Immer mehr Singlehaushalte in Hamburg

Trotz des Mietwahnsinns im Hamburger Stadtgebiet und Umkreis und den weiterhin stark ansteigenden Mietpreisen leben immer mehr Menschen in Hamburg allein. Insbesondere junge Leute gönnen sich immer häufiger den Luxus einer eigenen Wohnung, oftmals sogar mit mehreren Zimmern – ungenutzte Fläche, auf der Paare oder gar Familien leben könnten. Währenddessen steigt die Zahl der Wohnungssuchenden, schließlich ist Hamburg für uns nicht nur die wohl schönste Stadt der Welt, sondern bietet ganz nebenbei viele Möglichkeiten, um sich beruflich zu verwirklichen.

Landflucht vs. Wohnungsmangel

Obwohl Wohn- und Baugenossenschaften, sowie private Bauherren stetig für neuen Wohnraum sorgen, scheinen selbst die jährlich mehr als tausend neu entstehenden Wohnungen der Nachfrage nicht gerecht zu werden. In rasender Geschwindigkeit werden ganze Straßen und Wohngebiete aus dem Boden gestampft, in den Stadtteile werden immer häufiger selbst die kleinsten Baulücken mit Mehrfamilienhäusern gefüllt. Dank der Landflucht und der hohen Attraktivität der Hansestadt entscheiden sich immer mehr Menschen, in Hamburg neu zu beginnen – auch als Single. Auch deshalb steigt der Anteil der alleinlebenden Menschen in Hamburg weiter an.

Stadt, Land, Flucht !?
Stadt, Land, Flucht !?

Was tun gegen die Hamburger Wohnungsnot?

Hamburg wächst, das ist eine Tatsache und eine Erkenntnis, die der Stadt nicht erst heute erleuchtet ist. Seit Jahren setzt sich der Hamburger Senat für den Wohnungsbau ein – mit Erfolg. Problematisch ist, dass die Hamburger mit diesem Wohnraum nicht umzugehen wissen. Ein erster Schritt wäre es, Wohnraum sinnvoll zu nutzen.

Für alleinlebende Menschen bedeutet das, entweder nach kleinen Wohnungen Ausschau zu halten, oder größere Wohnungen mit anderen Menschen zu teilen. Ob als Wohngemeinschaft oder zusammen mit dem Partner – eine geteilte Wohnung spart nicht nur Wohnraum, sondern auch bares Geld, das im Hamburger Mietwahnsinn eine wahre Erleichterung sein kann. Wer mit Freunden oder gar mit dem Partner zusammenlebt, hat einen weiteren Benefit aus der gemeinsamen Wohnung.

In Wohngemeinschaften entstehen oft lebenslange Freundschaften, Liebesbeziehungen werden gefestigt. Gerade das Zusammenwohnen kann das Band einer Beziehung umso deutlicher stärken. Die Beziehungsexperten von lovingpenguin.com raten dazu, um eine Beziehung zu kämpfen, denn erst wer den Alltag mit dem Partner erlebt, lernt ihn richtig und vollständig lieben.

Ein Umzug will reiflich überlegt sein
Ein Umzug will reiflich überlegt sein

Zahl der Wohnungssuchenden steigt weiterhin

Obwohl Monat für Monat neue Wohnungen entstehen, reicht der Wohnraum noch immer nicht für alle. Insbesondere in angesagten Stadtteilen wie St. Georg, Eppendorf oder Altona ist die Nachfrage nicht zu bändigen. Dabei bieten längst unzählige andere Stadtteile genauso gut all das, was man zum Leben und Genießen in Hamburg braucht.

So haben sich Stadtteile wie Wilhelmsburg, Bramfeld oder Hamm inzwischen zu richtigen Stadtoasen gemausert, in denen ein citynahes Wohnen genauso möglich ist wie ein gemütlicher Einkaufsbummel über den Wochenmarkt und lange Spaziergänge in einer der vielen angelegenen Parkflächen. Denn Hamburg ist vielmehr als nur Hafencity, Speicherstadt und Schanze.

Foto: Bild 1: ©istock.com/baona / Bild 2: ©istock.com/Deagreez

Über Redaktion hamburg040 4939 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen