Was muss ich über guten Wein wissen?

Sicher hat es mittlerweile jeder schon gemerkt: Wein ist nicht mehr das Getränk der Altherrenrunde, sondern total in. Für verschiedene Situationen und Gelegenheiten gibt es mehr oder weniger intensive Weine oder sogar fertige Weinmixgetränke. Gerade jetzt in der kühleren Jahreszeit ist am Abend ein Töpfchen Glühwein etwas Zauberhaftes.

Du kannst problemlos Glühwein online bestellen. Voll im Trend liegen derzeit auch Bioweine. Doch nicht jeder mag oder verträgt Alkohol. Es gibt ebenso unzählige Situationen, in denen Alkohol fehl am Platz wäre. Alkoholfreier Bio Wein ist trendy, modern schon in einer breiten Auswahl erhältlich.

Wer einfach nur Wein sucht, findet in jedem Supermarkt ganze Regalreihen voller Weine aus aller Herren Länder. Und obwohl Wein sowohl in Gesellschaft, als Mitbringsel oder am Abend daheim eine gute Idee ist, macht so eine große Auswahl unsicher. Woher weiß ich welcher Wein „gut ist“? Welchen kann ich bedenkenlos verschenken, ohne dann als Volltrottel dazustehen?

Tisch mit Weingläsern
Wein gehört immer mehr dazu / © pixabay.com – kaboompics

Die drei wichtigsten Kriterien

War früher und ist auch heute noch in den vornehmsten Kreisen der Sommelier derjenige, der den passenden Wein nach Rebsorte, Anbaugebiet, Jahrgang usw. empfahl, ist die Auswahl heute eigentlich viel einfacher. Es gibt im Prinzip drei Kriterien für die Kaufentscheidung.

Die wichtigste ist zweifellos, er muss schmecken. Und das ist so individuell wie es Farben im Regenbogen gibt. Wenn du ihn magst, ist er für dich bestens. Das kann dann ein Wein für 1,50 Euro vom Discounter oder einer für 14.000 Euro aus den tiefen Kellern der Luxus-Winery. sein. Obwohl ein Wein gut schmeckt, kann es sein, dass er sich am Tag danach durch einen Brummschädel rächt.

Dann ist er für dich nicht gut. Punkt! Und als drittes Kriterium kann natürlich auch ein schönes Design der Flasche und des Etiketts den Kaufimpuls verstärken. Letztlich muss das wirklich jeder für sich selbst herausfinden. Und da hilft wirklich nur eins: Sich Schluck für Schluck durchzuprobieren.

Quelle / Fotos: Redaktion / © pixabay.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Wein - Mit dem Weintagebuch Erlebnisse notieren und bewahren

Kommentare sind deaktiviert.