Jahrmarktstimmung, Glühweinduft und Wintermärchen 247 Meter über der Elbe

Am Sonnabend öffnet auf der Festung Königstein im Elbsandsteingebirge der „Historisch-romantische Weihnachtsmarkt: Königstein – ein Wintermärchen“. Das liebevoll inszenierte Treiben auf dem Tafelberg ist an allen vier Adventswochenenden zu erleben. Den Auftakt bildet am Sonnabend, 12 Uhr, der traditionelle Stollenanschnitt. Kostproben des Festungsstollens werden für einen guten Zweck verkauft.

Jahrmarkttreiben wie vor 100 Jahren

Das Kulturprogramm der 24. Auflage des Marktes steht unter dem Motto „Fanfaire – Jahrmarkttreiben wie vor 100 Jahren“ und knüpft an die historische Markttradition der Festung Königstein an. Auf dem Paradeplatz und im Kasemattenhof ist eine bunte Mischung aus Musik, Artistik und Schauspiel zu erleben. Das Ensemble Amselfon aus Berlin singt und spielt Weihnachtslieder im Stil der 1920er Jahre.

Mit Akkordeon, Saxofon und Trompete schlägt auch Cirque du monde weihnachtliche Töne an. Luftakrobatin Anna „die Biegsame“ fasziniert mit atemberaubenden Kunststücken und Max und Moritz spielen Lehrer Lämpel und Witwe Bolte ihre lustigen Streiche. Zum kulinarischen Angebot gehören klassisches Jahrmarktnaschwerk wie Bonbons, gebrannte Mandeln und Zuckerwatte.

Puppentheater, Filmkunst und Konzerte

Kinder können Geschenke basteln, dem Märchenpfad folgen, mit Wichtelbahn und Karussell fahren, auf Ponys reiten, Schafe und Esel streicheln, Märchen lauschen und ins Puppentheater gehen. Jeden Sonntagnachmittag um 15:30 Uhr kommt der Weihnachtsmann mit einem Sack voller Geschenke. Und ab dem 1. Dezember wird täglich ein Fenster des mit 112 Metern längsten Adventskalenders Deutschlands geöffnet.

Auch Filmkunst steht auf dem Programm: Am Offizierskasino flimmern täglich von 16 bis 19 Uhr Scherenschnitt-Märchenfilme aus den 1920er Jahren über die Leinwand. In der Pulverkasematte läuft der Film „Hunderttausendsternehotel“ und im Wohnwagenkino „Funkelfix“ sind humorvolle Animationsfilme zu sehen. In die Garnisonskirche wird täglich zwischen 12 und 16 Uhr jeweils zur vollen Stunde zu kurzen vorweihnachtlichen Orgelkonzerten eingeladen.

Künstler beim Weihnachtsmarkt Festung Königstein, Foto: Marko Förster
Künstler beim Weihnachtsmarkt Festung Königstein, Foto: Marko Förster

Festtafel mit Meissener Porzellan

Durch die gläserne Tür der Friedrichsburg, des barocken Pavillons an der Elbseite der Bergfestung, können Besucher einen Blick auf den festlich gedeckten Tisch des königlich-sächsischen Hofes werfen. Die Meissen Porzellan-Stiftung und die Staatliche Porzellanmanufaktur Meissen arrangieren auf dem berühmten „Tischlein deck dich“ eine glanzvolle Tafel mit historischem und anhand alter Formen neu hergestelltem Porzellan. Gezeigt wird das Dekor „Voller grüner Weinkranz“, das 1817 von Johann Samuel Arnhold in Meißen entworfen wurde.

Kostenlose Anreise mit VVO-Kombi-Ticket

Besuchern, die mit dem PKW anreisen, steht das Parkhaus am Fuß der Festung Königstein zur Verfügung. Ein Ausweichparkplatz wird in diesem Jahr nicht wie gewohnt im Gewerbegebiet Leupoldishain, sondern an der Straße K8734 zwischen dem Kreisverkehr und Struppen eingerichtet.

Zur Entlastung der Verkehrssituation bitten die Veranstalter um die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Durch eine Kooperation mit Nahverkehrspartnern ist diese besonders attraktiv: Familien und Minifamilien, die im Vorverkauf unter www.festung-koenigstein.de/tickets ein Kombi-Ticket für den Weihnachtsmarkt erwerben, sind damit am Tag des Weihnachtsmarktbesuches im gesamten Raum des Verkehrsverbundes Oberelbe (VVO) kostenlos mobil.

Im Kombi-Ticket inklusive ist der Festungsexpress der Firma Frank Nuhn Freizeit und Tourismus. Er pendelt von 9:30 bis 19:00 Uhr zwischen dem Ausweichparkplatz bei Struppen, dem Reißigerplatz in Königstein, dem Parkhaus und der Festung.

Stollenanschnitt für guten Zweck

Zur Eröffnung am Sonnabend um 12 Uhr schneiden Festungschefin Angelika Taube und Festungsbäcker Rico Hamisch sowie „Festungskommandant Friedrich Wilhelm von Kyaw“ den Riesenstollen an. Er wird traditionell im Holzbackofen gebacken und misst in diesem Jahr 10,24 Meter. Gegen eine Spende dürfen Besucher probieren. Der Erlös kommt dem Tierschutzverein in Pirna zugute.

„Königstein – ein Wintermärchen“ ist an allen vier Adventswochenenden jeweils Sonnabend und Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt zum Markt und das Kulturprogramm sind ebenso wie alle Museumsausstellungen im regulären Eintrittspreis der Festung Königstein enthalten. Tickets sind an den Tageskassen sowie im Vorverkauf unter www.festung-koenigstein.de/tickets erhältlich. Der Erwerb eines Online-Tickets erspart das Warten an den Kassen. ■

Über die Festung Königstein:

Die Festung Königstein ist eine der interessantesten Bergfestungen in Europa und gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Sachsen. Eingebettet in die bizarre Felslandschaft des Elbsandsteingebirges thront die einst unbezwingbare Wehranlage 247 Meter über dem Elbtal und weithin sichtbar. Das 9,5 Hektar große Felsplateau ist mit seinem einzigartigen Ensemble aus mehr als 50 imposanten Bauwerken verschiedener Epochen und seiner fast 800-jährigen, in verschiedenen Ausstellungen erzählten Geschichte ein Magnet für jährlich Hunderttausende Besucher aus der ganzen Welt. www.festung-koenigstein.de

Foto / Quelle: www.festung-koenigstein.de

Über Redaktion hamburg040 4734 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen