Tipps für die grüne Gestaltung des Wohnraums

Pflanzen versprühen nicht nur einen Hauch von Natur und Leben, sondern sind für die perfekte Raumgestaltung unabdingbar. Denn erst mit Pflanzen hauchen Sie Ihrem Zuhause richtiges Leben ein. Der Raum wirkt viel einladender. Natürlich gibt es viele Pflanzen, da kann es schwer sein, vor allem als Laie, das Perfekte für sich zu finden. Hier erfahren Sie, was Sie bei der Gestaltung mit Pflanzen beachten müssen.

Warum Zimmerpflanzen zur Dekoration wählen?

Eine der besten Optionen, wenn es darum geht, die perfekte Atmosphäre in jedem Raum in unserem Haus zu erreichen, ist die Verwendung von Zimmerpflanzen als dekorative Ergänzung. Ihre gesundheitsfördernde Wirkung ist weithin erwiesen: Sie schaffen eine entspannende Atmosphäre und reduzieren so den Stresspegel. Sie helfen aber auch, Staub zu reduzieren, indem sie die Trockenheit der Atmosphäre verringern.

Unabhängig vom Dekorationsstil gibt es so viele Arten von Blumen und Pflanzen, dass sie sich leicht an jeden Stil und jede Umgebung anpassen lassen, ob traditionell oder ganz modern. Zimmerpflanzen in der Dekoration haben nicht nur vielfältige ästhetische Vorteile, sie bieten auch psychologische Vorteile, die sie zu einem unschlagbaren Element für die Heimdekoration machen.

Welche Pflanzen sollte man wählen?

Exotische Pflanzen sind schwer zu pflegen, beginnen Sie mit den leicht zu pflegenden Zimmerpflanzen und führen Sie nach und nach die schwieriger zu pflegenden ein. Es ist auch möglich, einen kleinen Innengarten zu haben, in dem grüne Blattpflanzen mit blühenden Pflanzen gemischt werden.

Grünpflanzen für die Innendekoration

Am besten ist es, Pflanzen zu finden, die zum Stil der gewählten Dekoration passen, so dass sie ein Gefühl der Kontinuität mit dem Rest der dekorativen Elemente schaffen. Hüten Sie sich vor zu großen Pflanzen mit viel Blattwerk. Es ist notwendig, bei der Innenraumgestaltung ein Gleichgewicht zu wahren. Sie können zum Beispiel Pflanzen verwenden, die einer kleinen Wohnung ein Gefühl von Geräumigkeit geben oder, im Gegenteil, die eine wärmere Atmosphäre in einem großen Haus schaffen.

Mehr als Dekoration
Schönes grün inder Wohnung – Mehr als Dekoration / (c) pixabay.com

Dekorative Pflanzenideen

Durch die Kombination von Pflanzen mit dekorativen Töpfen können Sie überraschende und Low-Budget-Effekte erzielen. Sie können aber auch Pflanzen in anderen Arten von Stützen wie Hängekörben oder Sockeln platzieren, je nach dem Effekt, den Sie erzielen möchten. Jeder Raum kann auf diese Weise dekoriert werden, vom Wohnzimmer bis zu den Bädern, über die Küche oder die Schlafzimmer, die Kombinationen sind endlos. Denken Sie daran: Verwenden Sie immer Pflanzen, die in der Region heimisch sind. Sie sind am einfachsten zu pflegen, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich, da sie an das Klima angepasst sind.

Wie man Zimmerpflanzen pflegt

In Fluren, Treppenhäusern, auf Balkonen, in der Nähe von Fenstern oder sogar im Badezimmer platziert, bringen Pflanzen Leben in die Wohnung. Wenn Sie sich entscheiden, Pflanzen in die Dekoration Ihres Hauses einzubeziehen, ist es das Wichtigste, sich über ihre Grundbedürfnisse zu informieren: die richtige Menge an Licht und Temperatur, so dass Sie Ihr Haus so nah wie möglich an ihre natürliche Umgebung anpassen können. Es gibt eine Reihe von Empfehlungen, die befolgt werden sollten, um dies zu erreichen.

Wie viel Licht brauchen Pflanzen?

Fast alle Zimmerpflanzen bevorzugen Plätze im Haus, an denen sie ausreichend Licht haben, aber nicht direkt von der Sonne beschienen werden. Sie sollten sich also fragen, ob die Pflanzen von der Sonneneinstrahlung beeinflusst werden oder nicht. Bringen Sie in diesem Fall Vorhänge oder Jalousien an den Fenstern an. Direkte Sonneneinstrahlung zur Mittagszeit sollte vermieden werden. Die meisten Pflanzen mit farbigen Blättern benötigen eine intensive Beleuchtung, um ihre Farbe zu erhalten, auch ohne direktes Sonnenlicht. Dekorative blühende Pflanzen sollten an gut beleuchteten Plätzen platziert werden, da sonst die Gefahr besteht, dass sie nicht blühen.

Fazit

Man muss kein Gärtner sein, um mit Pflanzen ein schönes Ambiente in den eigenen vier Wänden zu erzeugen. Wenn Sie einige Dinge beachten, wie Lichtverhältnisse und Wohnstil, können Sie Ihrem Zuhause einen noch schöneren und gemütlichen Aspekt verleihen, indem Sie ein paar Grünpflanzen in Ihre Räume integrieren.

Foto / Quelle: (c) www.pixabay.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Gesundes Raumklima in der Küche: Tipps & Tricks

Kommentare sind deaktiviert.