Börse Hamburg erneut führender Handelsplatz für Offene Immobilienfonds

Für die Börse Hamburg und die Börse Hannover geht ein bewegtes und wieder erfolgreiches Börsenjahr zu Ende. Die hohe Volatilität an den weltweiten Märkten war auch an den beiden norddeutschen Handelsplätzen zu spüren. Die Zahl der Trades stieg im Vergleich zum Vorjahr um rund drei Prozent auf fast 280.000 deutlich an.

Insgesamt wurden Umsätze in Höhe von rund sechs Milliarden Euro verzeichnet. Der Umsatzrückgang zum Vorjahr ist erneut auf geringere Handelsvolumina im Anleihenhandel zurückzuführen. „Der Anleihenhandel ist ein Segment, in dem die beiden norddeutschen Handelsplätze seit vielen Jahren stark sind“, erläutert Dr. Sandra Reich, Geschäftsführerin der Börse Hamburg und der Börse Hannover.

„Aber die fortdauernde Niedrigzinspolitik hat wie im Vorjahr dafür gesorgt, dass viele Investoren zwar aktiv sind, dennoch deutlich geringere Volumina zum Beispiel in Staatsanleihen handelten.“ Ihre starke Marktstellung ausbauen konnten die Börse Hamburg und die Börse Hannover dagegen bei Angeboten für den Kauf und Verkauf von Investmentfondsanteilen.

Börse Hamburg erneut führender Handelsplatz für Offene Immobilienfonds
Börse Hamburg erneut führender Handelsplatz für Offene Immobilienfonds

 

Im Handel mit Investmentfonds waren 2015 erneut hohe Umsätze zu verzeichnen. Anleger handelten über die Börse Hamburg von Januar bis Dezember Fondsanteile im Volumen von fast 1,3 Milliarden Euro. Damit übertrafen die Umsätze im börslichen Fondshandel das Niveau vom Vorjahr um rund 200 Millionen Euro – ein Plus von über vierzehn Prozent. Auch die Zahl der Trades stieg um rund zehn Prozent an.

Im Fokus der Anleger standen wie schon in den Jahren davor die Offenen Immobilienfonds (OIF), die auch 2015 für Spitzenumsätze sorgten. Anleger profitierten bei den Fonds, bei denen die Anteilsrücknahme ausgesetzt wurde, von der Möglichkeit, ihre Anteile über die Börse weiter handeln zu können.

„Der Wunsch nach Rendite hat das Interesse am Kauf von Aktienfonds über den börslichen Fondshandel gestärkt“, erläutert Dr. Thomas Ledermann, Geschäftsführer der Börse Hamburg und der Börse Hannover. „Auch das Allzeithoch des Deutschen Aktienindex hat die Nachfrage nach Aktienfonds beflügelt.“

Auch die Fondsbörse Deutschland hat 2015 ihre Position als Marktführer im Handel mit geschlossenen Fonds behauptet. Gemeinsam verbuchten die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG und ihr Tochterunternehmen Deutsche Zweitmarkt AG einen nominalen Handelsumsatz von rund 250 Mio. Euro. Bei den gehandelten Assetklassen bestimmten Immobilienfonds den Zweitmarkt.

Die zehn Fonds mit den besten Handelskursen waren Immobilienbeteiligungen. Erfreulich verlief die Entwicklung aber auch bei Schiffsbeteiligungen sowie bei Fonds für Erneuerbare Energien und Lebensversicherungen.

In 2016 werden die Börse Hamburg und die Börse Hannover ihren erfolgreichen Kurs fortführen und weitere innovative Angebote für Privatanleger einführen. Auch personell gibt es 2016 eine Neuerung an der Börse Hamburg und der Börse Hannover: Nachdem er ab 1. Dezember 2015 bereits als stellvertretendes Vorstandsmitglied bestellt worden war, rückt Hendrik Janssen nunmehr mit Wirkung zum 1. April 2016 als weiteres Mitglied in den Vorstand auf, wo er den Platz von Dr. Sandra Reich einnimmt.

„Hendrik Janssen hat als langjähriger Mitarbeiter bereits viele Aktivitäten der Börsen begleitet“, sagt Ledermann. „Gemeinsam mit ihm werden wir die Entwicklung innovativer Produkte für Anleger weiter vorantreiben und 2016 weitere neue Services einführen.“

Foto: Börse Hamburg

Über Redaktion hamburg040 4869 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen