Die zehn Gesichter der Erde im Überseequartier Nord eröffnet

Ab 17. April präsentiert Fotograf Michael Martin seine großformatigen Bilder bei der Open Art-Ausstellung des Überseequartiers Nord. Fünf Jahre lang reiste der Fotograf um die Welt, um zehn Gesichter der Erde mit der Kamera einzufangen. Michael Martin zeigt ein Porträt der Erde und macht damit nicht nur die Schönheit und Vielfältigkeit des Planeten deutlich, sondern zeigt auch seine Gefährdung durch Klimawandel und Artensterben auf.

Die Bilder werden auf dem Überseeboulevard in der HafenCity bis zum 24. September 2023 ausgestellt und sind rund um die Uhr an der frischen Luft und kostenfrei zugänglich. Besucherinnen und Besucher dürfen sich in der Zeit auf beeindruckende Naturlandschaften freuen. Unberührtes Eis und feuerspuckende Vulkane auf der einen Seite, grüner Regenwald und weite Steppen auf der anderen – die vielfältigen Gesichter der Erde waren Motiv für Michael Martin.

Der Fotograf, der ebenfalls Geograf ist, möchte mit seinen Bildern eine zentrale Botschaft verbreiten: Die Erde ist so schön und faszinierend, dass jede Anstrengung lohnt, die Natur zu schützen.  „Mit meinen Bildern möchte ich den Planeten Erde in seinen geografischen Besonderheiten zeigen – jetzt finden sie in der Metropole Hamburg den perfekten Ausstellungsort.

Michael Martin und die Erde
Michael Martin und die Erde / © Michael Martin

HafenCity steht für die Verbindung Deutschlands zur Welt

Ich präsentiere unsere Welt in meinen Bildern und das Überseequartier in der HafenCity steht unter anderem für die Verbindung Deutschlands zur Welt“, erzählt Michael Martin. Über seine Motivation und Arbeitsweise sagt er: „Für meine Fotos gehe ich immer mit offenen Augen durchs Leben – es geht darum, besondere Momente einzufangen. Wenn ich etwas Besonderes sehe, lasse ich alles stehen und liegen und fange an, zu fotografieren.“

„Die besonderen Landschaften in Michael Martins Fotografien verdeutlichen das fragile Gleichgewicht von Naturlandschaften, die durch den Klimawandel bedroht sind. Zugleich laden seine Bilder von fernen, fast magischen Orten zum Träumen ein“, sagt Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin nördliches Überseequartier von BNP Paribas Real Estate Property Management Deutschland. „Wir freuen uns sehr auf die neue Ausstellung der Open Art.“

„Wie immer ist dieses Ausstellungsformat auch als Kultur- und Begegnungsort für die Menschen gedacht. Dieses Mal dürfen sie sich auf die Schönheit unseres Planeten in Großformat freuen“, führt sie fort. Die Präsentation von Michael Martins Bildern auf dem Überseeboulevard ist Teil seines multimedialen Projekts „Terra“. Zu den Bildern gibt es einen opulenten Bildband, erschienen im Knesebeck Verlag, sowie eine Fernsehserie.

Für seine Multivision hat der Fotograf fünf Jahre gearbeitet, in denen er sich in seinen Fotografien Themen und Fragen der Erdgeschichte, dem Aufbau der Erde und großen Herausforderungen unserer Zeit widmete. Eine Live-Multivision seiner Bilder wird es am 20.01.2024 in der Laeiszhalle in Hamburg geben. Bereits im September dieses Jahres ist der Naturfotograf als Keyspeaker zu Gast auf der Photopia Hamburg, die als Partner die 27. Open Art-Ausstellung präsentiert.

Quelle / Fotos: ueberseequartier.de

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Hamburg anders entdecken mit dem „elbsommer“-Fotowettbewerb
  2. Wine & Jazz HafenCity – Hamburgs kulinarisches Weinfest | hamburg040.com
  3. Weihnachtsmarkt im Überseequartier Nord mit Wintergolf und Glühwein | hamburg040.com

Kommentare sind deaktiviert.