dpa zeichnet Bilder des Jahres 2013 aus

365 Tage, verdichtet in 18 eindrucksvollen Fotografien: Die dpa-Bilder des Jahres 2013 rufen noch einmal wichtige Augenblicke eines ereignisreichen Jahres in Erinnerung. Zum 13. Mal hat die Nachrichtenagentur dpa die Leistungen ihrer Fotografinnen und Fotografen von einer unabhängigen Jury bewerten und besonders überzeugende Aufnahmen auswählen lassen.

Ausgezeichnet wurden die Preisträger in den sechs Kategorien Politik, Wirtschaft, Sport, Vermischtes & Feature, Kultur & Entertainment sowie Porträts nun am Donnerstagabend während der Bauer Media Photo Lounge der Bauer Media Group in Hamburg. Präsentiert werden die Gewinner-Motive von der picture alliance, der Bildagentur der dpa-Gruppe.

„Das Jahr 2013 war für unsere Fototeams reich an besonderen Ereignissen und Themen. Eine Papst- und eine Bundestagswahl galt es zu fotografieren, Hochwasser in großen Teilen Deutschlands, den NSU-Prozess und das erste deutsch-deutsche Champions-League-Finale im Fußball – um nur einige herausragende Beispiele zu nennen“, erklärt Roland Freund, Chef Inland und Mitglied der dpa-Chefredaktion.

Zum 13. Mal hat die Nachrichtenagentur dpa die Leistungen ihrer Fotografinnen und Fotografen von einer unabhängigen Jury bewerten und besonders überzeugende Aufnahmen auswählen lassen
Zum 13. Mal hat die Nachrichtenagentur dpa die Leistungen ihrer Fotografinnen und Fotografen von einer unabhängigen Jury bewerten und besonders überzeugende Aufnahmen auswählen lassen

„Unsere Fotografen haben dabei wieder ein hohes Maß an Kreativität bewiesen und oft erhebliche Mühen auf sich genommen, um den dpa-Kunden eine schnelle, ausführliche und ansprechende Berichterstattung zu liefern. Die dpa-Chefredaktion gratuliert heute deshalb nicht nur den Preisträgern des Wettbewerbes, sondern dankt auch dem Team insgesamt für die hervorragenden Leistungen im Jahr 2013.“

In der Kategorie Politik ging der erste Preis an Hannibal Hanschke, der einen besonderen Moment während eines Treffens von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück mit Jusos in Hamburg festhielt. Als erster Preisträger in der Kategorie Sport wurde Daniel Karmann für ein Foto der Tennisspielerin Andrea Petkovic ausgezeichnet. In der Kategorie Wirtschaft gefiel der Jury am besten ein Bild von Uwe Zucchi, das Daimler-Chef Dieter Zetsche bei einer Fahrzeugvorstellung auf der Automesse IAA zeigt.

David Ebener erhielt den ersten Preis in der Kategorie Feature & Vermischtes für eine Aufnahme des gerade in die Freiheit entlassenen Psychiatrieinsassen Gustl Mollath. Weitere Sieger einzelner Kategorien waren Felix Hörhager („Kultur & Entertainment“ für ein Bild von Lilly Becker auf dem Münchner Oktoberfest) und Maurizio Gambarini („Porträts“ für eine Aufnahme von Altbundeskanzler Gerhard Schröder).

Zur Jury gehörten in diesem Jahr Claudia Jeczawitz (Bildredaktion „Der Spiegel“), Petra Göllnitz (Bildredaktion „stern“), Ute Oelker (Leitung Bildredaktion „Neue Post“), Michael Dilger (Leitung Bildredaktion „Die Welt“), Georg Hardenberg (Leitung Bildredaktion „Super Illu“) und Thorsten Fleischhauer (Leitung Bildredaktion „Focus“). Zu bewerten hatten die Jurymitglieder knapp 1400 Einsendungen von dpa-Fotografinnen und -Fotografen.

Foto / Quelle: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Über Redaktion hamburg040 4820 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen