Disney-Musical „Aladdin“ kommt 2015 nach Hamburg

Die Hamburger Musical-Welt bekommt weiteren Zuwachs aus der Disney-Familie. Die in diesem Jahr am New Yorker Broadway gestartete Produktion „Aladdin“ soll den Erfolg der Musicals „Der König der Löwen“ und „Tarzan“ wiederholen, die mit bisher 14 Millionen Besuchern große Erfolge erzielten. Alle genannten Stücke werden für weiter steigende Zuschauerzahlen bei Werken mit Disney-Vorlagen sorgen.

Theater im Hafen

Denn „Aladdin“ wird in der Neuen Flora das „Phantom der Oper“ ersetzen, das dort Ende 2015 vorerst zum letzten Mal aufgeführt wird. „Der König der Löwen“ bleibt weiterhin im Stage Theater am Hafen und wird dort seine Erfolgsgeschichte fortsetzen. Wer die Show noch nicht gesehen hat, hat also auch in Zukunft Gelegenheit dazu, sollte sich allerdings im Vorfeld um Tickets bemühen und sich über Anfahrtswege, Spielzeiten etc informieren. Spontan an Karten zu gelangen dürfte sich nämlich als schwierig erweisen.

Im November 2015 wird „Aladdin“ als drittes Disney-Musical seine Europapremiere in Hamburg feiern. Die Produzenten von Stage Entertainment sehen in der Hansestadt den perfekten Ort für das neue Musical-Event. Dabei war es „Das Wunder von Bern“, das am 23. November im neuen Theater an der Elbe Premiere feiert, und damit einen früheren Start von „Aladdin“ verhinderte.

Seit März dieses Jahres läuft das Orient-Musical nämlich erfolgreich am New Yorker Broadway und räumte dabei neben sehr guten Kritiken auch einen Tony-Award ab, der weltweit höchsten Auszeichnung für Musicals. Der dem Stück zugrunde liegende Disney-Film stammt aus dem Jahr 1992 und basiert wiederum auf einer kurzen Geschichte aus der Sammlung „Märchen aus 1001 Nacht“. Die Musik zum neuen potenziellen Disney-Hit stammt vom achtfachen Oscar-Preisträger Alan Menken, der schon für die Musik von „Die Schöne und das Biest“ verantwortlich zeigte.

In Hamburg geht der Nachschub an neuen Musical-Stücken also nicht aus. Die deutsche Musical-Hauptstadt ist nach New York und London die weltweit drittgrößte Metropole für Musicals. Neben den genannten Shows läuft außerdem das erfolgreiche Rocky-Musical im Operettenhaus an der Reeperbahn und ab dem 5. Februar 2015 wird „Comeback! Das Karl-Marx-Musical“ im Altonaer Monsun Theater anlaufen.

Das Stück ist bereits seit April 2014 sehr erfolgreich in verschiedenen Städten Sachsens. Die Musik für das Musical, von dem zunächst 16 Vorstellungen geplant sind, stammt aus der Feder von Prinzen-Sänger Tobias Künzel. In dem Stück erwecken ein verarmter Banker und ein Finanzberater den Kapitalismuskritiker Marx zum Leben, um ihn wegen der Finanzkrise zur Rede zu stellen. Hamburg bietet damit nicht nur für internationale Großproduktionen ein florierendes Musical-Umfeld, sondern auch innovative Produktionen aus Deutschland.

Bildrechte: Flickr Theater im Hafen Tina B. CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Über Redaktion hamburg040 4511 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen