Erste Hilfe bei Liebeskummer

„Es ist aus“ – mit diesen Worten stand meine beste Freundin vor meiner Haustür, lediglich mit einem kleinen Koffer in der Hand. Auch mir schossen automatisch die Tränen in die Augen und nahm sie natürlich bei mir für einige Tage auf. Denn nichts ist wichtiger in solchen Situationen, als die beste Freundin.

Sie versteht, ist loyal und hat ein offenes Ohr für deine Sorgen. Ich holte eine Flasche Wein aus der Küche und schenkte ihr ein großes Glas ein. Leider hilft in solchen Situationen meist nicht mehr wirklich viel. Oft wird Liebeskummer unterschätzt und für Menschen die „emotional labil“ sind reserviert. Dabei wird Liebeskummer in der Wissenschaft schon lange als eine Art vorübergehende seelische Krankheit angesehen. Dieser Kummer lässt sich nicht durch Wissen und Wollen abstellen.

Es passiert einfach. Es ist ein Zustand  Am Anfang ist es leider nur möglich, den Kummer abzumildern. Als Freundin müssen Sie wissen, dass es sich beim Liebeskummer um eine ernsthafte Sache handelt. Allerdings weiß das jeder, der schon mindestens einmal Liebeskummer in seinem Leben gehabt hat. Das kann man nicht mit einem „reiß Dich doch mal ein bisschen zusammen, das war eh ein Schwein, sei froh dass du ihn los bist, es gibt so viele Männer da draußen“ aus der Welt schaffen.

Wenn Deine beste Freundin in Liebeskummer zu ertrinken droht
Wenn Deine beste Freundin in Liebeskummer zu ertrinken droht

Jetzt hilft nur noch für die verlassene Freundin da zu sein und Verständnis aufzubringen, auch wenn man den Ex-Freund nicht leiden konnte oder es gar Differenzen gab. Egal ob die Freundin den Verflossenen über alle Maßen lobt, oder Hasspredigten auf ihn hält – viele Dinge sollte man in dieser Phase unkommentiert lassen, denn die volle Wucht der Gefühle rollt an. Das habe ich auch bei meiner Freundin gemerkt. Von Hass – über Liebesschwüre waren alle nur erdenklichen Ups und Downs vertreten.

Auch Rachepläne wurden fleißig geschmiedet – von Auto anzünden bis hin zu Zerstörung der Inneneinrichtung seiner Wohnung habe ich alles nur erdenkliche von ihr gehört. Solange diese Phasen der Stressbewältigung dienen ist das auch alles recht normal, denke ich. Das macht schließlich jeder in seinem Leben mindestens einmal durch.  Auch ich kenne natürlich Liebeskummer und weiß, wie sehr die logische Denkweise direkt nach einer Trennung beeinträchtigt werden kann.

Das beste Rezept ist es eigentlich recht schnell wieder aktiv zu werden. Auch wenn es sich immer so leicht anhört, aber in der Wohnung zu liegen und die Wand anzustarren, hat noch niemandem geholfen. Sobald meine Freundin nach ein paar Tagen aus ihrer Trauerstarre erwacht ist und sich wieder bewegen konnte, habe ich sie aus der Wohnung gelockt und ihr angeboten mit mir etwas zu unternehmen. Alles, was zu zweit Spaß macht, ist dabei erlaubt: Ins Kino gehen, Shoppen, idealerweise Sport treiben.

Sport soll ja bekanntlich am besten sein, denn das hebt den Pegel der Glückshormone und tut richtig gut. Stress kann somit abgebaut werden und das Gefühl für die eigenen Bedürfnisse und das Seelenheil kehrt zurück. Nach 2 Wochen der scheinbar endlosen Trauer, habe ich das Gefühl, dass es ihr nun wieder etwas besser geht und sie sich wieder um ihr eigenes Leben kümmern kann. Ich hoffe sehr für sie, dass sich alles zum Guten wendet, sie bald wieder ihre fröhliche Natur entdeckt und dann eventuell in einer noch etwas entfernteren Zukunft ihren Märchenprinzen findet.

Foto: Image courtesy of Stuart Miles at FreeDigitalPhotos.net

Über Redaktion hamburg040 5293 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen