Artikel und Sie werden schon bald als Branchenexperte gefeiert. Okay, das war vielleicht etwas übertrieben. Nichtsdestotrotz ist es eine sehr lohnenswerte Massnahme, die Sie dabei unterstützt, Ihre persönliche Marke und ihr Ansehen zu verbessern.

Das Schreiben optimierter Inhalte für LinkedIn unterscheidet sich in keiner Weise von der Content-Erstellung im Rahmen einer SEO-Kampagne. Achten Sie lediglich darauf, Inhalte nicht einfach zu duplizieren. Bei Google kommt dies nicht gut an.

Wenn Sie bspw. einen nicht mehr ergiebigen Blog-Artikel besitzen, empfiehlt es sich, eine Zusammenfassung dieses Beitrags in Form eines LinkedIn-Artikels zu publizieren und dann anhand eines Links auf den vollständigen Artikel in Ihrem Blog zu verweisen.

Generieren Sie Links
Wenn Sie mit der Welt des digitalen Marketings ein wenig vertraut sind, werden Sie die Bedeutung von Backlinks verstehen. Auch für Ihr LinkedIn-Profil sind Links entscheidend. Achten Sie deshalb immer darauf, bei jeder Gelegenheit Backlinks zu erhalten.

Wenn Sie einen Blog haben, stellen Sie sicher, dass Sie zudem auf Ihr Profil verlinken. Fügen Sie bspw. einen Link zu Ihrer E-Mail-Signatur hinzu. Bewerben Sie Ihr LinkedIn-Profil über andere Social-Media-Konten.

Gast-Blogs zu verfassen ist ein weiterer Weg, um Links aufzubauen. Je mehr Links zu Ihnen führen, desto mehr Leute werden Ihr Profil sehen – Je mehr Leute mit Ihrem Profil interagieren, desto höher rankt es und je mehr Links werden Sie erhalten.

Fazit
Viele der oben genannten Punkte können sowohl auf Ihr persönliches Profil als auch auf das Profil Ihres Unternehmens angewendet werden. Holen Sie das Beste aus SEO auf LinkedIn heraus und Sie werden neue Zielgruppen erreichen sowie Leads generieren können. Merken Sie sich abschliessend zudem: Ihr öffentliches LinkedIn-Profil sollte unbedingt als sichtbar eingestellt sein.

Über Online Marketing Factory AG
Online Marketing, Suchmaschinenmarketing (SEM), Suchmaschinenoptimierung (SEO), Google Adwords (SEA), Webanalyse, Conversion Optimierung (CRO), Social Media Marketing, Inbound-Marketing, Growth Hacking!

All diese Begriffe schon gelesen und gehört? Und? Schon alles nach all den ganzen Informationen von Partnern, Experten, Kunden, Blogs, Newslettern, Posts etc. auch in Ihrem Unternehmen umgesetzt?

Sie kennen es bestimmt, ab einem bestimmten Zeitpunkt sieht man leider den „Wald vor lauter Bäumen nicht mehr“ und jeder will Ihnen sagen wie Sie auf bestimmten Kanälen am besten Ihre Kunden gewinnen können.

Foto / Quelle: Online Marketing Factory AG

Über Redaktion hamburg040 4515 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen