Kultur vom Feinsten in ganz privatem Hamburger Rahmen

Ein abwechslungsreiches Programm, liebevolle Gastgeber, besondere Orte und eine persönliche Atmosphäre: Das ist das „Literatur in den Häusern der Stadt.“ Das Festival bringt nach einer Pause im Vorjahr vom 8. bis 11. Juni 2022 unter der neuen Leitung von Barbara Heine Schumann wieder einzigartige Kulturerlebnisse für jeden Geschmack nach Hamburg.

Der Kartenverkauf für die acht Veranstaltungen beginnt am 17. Mai 2022. Beispiele für außergewöhnliche Lesungen sind die Veranstaltungen mit Fridolin Schley, der in der Grundbuchhalle des Ziviljustizgebäudes aus „Die Verteidigung“ liest, Daniel Schreiber mit „Allein“ im Gemeindehaus der Evangelischen Gemeinde-Akademie Blankenese und Judith Kuckart mit „Café der Unsichtbaren“ in der Katholische Akademie in der Innenstadt, die im Anschluss mit dem Telefonseelsorgeexperten Frank Reuter spricht.

Das Gärtnern wird Thema bei der Lesung von Marion Lagoda, die die Geschichte des Römischen Gartens am Blankeneser Elbufer bei einem Garteneinrichter in Blankenese erzählt. Wer es eher mit Liebesbriefen bedeutender Frauen und Männer hält, ist bei Katrin Hauptmann und Stefan Hunstein im Goßlerhaus gut aufgehoben.

Hamburg Blankenese
Hamburg Blankenese / © pixabay.com nick_photoarchive

„Viele Institutionen und die in ihnen engagierten Menschen haben das Festival in diesem Jahr möglich gemacht“, sagt Barbara Heine Schumann, „und das ist ganz wunderbar, denn dem Austausch zu politischen, sozialen und historischen Themen kommt gerade derzeit eine besondere Bedeutung zu.“

„Literatur in den Häusern der Stadt“ findet in Köln seit 2001 statt. Weitere ständige Festivalorte sind seit 2013 Hamburg und seit 2014 Bonn. Die Programm- und Gesamtfestivalleitung hat Elisabeth Noss. In Hamburg leitet seit 2022 Barbara Heine Schumann das Festival, in Bonn ist Brigitte Pütz verantwortlich.

Über den KunstSalon Köln e.V.

Der KunstSalon e.V. in Köln ist eine Privatinitiative zur Förderung von Kunst und Kultur. Seit 1994 setzt er sich mit zahlreichen Projekten in den Sparten Film, Bildende Kunst, Musik, Literatur, Theater und Bühnentanz dafür ein, Künstler und Kulturinteressierte zusammen zu bringen. Mit seinen Festivals zu Musik und Literatur hält der KunstSalon schon seit 24 Jahren Einzug in die „Häuser der Stadt“.

Quelle / Fotos: kunstsalon.de / © pixabay.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.