Der Norden spielt: Hamburgs beste Events für Gamer und Branchenspezialisten

Die Gaming- und iGaming-Industrie hat sich weltweit zur bemerkenswert lukrativen Branche entwickelt. Im Jahr 2022 erwirtschaftete der Markt einen Gesamtumsatz von über 302 Milliarden Euro. Um die steigende Nachfrage nach neuen Spielen und innovativen Games zu befriedigen, nutzen Spielentwickler und Publisher Events und Messen zur medienwirksamen Präsentation kommender Produkte. Innerhalb Deutschlands hat sich die Hansestadt Hamburg mit wechselnden Veranstaltungen als beliebter Treffpunkt der Szene einen Namen gemacht.

Mobile Games, Konsolen, Online-Gaming: Wer sich in der digitalen Spielwelt aufhalten möchte, findet über verschiedene Formate und Formen den perfekten Einstieg. Gaming hat sich in den vergangenen Jahren aus der Nische in den Fokus der Entertainmentbranche bewegt und sorgt jährlich für wachsende Milliardenumsätze. Dabei werden Konsolenspiele namhafter Hersteller wie Sony gleichermaßen gewertet wie In-App-Käufe in Mobile Games.

Die große Vielfalt der Games deckt alle Bedürfnisse vom komplexen Spiel mit umfangreicher Story bis zum kurzweiligen Spiel für zwischendurch ab. Selbst der schnelle Dreh am digitalen Spielautomaten ist durch weboptimierte Anpassungen zur gängigen Freizeitbeschäftigung geworden. Zahlreiche Neukundenangebote für Einsteiger, die zudem beim Poker Regeln und Spielweisen testen können,  machen die Online-Casinos so interessant für Mobilnutzer. Möglichkeiten, die Freude mit digitalen Spielen zu stillen, gibt es somit in Hülle und Fülle.

Hamburg hat diesen Trend erkannt und sich als Veranstaltungsort für Branchenmessen und -events einen Namen gemacht. Regelmäßig trifft sich die Szene zwischen Hafen und Alster, um die neuesten Releases und Highlights zu begutachten.

Hamburg Games Conference

Auf der Suche nach den kommenden Trends und größten Herausforderungen kommt die Branche auf der Hamburg Games Conference zusammen und diskutiert mit namhaften Speakern und Größen über die Entwicklung des Marktes. Zwischen Messeständen und Spielstationen liegt der Fokus der Conference auf Diskussionen und Panels, auf denen offen und ehrlich die Höhen und Tiefen des Games-Markts analysiert werden. Erst Anfang März 2023 endete die aktuelle Ausgabe der Messe.

Das zweitägige Konferenzprogramm begeisterte die Besucher mit einem abwechslungsreichen Spektrum an Rednern, Ausstellern und Programmhighlights. Auf der Bühne sprachen unter anderem Michael Schade (Rockfish Games), Jan und Paul Taaks (Overhyped Studios) oder Alexander Krug (Softgames). Unter dem Motto „Invest in Games“ ging es jedoch nicht nur um mögliche Chance und Entwicklungen, um innovative Games zu veröffentlichen, sondern auch um Einblicke hinter die Kulissen. Gleichberechtigung, faire Gehälter und moderne Arbeitsmodelle betreffen auch den Wirtschaftszweig Gaming und müssen aktuell diskutiert werden.

Die Expo Arena im Altonaer Museum begrüßte zusätzlich zu den 500 Konferenzgästen über 600 Gäste, die sich vor Ort einen Eindruck von kommenden Spielen und Innovationen machten. Wer die diesjährige Hamburg Games Conference verpasst hat, sollte die Augen nach den neuen Terminen 2023 offenhalten.

Play Creative Gaming Festival

Inspiration ist alles! Auf dem Play Creative Gaming Festival kommen die kreativen Künstler und Entwickler von morgen zum Zug. Im Gegensatz zur Hamburg Games Conference ist das Play-Festival ein Ort für Fans und Tüftler, die ihre kreativen Potenziale ausschöpfen möchten. In verschiedenen Workshops und Community-Runden steht die Freude am Gaming und des Entwickelns im Fokus. An den Messetagen sollen Besucher die Welt des Gamings in all ihren Facetten kennenlernen und selbst Teil des Entwicklungsprozesses werden. Ihre Ideen und Gedanken sind gefragt, um neue Spiele so zielgruppenspezifisch wie möglich zu gestalten.

Jede Messe ist unter einem besonderen Thema zusammengefasst, welches zuletzt „Take A Breath“ lautete. Der Umgang mit Druck und Stress nimmt im Alltag stetig zu und sorgt in jüngeren sowie älteren Generationen für besorgniserregende Konsequenzen. Burn-out und Überarbeitung sind die Folge, wie die Krankenkasse DAK berichtet. Psychische Erkrankungen sind keine Seltenheit an deutschen Arbeitsplätzen und verlangen ein Handeln der Gesellschaft. Diesem Thema widmete sich das Play-Festival in Form von Gamification und untersuchte verschiedene Spielformate, die zu mehr Ruhe und innerer Balance führten.

Auf die Balance kommt es an
Auf die Balance kommt es an / (c) pixabay.com – pexels

Meditation-Apps wie „Calm“ oder „Headspace“ beweisen, dass die digitale Entwicklung trotz aller Schnittstellen, Verbindungen und Netzwerke den stillen Moment zum Luftholen schätzt. Die Chance, dass sich Spielformate auf lange Sicht dem Thema stärker zuwenden, ist im Rahmen der Möglichkeit. Interaktive Vorstöße in diese Richtung hat das Play-Festival bereits unternommen. Ein neuer Termin sowie das diesjährige Motto stehen für die kommenden Messetage noch nicht fest.

Polaris Convention

Neuheiten vor allen anderen Fans erleben! Auf der Polaris Convention stehen B2C-Produkte im Vordergrund und sollen vor allem eines machen: Lust auf Gaming. Namhafte Partner und Aussteller wie Nintendo, DC oder Plaion stellen den Messebesuchern an drei Tagen die neuesten Highlights und Höhepunkte vor. Der einzigartige Themenmix aus Games, japanischer Popkultur und E-Sports trifft den Nerv der Zielgruppe und sorgt für großen Andrang. Zudem wird ein buntes Programm an Bühnenshows geboten, bei denen häufig internationale Stars und Cosplayer auftreten.

Die Polaris Convention ist eine junge Messe, die zum ersten Mal 2022 stattfand. Im Oktober 2023 wird sie erneut für drei Tage die nordische Metropole in einen bunten Hot Spot der Community verwandeln. Die fünf verschiedenen Themenwelten Sandbox, Cyberdrome, Neo Taki, Valdham und Munchi Markt halten Überraschungen und exklusive Einblicke in die Programme der Aussteller bereit.

Die Gamercommunity wird weltweit immer grösser
Die Gamercommunity wird weltweit immer grösser / (c) pixabay.com – Victoria_Watercolor

ISC High Performance

Deutlich sachlicher und technischer geht es auf der ICS High Performance zu, die 2023 im CCH stattfindet. Im Gegensatz zu den vorgestellten Hamburger Messen fokussiert sich diese Ausstellung auf Hardware und High Performance im technischen Bereich. Entwickler, Hersteller und Datenanalysten präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen, die zu einer vernetzten Welt beitragen. Vom Server über Data-Management bis zu Storage-Systemen erhalten Besucher Einblick in die Welt des Supercomputing.

Für Entwickler bietet die ISC High Performance zudem die Möglichkeit, mit Start-ups ins Gespräch zu kommen und mögliche Zusammenarbeiten zu diskutieren. Innovative Games erfordern oft ungewöhnliche Maßnahmen, welche für junge Unternehmen deutlich interessanter sein können als für etablierte Platzhirsche. Um sein eigenes Netzwerk zu erweitern, lohnt sich der Besuch der technikfokussierten Messe in jedem Fall. Im Mai 2023 öffnen sich die Tore am Hamburger Dammtor wieder.

Events für die Zukunft

Der Blick auf die aktuellen Trends lässt keinen Zweifel daran, dass sich Virtual Reality und Augmented Reality ihren festen Platz erarbeiten werden. Obwohl die Themen schon länger präsent sind, war ihnen der Durchbruch nur punktuell  gelungen. Apps wie „Pokémon Go“ zählen zu den wenigen Vertretern, die einen wahren Hype auslösten und Handynutzer – im wahrsten Sinne des Wortes – auf die Straße brachten. Die Jagd nach den süßen Monstern hält 2023 noch immer an, doch hat sich die Faszination des neuartigen Spielens in Gewohnheit gewandelt.

Einen ähnlichen Vorstoß wagt Sony seit Februar 2023 mit seiner neuen VR2-Brille, die virtuelle Welten erlebbar macht. Zusammen mit dem Playstation-Exklusiv-Titel „Horizon: Call Of The Mountain“  überzeugte der Technikgigant Kritiker und User, die sich durch eine faszinierende Bergwelt hangeln und tiefe Schluchten überwinden.

Die Bildauflösung von 2000 x 2040 Pixel pro Auge erreicht die Brillanz einer fotorealistischen Darstellung noch nicht ganz, doch die Visualisierung zieht in den Bann. Wenn sich Maschinen dicht am Spieler vorbei schleichen oder sich das Panorama der Bergwelt hinter dem nächsten Hügel eröffnet, ist ein ehrliches Staunen kaum zu unterdrücken. Wenn Sony auf dieser Basis aufbaut und Games in diesem Format fördert, hat die VR2-Brille gute Chancen, die Games-Welt zu verändern.

Für die Branche bleibt es somit zukünftig spannend, ob sich virtuelle Realitäten zum nächsten Trend entwickeln werden. Tatsache ist, dass sich die Community auf neue Highlights freuen darf, die schon bald auf den kommenden Messen in Hamburg vorgestellt werden. Profi-Tipp: Tickets rechtzeitig kaufen oder vorbestellen, denn der Andrang ist groß!

Quelle / Foto: (c) Redaktion

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.