Robin Schulz mit „Prayer In C“ No. 1 in England

Es ist vollbracht! Robin Schulz hat sein ganz persönliches Sommermärchen in eine globale Erfolgsstory verwandelt: So stieg der Superstar-DJ gerade mit seinem sämtliche Rekorde brechenden Sommer-Megahit „Prayer In C“ auf den 1. Platz der britischen Singlecharts ein und konnte somit nach seinem Remix für die Single „Waves“ von Mr. Probz bereits zum zweiten Mal die Poleposition der UK-Hitliste besetzen.

Kein Act ist in den zurückliegenden sechs Monaten mit auch nur annähernd vergleichbarem Erfolg so durch die Decke gegangen, wie Robin Schulz, der mit „Prayer In C“ nicht nur die internationalen Singlecharts, sondern auch die Geschichtsbücher geentert hat: So stieg Robin in nicht weniger als 40 (!) Ländern auf Platz 1 und in 24 Ländern in die Top 10 der iTunes-Charts ein.

Das Robin Schulz Debütalbum „Prayer“ erscheint am 19.09.!

Zudem war der Track in 17 Ländern auf Platz 1 sowie in 12 Ländern in den Top 10 der nationalen Charts vertreten und wurde in Deutschland, Schweden, Dänemark und der Schweiz mit Platin ausgezeichnet, in Australien, Österreich, Belgien und Italien mit Gold. Und last but not least hat sich Schulz als erster deutscher Künstler auf Platz 1 der weltweiten Shazam-Charts gespielt – damit ist Robin der Künstler aus Deutschland mit dem weltweit größten Erfolg in diesem Jahrzehnt. Weitere Gold- und Platin-Awards in anderen Ländern werden noch folgen.

Und auch hierzulande brach der Song alle Rekorde, da er sich zugleich auf Platz 1 der Single-, der iTunes-, der Amazon MP3-, der Dance-, der Shazam, der Streaming- und der Spotify-Charts hielt. Das Video zur Single zählt insgesamt mittlerweile mehr als 32 Millionen YouTube-Views – mit stetig wachsender Tendenz.

Dazu Bernd Dopp (Chairman & CEO Warner Music Central Europe): „Wir gratulieren Robin und unseren Freunden und Partnern von Weplay zu diesem wirklich außergewöhnlichen Erfolg, der sich durch die Veröffentlichung durch Atlantic Records in den USA noch vergrößern wird. Ich bin davon überzeugt, dass Robin damit auch vielen anderen Künstlern aus Deutschland das Tor weit aufgestoßen hat“.

Andreas Weitkämper (A&R Director Warner Music): „Diese erneut übermächtige #1 Position für Robin beweist einmal mehr, dass die deutsche Deep House Bewegung nun auch im Vereinigten Königreich angekommen ist. Ich freue mich riesig mit Robin, unseren Partnern von WePlay/Tonspiel sowie dem Warner Central Europe und Warner International Team!“

Elmar Braun (Managing Director WePLAY) zum weltweiten Phänomen Robin Schulz: „Vielen Dank an das ganze Warner Team für diesen tollen Erfolg für unseren Management-Artist Robin Schulz! Wir sind stolz, einen kleinen Anteil dazu beitragen zu dürfen, dass der internationale Marktanteil von in Deutschland produzierter Musik größer wird.“

Erfolgreicher geht’s beim besten Willen nicht. Oder vielleicht doch? Nach seinen Top 1-Remixen von Mr. Probz` „Waves“ und Lilly Wood & The Pricks „Prayer In C“ legt Robin Schulz am 05.09. den nächsten Appetithappen aus seinem kommenden Albumdebüt „Prayer“ vor: So hat sich der 27-jährige Hitmaker die mit Gold ausgezeichnete Erfolgssingle „Willst Du“ des deutschen HipHoppers Alligatoah zur Melodic-House-Rundumveredelung vorgenommen und den kantigen Rap-Track in einen entspannt nach vorne pushenden Floorfiller verwandelt. Den Clip gibt es schon einmal hier https://www.youtube.com/watch?v=mNNfZuIA1GQ zu sehen.

Am 19.09. folgt Robin Schulz` mit Spannung erwartetes Debütalbum „Prayer“, auf dem unveröffentlichte Eigenproduktionen, Remixe von Songs von Clean Bandit, Lykke Li oder Coldplay sowie Tracks von Gastkünstlern wie z.B. Lexer & Nico Pusch zu finden sein werden. Am Releasetag ist Robin auf der Warner Music Night im Rahmen des Hamburger Reeperbahn Festivals zu erleben!

Bereits am kommenden Mittwoch, den 3. September ist Robin Schulz als einziger deutscher Act auf dem renommierten Londoner iTunes-Festival zu Gast, bei dem er erstmalig die dritte Single, den Track „Sun Goes Down (feat. Jasmine Thompson)“ live vorstellen wird! Das Event wird weltweit live auf iTunes gestreamt.

Foto / Quelle: Warner Music Group Germany Holding GmbH/Geturshot.com

Über Redaktion hamburg040 4518 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen