Wir Hamburger lieben Sylt, Mallorca und Dubai aber hier ein Geheimtipp: Urlaub in Armenien – mit Video

Gestern Abend waren wir bei einem befreundeten Pärchen zum Essen eingeladen. Seit deren aufwendigem Umzug im Frühjahr haben wir uns kaum gesehen und hatten uns folglich viel zu erzählen. Die Zeit verging wie im Fluge und die Weinflaschen leerten sich. Natürlich kamen wir auch auf das Thema Urlaub zu sprechen den das Paar diesen Sommer wie jedes Jahr auf Mallorca verbracht hatte.

Ich fragte mich, ob das nicht allmählich langweilig wird, aber verkniff mir jeglichen Kommentar und füllte erneut mein Weinglas. Nach der gefühlt 100. „aufregenden“ Urlaubsgeschichte, lief ich Gefahr direkt am Tisch einzuschlafen und drängte meinen Freund durch sanftes Klopfen auf seinen Schenkel nun endlich den Weg Richtung Heimat anzutreten. Alles in Allem war der Abend zwar ganz nett, aber ziemlich langweilig.

Grossartiger Blick über Eriwan und den Berg Ararat - dort soll Noah mit seiner Arche gestartet sein
Grossartiger Blick über Eriwan und den Berg Ararat – dort soll Noah mit seiner Arche gestartet sein

Ich fragte mich, ob sich die Geschichten über meinen Urlaub auch so unfassbar in die Länge ziehen. Vielleicht ist es einmal an der Zeit, für nächstes Jahr ein außergewöhnliches Urlaubsziel auszusuchen. Wie von vielen der Nordlichter unserer schönen Republik werden üblicherweise Ziele wie Mallorca, Ibiza, Sylt oder die VAE für den langersehnten Urlaub ausgewählt.

Natürlich sind diese Destinationen sehr schön, haben alle ihren Reiz und ein erholsamer Urlaub ist ziemlich sicher garantiert, nur etwas wirklich Aufregendes zu erzählen gibt anschließend nicht. Ich spüre, dass die Zeit für neue und einzigartige Erfahrungen gekommen ist. Schließlich sollte man des Öfteren seine sogenannte „comfort zone“ verlassen, um sich frei von eingefahrenen Verhaltensmustern zu machen und sich auf neue Dinge einlassen zu können. Manchmal muss man eben über seinen Schatten springen um aufregende und einmalige Erfahrungen zu machen.

Das mittelalterliche alte Kloster Tatev
Das mittelalterliche alte Kloster Tatev

Vor allem die Länder des mittleren Ostens sind Gebiete, die noch nicht vom Massentourismus erschlossen und reich an Kultur und wunderschönen Landschaften sind. Hierbei reizt mich vor Allem das Land Armenien. Dieses Land bietet Aktivurlaub in all seinen Facetten und zeichnet sich durch wunderschöne Seelandschaft einerseits und schneebedeckten rauen Berglandschaften andererseits aus.

Warum nicht mal Urlaub in Armenien? Das Internet hilft wie immer weiter: Es gibt spezielle Anbieter für Reisen nach Armenien. Hier wird einem die Möglichkeit gegeben ein Land auf eher ungewöhnliche Art und Weise zu entdecken. Zum Beispiel gibt es für Motorradfans die Möglichkeit eine spezielle und individuell zugeschnittene Tour durch die Landschaften Armeniens planen zu lassen oder gleich eine ganze Rundreise durch Armenien zu machen.

Auch für Hobbyarchäologen oder Gleitschirmspringer können speziell angepasste Trips geplant werden. Dabei werden möglichst alle Wünsche der Kunden berücksichtigt und auch die Anzahl der Reisetage ist sehr variabel. Auch die Flugzeiten sind äusserst akzetabel. Angesichts des individuellen und außergewöhnlichen Angebots werde ich meinem Freund vorschlagen, mal einen Urlaub der anderen Art zu machen. Ich bin mir sicher, wir werden diese Entscheidung nicht bereuen.

Foto / Quelle: araratours.com

Über Redaktion hamburg040 4467 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen