Drehmoment – Wieso ist es so wichtig, es einzuhalten?

Das Drehmoment ist eine Drehkraft, die sich um eine Achse dreht, bei der es sich um einen Massenschwerpunkt oder einen festen Punkt handeln kann. Es wird in der Physik und Mechanik angewendet, insbesondere in Bereichen wie Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik und vielen anderen. Aber auch bei einfachen Tätigkeiten wie dem Eindrehen von Schrauben, sollte man das Drehmoment beachten. 

Beim Anziehen einer Schraube wird ein Drehmoment verwendet,
Beim Anziehen einer Schraube wird ein Drehmoment verwendet / (c) pixabay.com – falconp4

Was genau ist ein Drehmoment und wo wird es angewendet?

Das Drehmoment lässt sich auch als die Fähigkeit eines sich drehenden Objekts, z. B. eines Zahnrads oder einer Welle, betrachten, den Drehwiderstand zu überwinden. Gemessen wird es im Allgemeinen in Pfund pro Fuß oder Newton pro Meter. Manchmal wird das Drehmoment mit der Arbeit verwechselt, die als über eine Strecke ausgeübte Kraft definiert ist. Die Definition des Drehmoments umfasst jedoch auch die Torsion (Verdrehung). Sowohl Drehmoment als auch Arbeit sind mechanische Erscheinungsformen von Energie.

Wie wird das Drehmoment bei Schrauben angewendet?

Drehmoment wird bei Schrauben angewendet, um diese zu befestigen oder zu lösen. Beim Anziehen einer Schraube wird ein Drehmoment verwendet, um das Gewinde der Schraube in das Material zu ziehen und einen festen Sitz zu gewährleisten. Dabei muss das angelegte Drehmoment ausreichen, um die Reibungskräfte zwischen den Gewinden zu überwinden und das Material zu komprimieren.

Beim Lösen einer Schraube wird das Drehmoment verwendet, um die Schraube aus dem Material zu ziehen, wobei ebenfalls ausreichend Kraft angewendet werden muss, um die Reibungskräfte zu überwinden. Ein Drehmomentschlüssel ist ein Werkzeug, das verwendet wird, um das erforderliche Drehmoment präzise anzuwenden, um die Schraube korrekt zu befestigen oder zu lösen.

Um zu gewährleisten, dass beim Anziehen von Schrauben das richtige Drehmoment eingehalten wird, gibt es sogenannte Drehmoment Schraubendreher. Mithilfe dessen kann jeder unabhängig von seinen Fähigkeiten und seiner Aufgabe das korrekte Drehmoment anwenden.

Ist mehr Drehmoment immer besser?

Obwohl es den Anschein hat, dass mehr Drehmoment immer besser ist, ist es in Wirklichkeit so, dass das Drehmoment auf die richtige Weise und in der richtigen Menge aufgebracht werden muss. Bei einem korrekten Ablauf müssen folgende Faktoren berücksichtigt werden: die Ablaufgeschwindigkeit, das Antriebsdrehmoment und der endgültige Wert des Ruhedrehmoments. Ein genaues Drehmoment ist ein universeller Maßstab für die Qualitätskontrolle bei Montageanwendungen weltweit.

Zu hohes Drehmoment kann problematisch werden

Ein zu hohes Drehmoment kann zu folgenden Problemen führen:

  • Wenn ein zu hohes Drehmoment angewendet wird, kann es zu Ausbrüchen kommen
  • Ausgeschlagene Gewinde führen zu losen Befestigungselementen oder sogar zum vollständigen Ausfall des Befestigungselements
  • Anstieg der Fehlerquote, Nacharbeit und Ausschuss
  • Gefährliche Betriebsbedingungen für Montagearbeiter und Konsumenten gleichermaßen
  • Erhöhte Herstellerhaftung

Einheitliche Drehmomentwerte sollten konsequent angewandt werden, um sicherzustellen, dass die technischen Spezifikationen immer eingehalten werden und es nicht zu Beschädigungen kommt.

Drehmoment bei Kraftfahrzeugen 

Man spricht im Zusammenhang mit Kraftfahrzeugen häufig von Drehmoment; es ist die Kraft, die Autos dazu befähigt, mit rauchenden Bremsen zu fahren und aus geringer Geschwindigkeit schnell zu beschleunigen. Eine Erhöhung des Drehmoments kann durch ein Getriebe oder eine verbesserte Motorleistung (durch Modifikation) erreicht werden.

Motoren mit größerem Hubraum erzeugen in der Regel ein höheres Drehmoment. Dieselmotoren sind für ihr hohes Drehmoment und ihre geringe Leistung bekannt, was sie für den Transport von Lasten geeignet macht. Beim Transport schwerer Lasten, beim schnellen Anfahren aus dem Stand oder beim Bewegen von Gängen unter Widerstand ist das Drehmoment eine wichtigere Kraft als die Pferdestärke.

Das Grundprinzip des Drehmoments an sich ist zwar nicht kompliziert, aber seine richtige Anwendung kann es sein. Jede Arbeit sollte gründlich analysiert und eine fundierte abschließende Bewertung vorgenommen werden.

Quelle / Foto: (c) Redaktion

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.