Face to Face – Eine gewagte Ausstellung in Hamburg

Sie kommen aus unterschiedlichen künstlerischen Welten und haben doch eine gemeinsame Botschaft: „Face to Face“. Am 29. April 2022 eröffnet das Hamburger Kunstlabel Antikult ab 18 Uhr die erste Gemeinschafts-Ausstellung der beiden bekannten Hamburger Künstler Anna Schellberg und mittenimwald in der Osakaallee 4, direkt am Überseeboulevard. Storytelling auf der Leinwand: Bis zum 08. Mai werden über 30 großformatige Werke der beiden Künstler gezeigt.

Die Pop-Up-Galerie steht unter dem Motto „Fine Art meets Punk“ und bringt die Dinge auf den Punkt: Glamour & Boom! Mit dem Anspruch Provokation mit Stärke und ein neues Bild von Schönheit in den dargestellten Frauen zu verbinden, führen Anna Schellberg und mittenimwald ihre Stile zusammen. So erwecken sie neue Heldinnen wie die „Red Killer Queen“ und „Absolutely Henry“ zum Leben – Heldinnen, die die Betrachtenden dazu einladen, sinnbildlich unter die Oberfläche zu schauen.

„Wir freuen uns sehr, mit der Pop-Up-Galerie einen weiteren Ort der kulturellen Begegnung inmitten der HafenCity zu schaffen. Neben der ganzjährigen OPEN ART-Ausstellung ist es für unser Quartier stets eine Bereicherung, Kreativschaffenden Raum zu bieten und ihre Werke und Botschaften in einem modernen Rahmen zu präsentieren“, sagt Dr. Claudia Weise, Quartiersmanagerin nördliches Überseequartier von BNP Paribas Real Estate Property Management Deutschland.

Plakat Hamburger Kunstlabel Antikult
Face to Face – Gemeinschafts-Ausstellung der Hamburger Künstler Anna Schellberg und mittenimwald / © antikult.com

Gemeinsame Ausstellung der beiden Kreativen

Entstanden ist die Idee der gemeinsamen Ausstellung aus einer Laune der beiden Kreativen heraus: Anna Schellberg ist eine der prominentesten Vertreterinnen der zeitgenössischen deutschen Pop Art. Mit ihrer abstrahierten und colorierten Art, Frauen zu porträtieren, konstruiert sie eine neue Idee von Schönheit.

Der ehemalige Grafiker mittenimwald ist ein Meister der Schablonen, Aufkleber und Collagen. Der von Punkkultur, Pop-Art und Werbung inspirierte, provokante Stil seiner Bilder, wird von speziellen typografischen Botschaften begleitet. Ganz im Sinne der Street Art-Kultur inszeniert er seine Heldinnen in klassischer Stencil-Manier.

„Beide Künstler sind technisch überragend, habe eine einzigartige Handschrift, klare Botschaften und machen keine Kompromisse. Vor wenigen Jahren war Anna Schellberg noch ein Geheimtipp, heute ist sie eine große Nummer in der deutschen Pop Art-Szene“, erklärt Axel Wieczorek, Geschäftsführer von Antikult. „mittenimwald gehört zu den bekanntesten Urban Art-Künstlern Deutschlands und genießt auch international hohes Renommee. Beide zusammen in einer Ausstellung, dann noch mit 14 gemeinsamen Werken – der totale Hammer!“

Die Details der Pop-Up-Galerie im Überblick

  • Anna Schellberg & mittenimwald: „Face to Face“
  • Ausstellungsdauer: 29. April – 08. Mai. 2022
  • Dienstag bis Freitag 12 bis 18 Uhr/Samstag 12 bis 16 Uhr
  • Vernissage: Freitag, 29. April, ab 18 Uhr
  • Wo? Antikult Pop Up-Galerie, Osakaallee 4, 20457 Hamburg

Quelle / Fotos: antikult.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Kultur vom Feinsten in ganz privatem Hamburger Rahmen | hamburg040.com

Kommentare sind deaktiviert.