Bucerius Kunst Forum: Ausstellungsvorschau bis Ende 2016

2018 zieht das Bucerius Kunst Forum in neue Räume innerhalb des Gebäudes am Alten Wall. Das erfolgreiche Konzept konzentrierter Themenausstellungen wird hier auf einer Etage fortgeführt. Für das stark nachgefragte Veranstaltungsprogramm entsteht eine eigene Etage mit Auditorium und Lichthof. Die Servicebereiche werden großzügiger und für die Publikumsbedürfnisse angemessener gestaltet. Der Umzug wird ohne Unterbrechung des Ausstellungsbetriebs erfolgen.

Seitdem das Bucerius Kunst Forum im Herbst 2002 seine Tore für das Publikum öffnete, begeistert es Kunstliebhaber mit Ausstellungen, die sich durch die besondere Qualität der Exponate, die Internationalität der Leihgaben und die Themenvielfalt auszeichnen. Durch den großen, über die Jahre stark gestiegenen Publikumszuspruch mit inzwischen etwa 200.000 Besuchern im Jahr und drei bis vier Veranstaltungen pro Woche sind die räumlichen Kapazitäten an eine Grenze gekommen.

Bucerius Kunst Forum bezieht Anfang 2018 neue Räume am Rathaus
Das Bucerius Kunst Forum bezieht Anfang 2018 neue Räume am Rathaus

Eine Erweiterung der Service- und der Veranstaltungsbereiche in den bisherigen Räumen ist jedoch ebenso wenig möglich wie ein alternativer Standort. „Mit dem Umbau des Gebäudes am Alten Wall bietet sich jetzt die einmalige Gelegenheit, dass das Bucerius Kunst Forum neue Räumlichkeiten innerhalb des Gebäudes direkt gegenüber dem Rathausinnenhof beziehen kann“, erklärt Geschäftsführer Dr. Andreas Hoffmann.

In den neuen Räumen am Rathaus erhält das Ausstellungshaus Anfang 2018 großzügigere und den Publikumsbedürfnissen angemessenere Servicebereiche. Für das umfangreiche Veranstaltungsprogramm mit Lesungen, Konzerten, Diskussionen und Vorträgen entsteht eine eigene Etage. Mit dem neuen Auditorium und einem Lichthof wird sich die Fläche für Veranstaltungen verdoppeln.

Die Fläche für die Ausstellungen bleibt gleich groß, weil das Konzept der fokussierten Ausstellungen breite Anerkennung gefunden hat. Die neuen Räume haben den großen Vorzug, dass die Ausstellungen dann auf einer Etage präsentiert werden können. „Der Neubau gibt uns Gelegenheit, neue Entwicklungen in der Licht- und Klimatechnik zu berücksichtigen. Das sichert uns auch künftig Leihgaben aus Museen wie dem Louvre, dem Prado und der National Gallery,“ so Direktorin Dr. Ortrud Westheider.

Die Laufzeit des neuen Mietvertrags beträgt 30 Jahre. Damit hat das Bucerius Kunst Forum eine langfristige Perspektive. „Mit dem Umzug ist die Zeit-Stiftung für 30 weitere Jahre mit hochkarätigen Ausstellungen am Hamburger Rathausmarkt präsent“, so Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der Zeit-Stiftung. Anfang 2018 wird mit Ende der letzten Schau in den alten Räumen die anschließende Ausstellung in den neuen Räumlichkeiten eröffnet, so dass es einen nahtlosen Übergang geben wird.

Miró. Malerei als Poesie
31. Januar bis 25. Mai 2015

Über Wasser. Photographie und Malerei von 1800 bis heute
13. Juni bis 20. September 2015

Von Poussin bis Monet. Die Farben Frankreichs
10. Oktober 2015 bis 17. Januar 2016

Picasso. Fenster zur Welt
6. Februar bis 16. Mai 2016

Joseph Beuys. Die Plastischen Bilder
3. Juni bis 11. September 2016

Venedig. Die Stadt der Künstler
1. Oktober 2016 bis 8. Januar 2017

Foto / Quelle: Bucerius Kunst Forum

Über Redaktion hamburg040 4743 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen