HafenCity InSights öffnet den Bauzaun und zeigt die Stadt von morgen

Die HafenCity ist eines der größten innerstädtischen Stadtentwicklungsvorhaben weltweit. Schon heute ist ein neues Stück Hamburg entstanden, das von der Elbphilharmonie im Westen bis zu den Elbbrücken im Osten reicht – an vielen Orten drehen sich hier derzeit die Kräne und es wird gebaut.

„HafenCity InSights“ bietet am Sonntag, den 4. September 2022 von 11 bis 16 Uhr, in der dritten Auflage erneut allen Menschen die Möglichkeit, einen Blick hinter die Bauzäune zu werfen. Dieses Mal von gleich zehn großen Baustellen, die Hamburgs neue Silhouette maßgeblich mitgestalten.

Mit dem Polier direkt auf die Baustelle, die leitende Ingenieurin mit Fragen zur Statik löchern – und gleichzeitig die Visionen und Besonderheiten hinter den Projekten kennenlernen. Ein spannendes Rahmenprogramm von Baggerfahren, Bastelaktionen für Kinder, Bemalen von Bauzäunen und Bauhelmen bis zu XXL-Jenga sowie gastronomische Angebote runden das Programm für Groß und Klein ab.

HafenCity Hamburg
HafenCity InSights: Ein Tag, zehn Baustellen / © pixabay.com – Denkfalle

Viele Partner sind beteiligt

Die Unternehmen hinter den Baustellen, die diesen Tag gemeinsam umsetzen, sind: DC Developments, Edge, Garbe Immobilien-Projekte, HafenCity Hamburg GmbH, Signa und Unibail-Rodamco-Westfield. Besucher:innen erhalten Einblicke in insgesamt zehn Bauprojekte: BE.Strandkai Quartier, Edge ElbSide Hamburg, Edge HafenCity Hamburg, Elbtower, Eleven Decks, Marktplatz der Manufakturen, Null Emissionshaus, roots, Vilvif Hamburg und Westfield Hamburg-Überseequartier.

Der Ride-Sharing-Service Moia ist ganz im Sinne einer „Stadt von morgen“ als offizieller Partner elektrisch und emissionsfrei für die Gäste unterwegs. Zusätzlich zum öffentlichen Nahverkehr erlauben mehrere Shuttles während des Veranstaltungszeitraums einen kostenlosen Transfer zwischen den Baustellen.

Westlich abgeschlossen durch die Elbphilharmonie und östlich durch den entstehenden Elbtower erstreckt sich die HafenCity über eine Bruttogrundfläche von insgesamt rund 127 Hektar. Es entstehen circa 7.500 Wohnungen, Dienstleistungsflächen, Bildungseinrichtungen, Gastronomie, Einzelhandel, Kultur- und Freizeitangebote sowie Parks, Plätze und Promenaden mit direkter Nähe zum Wasser.

Quelle / Fotos: hafencity.com / © pixabay.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.