Energie tanken in der dunklen Jahreszeit – von Müdigkeit keine Spur

Wenn die Tage kürzer sind und die Dunkelheit schneller hereinbricht, kann unser Energielevel schnell in den Winterschlaf fallen. Die dunkle Jahreszeit fordert unseren Körper auf ganz besondere Weise heraus und Statista legt offen, dass ganze 59 % der Deutschen zumindest gelegentlich unter einem Winterblues leiden. Das bedeutet jedoch keinesfalls, dass Sie sich damit abfinden müssen und sich einfach unter die Decke verkriechen sollten.

In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wie Sie sich von Kopf bis Fuß energetisieren können. Lichttherapie für unseren Körper, Hyaluron für unsere Haut und tägliche Routinen für mehr Power? So hat Müdigkeit keine Chance!

Mit weniger Tageslicht im Winter kann sich unser Biorhythmus also verschieben, was oft zu Müdigkeit und Energiedefiziten führt.
Mit weniger Tageslicht im Winter kann sich unser Biorhythmus also verschieben, was oft zu Müdigkeit und Energiedefiziten führt / (c) pexels.com

Was passiert in der dunklen Jahreszeit?

Es ist nichts Neues, dass unser Energielevel direkt durch die Menge an Sonnenlicht beeinflusst wird, die wir jeden Tag aufnehmen. Mit weniger Tageslicht im Winter kann sich unser Biorhythmus also verschieben, was oft zu Müdigkeit und Energiedefiziten führt.

Ein Schlüsselfaktor in diesem Zusammenhang ist Vitamin D, das oft als das „Sonnenvitamin“ bezeichnet wird. Unser Körper produziert Vitamin D hauptsächlich durch direkte Einwirkung von Sonnenstrahlen auf die Haut. Wenn die Tage jedoch kürzer sind und wir uns vermehrt in Innenräumen aufhalten, kann die natürliche Produktion abnehmen. Wir können aber auch an anderen Stellschrauben drehen, um mit mehr Energie durch den Tag zu gehen – in allen Jahreszeiten.

Tipps, um Ihre Energie zu steigern

Es gibt verschiedene Methoden, um Ihre Energie bewusst zu erhöhen, aber auch um sichtbare Zeichen von Müdigkeit zu reduzieren. Hier sind einige Tipps:

  • Ernährung: Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Gemüse, Vollkornprodukten, mageren Proteinen und gesunden Fetten. Diese Nährstoffe sind das Brennmaterial für Ihren Körper und versorgen ihn mit Energie.
  • Nahrungsergänzungsmittel: Nahrungsergänzungsmittel können eine zusätzliche Hilfe sein, um Ihren Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen. Vitamin D ist natürlich ein guter Begleiter im Winter, aber auch hochdosiertes Magnesium oder B-Vitamine können helfen, Müdigkeit zu reduzieren.
  • Lichttherapie: Wenn die Sonne sich rar macht, können Sie künstlich nachhelfen. Haben Sie schon mal von der Lichttherapie gehört? Diese speziellen Lampen ahmen das natürliche Tageslicht nach und können dazu beitragen, den Biorhythmus wieder in Balance zu bringen. Insbesondere wenn Sie morgens schwer aus dem Bett kommen, können die künstlichen Sonnenstrahlen einen besseren Start ermöglichen.
  • Hyaluron: Unsere Haut kann im Winter besonders trocken und müde wirken. Kein Wunder, denn sie verliert an Feuchtigkeit und Elastizität. Eine passende Pflege? Feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Hyaluronsäure, welche die Haut revitalisieren und Anzeichen von Müdigkeit verschwinden lassen. Bei einem höheren Bedarf können Sie dies zusätzlich supplementieren.
  • Schlaf: Ein gesunder Schlafrhythmus ist unerlässlich, denn viele Reparaturprozesse finden statt, während wir schlafen. Versuchen Sie, jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und morgens zur gleichen Zeit aufzustehen. Ihr Körper wird es Ihnen mit mehr Energie danken. Für einen besseren Schlaf sollten Sie einige Stunden vor dem Zubettgehen auf blaues Licht verzichten (z. B. Handydisplay), da dieses die Produktion von Schlafhormonen hemmt.
  • Bewegung: Auch wenn Ihnen nun vermehrt danach ist, sich auf dem Sofa zu verkriechen, sollten Sie Ihrem Körper etwas Bewegung schenken und vielleicht ein paar Veranstaltungen Dies steigert nicht nur Ihren Stoffwechsel, sondern auch Ihre Endorphinausschüttung. Selbst ein kurzer täglicher Spaziergang kann wahre Wunder bewirken.

Starten Sie Ihren Tag mit einer Routine, die es Ihnen erleichtert, die oben genannten Tipps umzusetzen. Vergessen Sie nicht, dass Wohlbefinden und Gesundheit in Ihrer Hand liegen – nicht in den Händen einer Jahreszeit!

Quelle / Foto: Redaktion, Foto von Andrea Piacquadio: https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-auf-tisch-gelehnt-3767411/

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.