Stuzubi in der Sporthalle Hamburg an der Krochmannstraße

Über 1.600 Schüler haben sich nun auf der Stuzubi in der Sporthalle Hamburg an der Krochmannstraße von mehr als 60 ausgewählten Hochschulen, Unternehmen und öffentlichen Institutionen über ihre Möglichkeiten nach dem Abitur informiert. Profitiert haben von der Messe außerdem die Aussteller aus der Region.

„Wir freuen uns sehr, dass sich die Stuzubi Hamburg so positiv weiterentwickelt“, sagte die Veranstalterin Karola Marschall, die die bundesweite Messe bereits seit sechs Jahren organisiert. Wie wichtig ein solches Angebot für die Region sei, hat auch die Aussteller beeindruckt.

Beratungsgespräch auf der Stuzubi Hamburg
Beratungsgespräch auf der Stuzubi Hamburg

„Die Hoffnung, Bewerber für das Jahr 2014 zu erreichen, wurde erfüllt. Es haben sich viele Schüler bereits für 2014/15 informiert und auch die Möglichkeit, einen Vortrag zu halten, war sehr gut“, berichtet Tanja von der Ahé von der Polizei Hamburg. Die Bedeutung der Veranstaltung für die Wirtschaft sowie die teilnehmenden Hochschulen und öffentlichen Institutionen ist groß.

In Zeiten des demografischen Wandels ist qualifizierter Nachwuchs nämlich rar. Friederike Nehls von der HSBA Hamburg School of Business Administration zeigte sich von der Qualität der Messebesucher beeindruckt: „Die war überdurchschnittlich. Danke für die tolle Messe.“ Auch Silke Brinkmann von Cultural Care Au Pair lobte die gute Organisation, die Zielgruppe der Abiturienten und die damit zusammenhängenden guten Gespräche: „Wir sind nächstes Jahr wieder dabei.“

Insbesondere durch den angenehmen Rahmen der Stuzubi, der auch zeitintensive Beratungsgespräche zuließ, blieb letztlich keine Frage unbeantwortet. „Eine gute Plattform, um die Ausbildung in unserem Unternehmen darzustellen und Interessenten näherzubringen“, zeigt sich Stefan Detmering von der Computacenter AG sehr überzeugt. Begeistert waren außerdem die mehr als 1.600 Schüler vor Ort.

Alena Neven vom Gymnasium Salzhausen hebt den direkten Kontakt hervor. „Man wurde angesprochen und das nicht aufdringlich, sondern eher dezent und zurückhaltend, was sehr freundlich war. Gerade für den Berufsweg der Logopädie war die Messe sehr hilfreich, da so ein Kontakt zu bereits im Internet recherchierten Berufs- und Hochschulen hergestellt werden konnte. Offene Fragen klärten sich so einfach und direkt.“

Auch Jannik Sörensen von der Otto-Hahn-Stadtteilschule Jenfeld war begeistert: „Die Messe war für mich sehr informativ, ich kann mir einige Berufswege für die Zukunft vorstellen.“ Nico Schneider von der Erich Kästner Schule Hamburg-Farmsen hebt besonders den freundlichen Empfang und das Rahmenprogramm hervor: „Ich habe nützliche Infos durch das Vortragsprogramm und die anschließenden Gespräche bekommen.“

Geplant ist, die Stuzubi im kommenden Jahr wieder in Hamburg stattfinden zu lassen. „Gerade in der Metropolregion rund um die Hansestadt gibt es einen enormen Informationsbedarf seitens der Schüler“, so Marschall. Auch für die Unternehmen sei das Gebiet sehr interessant. Ziel sei daher, die Messe wie in München, Frankfurt, Düsseldorf und vielen anderen deutschen Städten als regelmäßige Veranstaltung zu etablieren.

Foto & Web: stuzubimesse.de

Über Redaktion hamburg040 4464 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen