Was spricht dafür, dass der Bitcoin-Kurs jetzt auf 434.000 US-Dollar steigt?

Das nächste Bitcoin-Halving steht kurz bevor. Es handelt sich dabei um ein Ereignis, bei welchem die Belohnung für das Mining neuer Bitcoins halbiert wird, was alle vier Jahre stattfindet und das Angebot an neuen Bitcoins reduziert. In der Vergangenheit waren die Auswirkungen auf die Kursentwicklung massiv, doch wie aus einer neuen Studie von Cryptonews hervorgeht, spricht vieles dafür, dass das Halving noch nicht im BTC-Kurs eingepreist ist.

Ein Jahr nach dem Bitcoin-Halving-Event im Jahr 2012 notierte der Bitcoin Kurs 8.228 Prozent höher. Angesichts der inzwischen deutlich gestiegenen Marktkapitalisierung der wichtigsten Kryptowährung sind solche Kursentwicklungen zwar kaum mehr realistisch; und doch waren die Zugewinne auch danach noch massiv, wie die Infografik aufzeigt.

So notierte der Bitcoin ein Jahr nach dem letzten Halving, welches im 2020 stattgefunden hat, 542 Prozent höher. Sollte der relative Anstieg nochmals in dieser Größenordnung ausfallen, dann müssten Anleger im kommenden Jahr 434.261 US-Dollar für einen Bitcoin bezahlen. Und obwohl das Halving einen großen Einfluss zu haben scheint, könnte es noch nicht ausreichend eingepreist sein, unter anderem deshalb, weil das Thema außerhalb der Krypto-Community nicht weit verbreitet ist.

Frau im Bitcoin-Regen
Geht der Bitcoin schon bald durch die Decke? / © pixabay.com – qimono

Interesse nicht höher als sonst

So legen unterschiedliche Daten nahe, dass das Interesse der Bürgerinnen und Bürger am Thema Bitcoin nicht höher ist als sonst, und dies ungeachtet des bevorstehenden Halvings. Der Google-Trend-Score für den Begriff „Bitcoin“ notiert bei einem 5-Jahres-Rückblick aktuell lediglich bei 40, wobei der Maximalscore von 100 für das größtmögliche Suchaufkommen steht.

Marktprofis indes sind sich überraschend einig: 65 Prozent erwarten im nächsten Monat steigende Kurse auf dem Krypto-Markt, hinsichtlich der nächsten 6 Monate zeigen sich sogar 83 Prozent optimistisch. 57 Prozent dieser Experten sind dabei der Meinung, dass das Bitcoin Halving einen großen Einfluss auf den BTC-Kurs hat, 30 Prozent tendieren zu vielleicht, lediglich 13 Prozent halten das Event in puncto Kursentwicklung für irrelevant.

Die bisherigen Halving-Halbierungen haben signifikante Auswirkungen auf die Kursentwicklung gezeigt, und obwohl es keine absolute Gewissheit gibt, deutet vieles darauf hin, dass sich dieses Muster erneut wiederholen könnte.

Quelle / Fotos: de.cryptonews.com / pixabay.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.