Der 683. Winterdom öffnet seine Pforten

Am 9. November 2012 öffnet auf dem Heiligengeistfeld der 683. Winterdom seine Pforten. Für 31 Tage verzaubert er die Besucher mit seinem unverwechselbaren Charme, dem verführerischen Duft von frisch gebrannten Mandeln und Schmalzkuchen, mit deftigen Spezialitäten und leckerem Glühwein.

Jeden Abend erstrahlen viele tausend kleine Lichter auf der Dom-Meile und verwandeln das Heiligengeistfeld in eine zauberhafte Erlebniswelt inmitten der Großstadt. Bis zum 9. Dezember bietet der Winterdom pures Volksfest-Vergnügen für Jung und Alt.  Ein bunter Mix aus hochmodernem Action-Spaß, Schau- und Belustigungsgeschäften und nostalgischen Karussells macht jeden Besuch auf dem Dom zu einem besonderen Erlebnis für die ganze Familie.

Hamburger Winterdom
Hamburger Winterdom
Hamburger Winterdom, Riesenrad
Hamburger Winterdom, Riesenrad

Frank Horch – Senator der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation – übernimmt die feierliche Eröffnung am Freitag, den 9. November 2012 um 16.30 Uhr in der Bayernfesthalle. Mit dem traditionellen Fassanstich und drei Böllerschüssen wird das größte Volksfest des Nordens offiziell eröffnet. Alle Betriebe öffnen bereits ab 15 Uhr ihre Pforten. Neben Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur, dürfen die „Hamburger Originale“, wie die „Zitronenjette“ oder der „Wasserträger Hummel Hummel“, bei der Eröffnung natürlich nicht fehlen. Traditionell übernimmt den musikalischen Auftakt der Feierlichkeiten ab 16 Uhr das Polizeiorchester Hamburg.

Ein Highlight ist der nagelneue „Flasher“. Das höchste transportable Loopingflug-Fahrgeschäft der Welt ist mit 70 Metern Höhe ein echter Gigant auf dem Heiligengeistfeld.  Das ist Action-Spaß für Adrenalinjunkies im Rundumflug.  Mit „The Game“ hält ein interaktives 3D Kino mit Spezialeffekten seine Besucher in Atem. Hier bestimmt jeder selber wie der Action-Film auf der 7x 15 Meter großen Leinwand weitergeht.

Ein weiteres Highlight auf dem Winterdom ist der „Tornado“. In Höchstgeschwindigkeit drehen sich hier die Gondeln um das Auge des Tornados auf einer Drehscheibe. Dieses Fahrgeschäft verspricht ein echtes „Rundum-Fahrvergnügen“ und ist nichts für schwache Nerven. Etwas beschaulicher geht es bei der „Petersburger Schlittenfahrt“  rund, dafür schneit es hier ab und zu. Das „Labyrinth“ hält was der Name verspricht und schickt die Besucher auf zwei Etagen in die Irre, und in der „Time Factory“ vergeht die Zeit wie im Fluge. Hier geht es über Rollen, durch Laufräder, oder ins Glaslabyrinth – das ist echter Familienspaß.

Domparade
Domparade
Teststrecke Doppellooping
Teststrecke Doppellooping

Der Winterdom 2012 präsentiert natürlich auch wieder die Klassiker unter den Dom Fahrgeschäften. Für eine besinnliche Fahrt besteigen die Gäste eine Gondel im 55 Meter hohen Riesenrad und bekommen zudem einen atemberaubenden Blick über Hamburg. Den Geschwindigkeitsrausch erleben Besucher auf der Teststrecke – übrigens weltweit die einzige transportable Loopingbahn, bei der ausschließlich Beckenbügel zum Einsatz kommen, um den Piloten ein Gefühl von Bewegungsfreiheit mit einer extra Portion Nervenkitzel zu bieten.

Den Boden unter den Füßen verliert man gefahrlos im Original Rotor, potentielle Formel 1 Piloten trainieren auf der 3-stöckigen Rennstrecke der Go-Kart Bahn Rallye-Monte-Carlo. Ein luftiger Wellenflug im Kettenkarussell darf genauso wenig fehlen, wie das Kurven-Vergnügen in der Wilden Maus, eine romantische Fahrt im Love Dream (Die Raupe) oder leuchtende Kinderaugen in einem der vielen Kinderfahrgeschäfte.

Eine ländliche Oase mitten auf dem Hamburger Dom. Ein Landmarkt mit frischen Produkten aus der Region und einer kleinen Oldtimer-Trecker -Ausstellung präsentiert sich erstmalig auf der Sonderveranstaltungsfläche auf dem Heiligengeistfeld. Line Dance Vorführungen und der Besuch der Apfelkönigin stehen zur Unterhaltung auf dem Programm. Deftige Bauernspezialitäten, Rauchwurst- und Käsedelikatessen, kuschelige Mützen und warme Schals sind ebenso im Angebot wie ländliche Bekleidung, Weine und Produkte rund um den Apfel.

Wurstwaren Landmarkt
Wurstwaren Landmarkt
Hamburger Winterdom, Lichterglanz
Hamburger Winterdom, Lichterglanz

Am ersten Familientag auf dem Winterdom (14. November) wartet ein besonderes Highlight auf die großen und kleinen Besucher. Um 17 Uhr startet die große Dom Parade mit bunt geschmückten Wagen, Musik, Maskottchen wie z.B. dem Volksfestherz, Janni Jahrmarkt, den Freezers und Blue Devils vor dem Landmarkt. Die Polizei und Feuerwehr zeigen ihre kleinsten Einsatzfahrzeuge. Alte Trecker und vieles mehr beleben die Dom-Meile. Das Finale bildet um ca. 18.30 Uhr ein Feuerwerk extra für Kinder.

Der Dom hat ein großes Herz für Kinder und engagiert sich in diesem Jahr erstmalig beim 9. Bundesweiten Vorlesetag am 16. November. Auf dem Hamburger Dom finden aus diesem Anlass Lesungen an dem wohl ungewöhnlichsten Ort des Vorlesetages statt: Cornelia Poletto (TV Köchin und Gastronomin), Rhea Harder (ZDF Notruf Hafenkante), Petra van Bremen (Best-Age-Fotomodell, Botschafterin von DKMS Life) sowie Alexander Dimitrenko (ehemaliger Europameister im Schwergewicht) und Christiane Blömeke (MdHB) unterstützen diese Aktion vor Ort und werden von 16 bis 17 Uhr in den Gondeln des Riesenrades lesen.

Weitere Lesungen finden in den Kinderkarussells statt. Am Ende wartet auf dem Landmarkt noch eine Dom-Paket-Verlosung auf die Teilnehmer. Die Anmeldung für den Vorlesetag erfolgt am 16. November ab 15:30 Uhr direkt auf dem Dom vor dem Riesenrad. Ein ganz besonderer Augenschmaus erwartet die Besucher jeden Freitagabend um 22:30 Uhr. Da erstrahlt der Himmel über dem Hamburger Dom in leuchtenden Farben. Verliebte rücken noch näher zusammen und auch Familien genießen das faszinierende Schauspiel am nächtlichen Himmel über Hamburg.

Auf alle Sparfüchse wartet der Winterdom jeden Mittwoch mit besonderen Angeboten, denn Mittwoch ist „Familientag“. Ermäßigungen bei allen Fahr-, Schau- und Belustigungsgeschäften und natürlich auch bei der Gastronomie warten auf jeden Dom-Besucher. An diesem Tag können alle kräftig sparen.

Öffnungszeiten vom 9. November bis 9. Dezember 2012
Montag – Donnerstag: 15 Uhr – 23 Uhr
Freitag und Samstag: 15 Uhr – 24 Uhr
Sonntag:  14 Uhr – 23 Uhr
18.11.2011 Volkstrauertag: 15 Uhr – 23 Uhr
25.11.2011 Totensonntag: 15 Uhr – 23 Uhr

Web: hamburg.de/dom & facebook.de/hamburgdom

Fotos: © Hamburger Dom / Henning Angerer

Über Redaktion hamburg040 4421 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen