Ist Dubai das bessere Deutschland? Tipps zum Leben und Arbeiten

Haben Sie auch den Eindruck, dass Deutschland langsam verrückt wird? Sie sind nicht allein. Der Großteil der politischen Entscheidungen sind für die normale Bevölkerung nicht mehr nachvollziehbar und entbehrt jeden Sinns für nachhaltigen Fortschritt und Wohlstandsmehrung der eigenen Bevölkerung.

Hinzu kommen immer mehr Einschränkungen der persönliche Freiheiten, Verkomplizierung der Realisierung einer jeden Geschäftsidee und eine steuerpolitische Gängelei, die so kompliziert geworden ist, dass selbst die Experten sie nicht mehr verstehen. Das Leben ist kurz und wir haben alle nur eines. Wie lange und bis wohin muss man das mitmachen?

Daher ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Deutsche ihrer eigentlich geliebten Heimat den Rücken kehren und in anderen Ländern ihr Glück und die wirtschaftlichen Freiheiten suchen, die sie in Deutschland mittlerweile vermissen. Nach Dubai auswandern, kann durchaus eine sinnvolle Alternative sein. Denn nicht ohne Grund steht seit ein paar Jahren das unaufhaltsam voranstrebende Emirat ganz oben auf der Liste.

Dubai Downtown
Dubai, Hauptstadt des gleichnamigen Emirats, Stadt der Superlative / © pixabay.com Olga Ozik

Leben und arbeiten in Dubai ist in der gleißenden Wüstensonne sicher etwas anders als im Nieselregen Deutschlands, doch die Konditionen sind außerordentlich attraktiv. Keine Einkommensteuer und nur 5 % Umsatzsteuer klingt buchstäblich wie aus einem Märchen aus 1001 Nacht. Und doch ist dies im globalen Handelszentrum mit einer erstklassigen Infrastruktur pure Realität.

Doch die geringe Steuerlast ist für viele nicht der einzige Anreiz. Schließlich ist Dubai einer der Orte mit den meisten touristischen Besuchen pro Jahr der Welt, also ein Ort, wo Menschen aus aller Welt Urlaub machen. Dennoch gibt es natürlich ein paar Fallstricke. Die meisten sind kultureller Natur. Denn vieles, was für uns Mitteleuropäer normal ist, ist im Emirat schlicht nicht möglich.

Wer vorhat, seinen Wohn- und Geschäftssitz dauerhaft nach Dubai zu verlegen, dem wird dringend empfohlen, sich erst einmal längere Zeit vor Ort aufzuhalten. Auf diese Weise kann jeder für sich selbst prüfen, ob ein Leben unter den gegebenen Umständen dauerhaft denkbar erscheint. Wer normal als Tourist einreist, darf 90 Tage im Land bleiben. Dieses Visum lässt sich einmalig um 30 Tage verlängern. Wenn die Entscheidung gefallen ist, sind zwar noch ein paar kleine bürokratische Hürden zu nehmen, aber dafür gibt es Hilfe und Lösungen.

Quelle / Fotos: Redaktion / © pixabay.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.