Aqua-Agenten aus Hamburg gegen Plastikmüll

4701 gesammelte Pet-Flaschen, 1.357 € Pfanderlös für Trinkwasserbrunnen an Schulen in Äthiopien– das ist das Ergebnis der Aktion „Aqua-Agenten packen’s an“. Eine Woche lang haben Hamburger Aqua-Agenten-Kinder von rund 80 Grundschulklassen bereits benutzte Einweg-Pet-Flaschen gesammelt und ihre Mitmenschen darauf aufmerksam gemacht, stattdessen Leitungswasser oder Mehrweg-Flaschen zu nutzen. Der gesammelte Pfandbetrag wird direkt an das Projekt 100% Hygiene der Neven Subotic Stiftung gespendet.

Auslöser für die Aktion waren zwei Wasserwünsche, die 500 Kinder beim Aqua-Agenten-Sondereinsatz im März anlässlich des Weltwassertages neben vielen anderen formuliert hatten: „Es soll überall genug und sauberes Wasser geben!“ und „Es sollen weniger Produkte wie Plastiktüten oder –flaschen verwendet werden!“. Mit der Sammelaktion wurde diesen Forderungen ein besonderes Gewicht verliehen. Kai (8) hat aber noch einen neuen Wunsch: „Es sollen noch mehr Menschen sammeln oder spenden, weil es noch nicht genug Brunnen gibt.“

Eine Woche lang haben Hamburger Aqua-Agenten-Kinder von rund 80 Grundschulklassen bereits benutzte Einweg-PET-Flaschen gesammelt
Eine Woche lang haben Hamburger Aqua-Agenten-Kinder Einweg-PET-Flaschen gesammelt

Der Fußball-Profi Neven Subotic war sehr beeindruckt von dem Engagement der Hamburger Agenten: „Ich möchte mich ganz herzlich bei den Aqua-Agenten-Kindern bedanken. Sie haben nicht nur viel Geld für unser Projekt in Äthiopien gesammelt, sondern sie beschäftigen sich auch umfassend mit Themen wie Globaler Wasserverteilung und tragen dieses Wissen weiter.“ Das Projekt 100% Hygiene steht für den langfristigen Zugang zu Wasser und Bildung in Äthiopien. 13 Schulen werden mit Wasserbrunnen und geschlechtergetrennten Toiletten ausgestattet.

Bei der Abschlussveranstaltung an der Schule Iserbrook nahm Kika-Moderatorin Singa Gätgens mit rund 250 Kindern noch eine Videobotschaft für die Schulen in Äthiopien auf, natürlich durfte da der obligatorische Aqua-Agenten-Schlachtruf nicht fehlen. Denn der funktioniert überall, ob in Hamburg oder in Äthiopien. Abschließend konnte Projektleiterin Kristina Raab vom Aqua-Agenten-Büro versprechen, dass es auch nächstes Jahr wieder heißt: Aqua-Agenten packen’s an!

Die Aqua-Agenten werden seit 2010 durchgeführt, dabei beschäftigen sich Grundschulen spielerisch mit der Bedeutung von Wasser für Mensch, Natur und Wirtschaft. Träger ist ein Kooperationsnetzwerk um die Michael Otto Stiftung für Umweltschutz, Hamburg Wasser und die HHLA.

Weiterführende Informationen zu der Neven Subotic Stiftung: nevensuboticstiftung.de

Die Aqua-Agenten sind ein Bildungsangebot der Michael Otto Stiftung für Umweltschutz mit dem Hauptpartner Hamburg Wasser. Unterstützt werden sie durch ein breites Partnernetzwerk, in dem sich die Hamburger Hafen- und Logistik AG, der NABU Hamburg, das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg (LI), das Institut für integrative Studien (infis) der Leuphana Universität Lüneburg und der Cornelsen Verlag engagieren.

Foto / Quelle: aqua-agenten.de, K. Angerer, Kristina Raab, nevensuboticstiftung.de

Über Redaktion hamburg040 4869 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen