Fachkongress 1. Hamburger Energietage 2014: Energieeffizienz bei Neubauten und Modernisierungen

Auf dem Energie- und Immobilienkongress der 1. Hamburger Energietage ziehen Verbände und führende Unternehmen der Hamburger Wohnungs-, Immobilien- und Energiewirtschaft am 28. März im CCH Congress Center Hamburg eine Zwischenbilanz der Energiewende.

In Vorträgen und Podiumsdiskussionen zeigen Fachleute aus Wirtschaft, Forschung und Politik zudem auf, was angesichts der aktuellen Diskussionen um bezahlbaren Wohnraum, Stromnetze, virtuelle Kraftwerke, neue Energiespeicher und elektromobile Versorgungskonzepte dringend zu tun ist und stellen ihre Lösungsvorschläge vor.

Eingangs geht der Kongress der Frage nach „Wie grün sind Hamburgs Immobilien?“ Hierzu wird mit Unterstützung des Hamburger Grundeigentümer-Verbandes eine Markstudie zum Stand der energetischen Modernisierung von Ein- und Zweifamilienhäusern in Hamburg durchgeführt.

Die repräsentative Befragung wird auch Aufschluss über die Investitionsplanungen in diesem Handlungsfeld geben. Die Ergebnisse werden wichtige Planungsvorgaben für die Hamburger Wohnungs- und Stadtentwicklungspolitik als auch für die Bauwirtschaft und Finanzierungsinstitute liefern.

Fachkongress Hamburger Energietage
Fachkongress Hamburger Energietage

Vorträge und Diskussionen

Zu den hochkarätigen Referenten des Kongresses gehört u.a. Prof. Dr.-Ing. Gerd Hauser, Ordinarius der Technischen Universität München und Direktor des Fraunhofer Instituts für Bauphysik. In seinem Vortrag „Hülle allein genügt nicht – Energetisch Sanieren ganzheitlich betrachtet“ stellt er CO2-Vermeidungspotenziale vor und vergleicht deren Kosten.

Der international renommierte Bauingenieur und Architekt Prof. Dr. Werner Sobek, zudem ehemaliger Präsident der DGNB Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen, fragt in seinem Kongressbeitrag „Nachhaltiges Bauen – Wohin geht die Reise?“ und stellt dafür die These zur Diskussion „Die Zukunft gehört dem Aktivhaus“.

Weitere spannende Vorträge beschäftigen sich mit der Novelle der Energieeinsparverordnung EnEV, der energetischen Stadtentwicklung im Bestand und den Auswirkungen energieeffizienter Planungsvorgaben auf den Städtebau und die Architektur.

In zwei Podiumsdiskussionen setzen sich Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft und den Verbänden kritisch mit dem Für und Wider energetischer Baumaßnahmen und der ökologischen Quartiersentwicklung auseinander.

Ehrengast der Veranstaltung ist Franz Alt, dem auf den 1. Hamburger Energietagen ein Ehrenpreis verliehen wird. Der bereits mehrfach für seine Verdienste um Menschenrechte und Umwelt ausgezeichnete Journalist und Bestsellerautor gibt auf seiner Homepage www.sonnenseite.de einen Überblick u.a. über die Alternativen der Energieerzeugung und über die Themen Klimawandel, Klimapolitik und ökologische Verkehrswende.

Der Kongress richtet sich insbesondere an Fachleute aus der Energie-, Immobilien- und Bauwirtschaft, u.a. Architekten, Ingenieure, Projektentwickler, Hausverwalter und Handwerker. Das vollständige Kongressprogramm finden Sie unter http://www.hamburger-energietage.com/fuer-kongress-teilnehmer/programm.html

Teilnahmegebühr inkl. Verpflegung: 185 Euro / Person (inkl. MwSt.)

Informationen und Anmeldungen unter www.hamburger-energietage.com.

Begleitende Fachausstellung

Parallel zum Kongress findet ebenfalls im CCH am 28. und 29. März 2014 eine Energie- und Immobilien-Messe statt. Besucher können sich bei rund 100 Ausstellern und in Praxisvorträgen über energetische Bau- und Modernisierungsmaßnahmen, Förderangebote sowie konkrete Einsparmöglichkeiten und elektromobile Angebote informieren.

Foto / Quelle: Energiekongress & Messe GmbH

Über Redaktion hamburg040 4422 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen