Schnelle, günstige und unsichtbare Wärme mit Carbon-Wandheizung

Eine erfrischende Dusche oder ein entspanntes Bad: Beides ist in einem angenehm beheizten Badezimmer am schönsten. Wird im Badezimmer oder anderen Räumen schnell zusätzliche Wärme gebraucht, ist die neue Carbon-Niedervolt-Wandheizung IndorTec Therm-C von Gutjahr eine besonders praktische und komfortable Lösung. Sie lässt sich einfach und schnell zuschalten und macht kostspieliges Dauerheizen so überflüssig – gerade in der Übergangszeit.

Wer das Badezimmer oder andere Räume dauerhaft mit hoher Temperatur heizen muss, um es dort zum Beispiel morgens oder abends angenehm warm zu haben, treibt die Heizkosten schnell in die Höhe. Gerade in der Übergangszeit vor und nach dem Winter ist dies meist unnötig. Die neue Carbon-Niedervolt-Wandheizung IndorTec Therm-C von Gutjahr schafft hier Abhilfe. Sie sorgt für gleichmäßige, wohlige Wärme genau dann, wenn sie benötigt wird.

Gleichmäßige, wohlige Wärme aus der Wand
Gleichmäßige, wohlige Wärme aus der Wand / © istockfoto/Gutjahr – Fotograf: peshkov/Gutjahr

Flexibel zuschaltbare Zusatzwärme

IndorTec Therm-C ist besonders dünnschichtig und kann deshalb gut an Wänden unter Fliesen, Putz und Tapeten eingesetzt werden – etwa als „unsichtbare“ Handtuchheizung oder für schnelle und flexibel zuschaltbare Zusatzwärme. „Damit lässt die Wandheizung sich kurzfristig und gleichzeitig energiesparend einsetzen“, erklärt Gutjahr-Produktmanager Andreas Miseer-Baum. Der dünnschichtige Aufbau sorgt zudem für eine schnelle Reaktionszeit und eine hohe, gleichmäßige Wärmeabgabe der Carbon-Wandheizung.

Ideal auch für Sanierungen

So praktisch die Einsatzmöglichkeiten der Wandheizung sind, so einfach ist ihr Einbau. Denn die geringe Einbauhöhe ermöglicht eine besonders schnelle Verarbeitung. „IndorTec Therm-C kann jederzeit nachgerüstet werden und ist dadurch nicht nur in Neubauten, sondern auch ideal für die Sanierung geeignet“, betont Miseer-Baum.

Die vormontierte Zuleitung macht den Anschluss einfach, eine zusätzliche Elektroinstallation ist nicht erforderlich. Gesteuert wird die Wandheizung über ein programmierfähiges, digitales Touch-Thermostat. So liefert sie komfortabel und flexibel zusätzliche Wärme – in den Übergangszeiten und im gesamten Rest des Jahres.

Quelle / Fotos: gutjahr.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.