Veganer und Flexitarier

Vegetarische und vegane Lebensmittel bilden den Mega-Trend unserer Gesellschaft und dominieren die Innovationen im Food-Sektor. Aber was erwarten die Verbraucher in Deutschland eigentlich genau von vegetarischen und veganen Fertigprodukten? Eine aktuelle Untersuchung von TNS Infratest* bringt jetzt überraschende Ergebnisse zutage. Das Fazit: Gemüse ja, Fleischimitate nur sehr bedingt. Damit belegt die Studie von TNS Infratest*, dass die neuen Avita Tiefkühl-Fertiggerichte aus purem Gemüse exakt den Wünschen der deutschen Verbraucher entsprechen.

Deutschland wird „flexitarisch“ und will echte Gemüse-Produkte
Die wachsende Bedeutung der vegetarischen und veganen Ernährung ist einer der Mega-Trends unserer Zeit, da er auf einem nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel basiert. Derzeit gibt es in Deutschland bereits ca. 7,8 Mio. Vegetarier** und 900.000 Veganer**. Die signifikanteste Entwicklung findet sich aber bei den sogenannten „Flexitariern“, deren Anteil eine aktuelle Forsa-Studie mittlerweile auf 42 Mio. beziffert.

Flexitarier haben besondere Wünsche
Damit gibt es in Deutschland erstmals mehr Menschen, die sich flexitarisch ernähren, als Menschen, die uneingeschränkt alles essen. Diese Flexitarier haben ganz andere Produktanforderungen als Vegetarier und Veganer, da sie – wenn auch reduziert – durchaus und gerne Fleischprodukte konsumieren. Eine aktuelle Studie von Tns Infratest* belegt jetzt, dass der Flexitarier auf der Suche nach natürlichen Gemüse-Spezialitäten ist und keine fleischanalogen Produktangebote braucht.

Verbraucher wollen echte Gemüseprodukte und keine Fleischimitate
Verbraucher wollen echte Gemüseprodukte und keine Fleischimitate

Aktuelle Studie von TNS Infratest*
Die im Mai 2016 durchgeführte Untersuchung zeigt, dass 45,6 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren vegetarische Fertigprodukte wollen. Das Überraschende: Fleischimitate, wie z.B. aus Eiweiß, die derzeit die Supermärkte dominieren, werden nur von 5,7 Prozent der Befragten bevorzugt. Mit 39,9 Prozent wünscht sich die Mehrzahl der Verbraucher aber Produkte auf reiner Gemüsebasis.

Dieser Wert steigt in Bezug auf Frauen sowie junge und gut ausgebildete Verbraucher noch einmal deutlich an. In der Altersgruppe 14-29 Jahre wird mit 54,3 Prozent sogar ein Wert von über 50 Prozent der Grundgesamtheit erzielt. Avita hat die Antwort auf diese Verbraucherbedürfnisse, denn bei allen fünf Tiefkühl-Fertiggerichten rückt pures Gemüse in die Tellermitte und wird zum Hauptbestandteil der Mahlzeit. Dabei sieht und versteht der Verbraucher, was er isst und kann die hochwertigen Rohstoffe nachvollziehen.

Foto / Quelle: Avita, Ernst Schnetkamp GmbH & Co. KG

Über Redaktion hamburg040 4568 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen