Martin Stromberg: Wieder alles beim Alten? Aktuelles aus der Oldtimerszene

Am Freitag, den 31. Mai, um 19:00 Uhr, freuen wir uns darauf, Martin Stromberg im PS.Speicher Einbeck zu begrüßen. Er wird die Frage „Wieder alles beim Alten?“ in den Raum stellen und über die aktuellen Trends in der Oldtimerszene berichten.

Martin Stromberg ist Kfz-Meister, Kfz-Sachverständiger, seit 30 Jahren hauptberuflich tätig im Bereich Originalitätsprüfung, Wertermittlung und Gutachtenerstellung für klassische Fahrzeuge. Seit 2010 geschäftsführender Gesellschafter der Firma Classic Data GmbH & Co KG.

Mit den Menschen ändert sich auch der Fokus

Der Markt ändert sich und neue Schwerpunkte werden gesetzt. In den letzten 20 Jahren hat sich viel gewandelt, nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch die Enthusiasten. Der Trend zu Fahrzeugen aus den 80er Jahren wächst stetig. Fahrzeuge aus dieser Zeit weisen in Punkto Sicherheit, Fahrleistungen und Komfort, aber auch im Hinblick auf Rostschutz, Standards auf, um diese Fahrzeuge auch heute ohne Probleme nutzen zu können.

Volksfeststimmung am PS.Speicher
Volksfeststimmung mit wunderschönen Fahrzeugen © ps speicherde

Wie karg und einfach wirkt dagegen ein VW Käfer oder ein Mercedes „Ponton“ aus den 50er Jahren? Die „Boomer-Generation“ stellt mittlerweile die größte Gruppe der Oldtimerbesitzer in Deutschland und hat die Nachkriegsgeneration abgelöst. Folglich hat sich auch der Focus und Bezug zu den Autos verschoben.

Der „Boomer“ hat in seiner Kindheit und Jugend mehr den /8 und W123 Mercedes erlebt und weniger den Ponton oder die Heckflosse. Der Altersdurchschnitt bei den Oldtimerclubs steigt stetig und jüngere Einsteiger haben naturgemäß einen größeren Bezug zu neueren Modellen. Dies alles spiegelt sich in den teils deutlich steigenden Marktwerten für Fahrzeuge aus den 90er Jahren wider.

Vorkriegsfahrzeuge hingegen sind preislich eher fallend, da die Nachfrage sinkt. Es wird spannend sein, wie sich die Mobilität in den nächsten 10, 20 oder 30 Jahren entwickelt – was wir bislang aber sehen, ist die anhaltende Faszination die von klassischen Fahrzeugen ausgeht. Der Eintritt kostet 10,- €. Tickets gibt es im Vorverkauf im PS.Speicher, online auf ps-speicher.de oder an der Abendkasse.  Förderfreunde haben freien Zugang.

Quelle / Fotos: ps-speicher.de

author avatar
Redaktion

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.