„Hindenburg-Haus“ in Hamburg: Allianz Real Estate wird von CMS beraten

Die Allianz Real Estate GmbH hat das „Hindenburg-Haus“, ein Wohn- und Geschäftshaus in der Hamburger Altstadt, an die Quest Investment Partners, eine Investment- und Projektentwicklungsgesellschaft, verkauft.

Das Objekt liegt mitten im Bankenviertel der Hansestadt. Es umfasst eine Mietfläche von rund 12.000 Quadratmetern. Über die Details der Transaktion haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Ein CMS-Team um Lead Partner Dr. Volker Zerr hat die Allianz Real Estate bei der Transaktion umfassend rechtlich beraten. CMS berät die Allianz regelmäßig bei Immobilientransaktionen, zuletzt beim Erwerb der Bertelsmann-Firmenzentrale in München.

Foto Dr. Volker Zerr
Foto Dr. Volker Zerr

Die Allianz Real Estate ist der unternehmenseigene Real Estate und Asset Manager der Allianz Gruppe. Das Unternehmen entwickelt und steuert Investmentlösungen für die Allianz Gruppe.

Allianz Real Estate ist, nach eigenen Angaben, der größte Immobilieninvestor der Welt mit einem Volumen von 73,6 Milliarden Euro Assets under Management.

Quest Investment Partners ist eine 2016 gegründete Investment- und Projektentwicklungsgesellschaft mit Sitz in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt. Quest konzentriert sich auf Investitionen in Gewerbeimmobilien in deutschen Großstädten und Benelux.

Foto / Quelle: www.cms-hs.com / www.cms.law

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.