Business online: So empowern sie virtuelle Teams – mit Video

Ein Kollege in Peking, einer in New York, München oder Berlin: Für Peter Ivanov ist das ganz normal. Schon vor der Coronakrise hat er große Teams – mitunter mit über 100 Menschen – virtuell zusammengebracht. Im Podcast „Coaching to go“ von Businesscoach Christa-Marie Münchow berichtet er, wie das geht und wie damit jede Menge Energie freigesetzt werden kann.

Peter Ivanov stammt ursprünglich aus Bulgarien. Seit 20 Jahren lebt er in Deutschland. Was es heißt, größere Teams zu führen, kennt er auch von zu Hause. Mit seiner Frau erzieht er fünf Töchter. Die Methoden im Privaten sind ähnlich wie im Business. Peter Ivanov hat die „Virtual Power Teams“ entwickelt, mit denen sich große Teams über Städte, Länder und Kontinente hinweg am Computer nicht nur verbinden lassen. Es entsteht noch viel mehr. Er sagt: „Mit dieser Methode werden Ziele übertroffen. Die besonderen Stärken eines jeden Einzelnen kommen zum Einsatz.“

„The 10 Big Rocks“
Peter Ivanov hat sein Wissen im Buch „Powerteams ohne Grenzen“ niedergeschrieben, das in sechs Sprachen übersetzt wurde. Im Podcast „Coaching to go“ berichtet er, was es mit den „10 Big Rocks“ auf sich hat. Fünf dieser Erfolgsfaktoren erklärt er im Gespräch genauer.

Er sagt: „Die Persönlichkeit muss in den Fokus.“ Wenn er in ein virtuelles Team geht, dann lässt er die Menschen zunächst einmal von ihren Highlights berichten. Er fragt sie, wo sie am glücklichsten waren. Worauf sind sie besonders stolz? Er lässt sie aber auch berichten, was für sie schwierig war, sie aber trotzdem überwunden haben. Peter Ivanov sagt: „Da entsteht ein Wunder, nämlich das Zwischenmenschliche.“ Wer jetzt denkt, das dauert doch viel zu lange, der liegt falsch.

5 bis 15 Minuten kostet dies den Manager. Menschen zeigen mit dieser Methode ihre Verletzlichkeit. Dadurch entsteht gegenseitiges Vertrauen, ist der Experte überzeugt. Auch Christa-Marie Münchow weiß als Businesscoach, wie wichtig es ist, einen sicheren Raum zu bieten, in dem Menschen sich mit ihrer Verletzlichkeit zeigen dürfen. Das schafft eine tiefe Verbindung, sagt sie.

Businesscoach Christa-Marie Münchow. Foto: Marcus Glahn
Businesscoach Christa-Marie Münchow. Foto: Marcus Glahn

Ziele gemeinsam erarbeiten
Peter Ivanov arbeitet mit den „Virtual Power Teams“ die Stärken eines jeden Einzelnen heraus. So wissen die Teams, worauf sie zurückgreifen können. Er sagt: „Es gilt, die Stärken zu stärken, anstatt die Schwächen zu verbessern.“ Ziele werden im Anschluss gemeinsam festgelegt. Nicht einer allein bestimmt. „Virtual Power Teams“ sind zutiefst demokratisch, sagt der Experte, „das Geheimnis ist, es gemeinsam zu gestalten.“

Die Menschen wählen selbst, was sie innerhalb eines großen Ziels beitragen können – aufgrund ihrer jeweiligen Stärke. So entsteht mehr Freude und Flow, so der Experte. Das Engagement ist dann bei jedem Einzelnen höher. Businesscoach Christa-Marie Münchow weiß, dass auch in Online-Trainings oder Workshops die gleichen Vorgehensweisen zu einem Energieanstieg und mehr Kreativität und Erfolg unter den Teilnehmern führen.

„Loben, loben, loben“
In virtuellen Teams zu arbeiten, bedeutet auch, auf strukturierte Kommunikation zu achten. Nicht der Chef hat die meiste Redezeit. Jeder spricht, jeder hat seinen Zeitrahmen, um zu glänzen. Daneben hat Peter Ivanov noch einen wichtigen Tipp für Führungskräfte: „Loben, loben, loben.“ Zu viel Lob kann es gar nicht geben. Angst haben vor der Distanz, die über Entfernungen entsteht, müssen wir nicht, sagt Peter Ivanov. Distanz ist keine Grenze. Online gibt es so viele Möglichkeiten, Anerkennung zu zeigen und sich auszutauschen, dass es mitunter sogar einfacher ist.

So entsteht Erfolg
Peter Ivanov weiß, dass virtuelle Teams eine besondere Zusammensetzung haben: 10 Prozent machen die Teammitglieder und Infrastruktur aus, 20 Prozent sind noch nicht entwickelte Potenziale. Und 70 Prozent sind Beziehungen, das Vertrauen und der Spirit in den Teams. „Leistung kommt, wenn Führungskräfte sich auf die 70 Prozent konzentrieren“, so der Experte.

Tipp:
Sie wollen mehr über das Thema wissen? Dann hören Sie in den Podcast „Coaching to go“ von Christa-Marie Münchow (Folge 41) hinein. Christa-Marie Münchow und Peter Ivanov erklären hier, wie mit „Virtual Power Teams“ Energie freigesetzt wird.
https://coaching-to-go.space/ Die Folge steht auch als Video bereit: https://bit.ly/3c8kPDs

Der Podcast „Coaching to go“
Was treibt uns an? Was blockiert uns? Der Podcast „Coaching to go“ unterstützt Menschen mit Job, die etwas für sich selbst tun wollen. Dafür liefert er in kleinen Häppchen Methoden zum Selbstcoaching. Es geht um Selbstführung, Intuition im Business, das Auflösen von Konflikten und Glaubenssätzen, die eigene innere Haltung und das eigene Energiemanagement. Mitunter wird es experimentell, zum Beispiel, wenn direkt vor dem Mikrofon gecoacht wird und die Zuhörer Mäuschen spielen dürfen. Über Interviews mit Experten werden Themen vertieft.

Foto / Quelle: coaching-to-go.space, www.ac-virtual.de

Über Redaktion hamburg040 5128 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen