Mobiles Internet wird immer beliebter

Seit der Einführung von Smartphones wird das mobile Internet immer beliebter. Inzwischen steht es noch vor dem Telefonieren und Simsen an erster Stelle in der Beliebtheitsskala. Dennoch telefonieren die Bundesbürger noch mehr als je zuvor. Wir schildern, worauf bei der Wahl eines Tarifs mit Internet zu achten ist.

43 Prozent gehen täglich mobil ins Internet

Inzwischen ist der Zugang zum Internet für die meisten deutschen Smartphone-Besitzer die wichtigste Funktion ihres Handys – dies ergab eine repräsentative Umfrage des Hightech-Verbands Bitkom. Befragt wurden hierfür 2.000 Personen.

  • 43 Prozent der Besitzer eines Smartphones gehen täglich ins Internet
  • 42 Prozent telefonieren täglich
  • 41 Prozent versenden täglich Kurznachrichten
  • 34 Prozent der Nutzer greifen täglich auf soziale Netzwerke oder Terminplaner zu

Präsidiumsmitglied René Schuster von Bitkom dazu: „Die mobile Internetnutzung per Smartphone ist ein absolutes Massenphänomen geworden, das in der Breite der Bevölkerung angekommen ist“ und weiter: „Das Smartphone entwickelt sich mehr und mehr zur Fernbedienung unseres Lebens.“

Ohne Smartphone ist unserer tägliches Leben kaum mehr vorstellbar
Ohne Smartphone ist unserer tägliches Leben kaum mehr vorstellbar

Was ist ein Smartphone?

Ein Smartphone ist ein hoch entwickeltes Handy, das in der Regel über einen berührungsempfindlichen Bildschirm, dem sogenannten Touchscreen, gesteuert wird. Aufgrund moderner Technik hat ein Smartphone mittlerweile einen ähnlich großen Funktionsumfang wie ein PC, nur dass es in die Hosentasche passt. In Deutschland besitzen derzeit 41 Prozent der Mobilfunkteilnehmer ab einem Alter von 15 Jahren ein Smartphone.

Mobile Flatrates bereits unter 20 Euro erhältlich

Ursächlich für den rasanten Anstieg der Nutzung des mobilen Internets sind die immer preiswerteren Tarife. Bereits für unter 20 Euro im Monat können Smartphone-Besitzer unbegrenzt in alle Mobilfunknetze und ins Festnetz telefonieren und im Internet surfen. Allerdings drosseln die Mobilfunkbetreiber die Geschwindigkeit in der Regel nach 300 oder 500 MB – doch den meisten Konsumenten reicht dieses Volumen. Nachteil: In den meisten Flatrate-Tarifen müssen SMS extra bezahlt werden. Solch eine Kurznachricht kostet dann rund 9 Cent.

Foto: © istock.com/loveguli

Über Redaktion hamburg040 5286 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen