Interview mit Dr. Elmar Basse: Erfahrungen mit der Hypnosetherapie

hamburg040.com: Was gefällt Ihnen in Hamburg am besten?
Dr. Elmar Basse: Weltoffenheit und Toleranz prägen die Stadt und machen sie zu einem Ort, an dem sich die verschiedensten Lebensentwürfe realisieren lassen.

hamburg040.com: Sie sind Hypnosetherapeut. Was hat Sie zur Hypnose geführt?
Dr. Elmar Basse: Die Hypnose ist ein altes, ursprüngliches Heilverfahren, aus dem sich viele andere erst entwickelt haben. Zurück zum Ursprung zu gehen und die Grundlagen von Heilung zu verstehen hat mich schon früh fasziniert. Der Antrieb, zum Kern der Dinge vorzustoßen, ist auch für therapeutische Arbeit wichtig.

Der Hynose-Profi Dr. Elmar Basse beim Patienten
Der Hynose-Profi Dr. Elmar Basse mit Patienten

hamburg040.com: Wie wirkt denn Hypnose genau auf die Psyche?
Dr. Elmar Basse: Die Hypnose ist ein Weg, in Kontakt mit den Kräften des Unbewussten zu gelangen. Das Ziel der Hypnose ist, einen schlafähnlichen Zustand zu erreichen, in welchem das Bewusstsein des Menschen zwar beiseitegeschoben, aber nicht aufgehoben wird. Dann können innere Blockaden aufgelöst werden, die uns im Wege stehen, wenn wir gesund und heil leben wollen.

hamburg040.com: Gibt es denn Belege dafür, dass Hypnose tatsächlich wirkt?
Dr. Elmar Basse: Eine wachsende Zahl wissenschaftlicher Studien belegt die Wirksamkeit von Hypnose z.B. in der Raucherentwöhnung, beim Schlankwerden, in der Bewältigung von Ängsten und Schmerzen und vielem mehr. In Videos, wie sie sich auch auf meiner Internetseite finden, kann jeder Erfahrungsberichte von wirklichen Klienten verfolgen, die die Hypnose tatsächlich erlebt haben.

Screenshot Website Elmar Basse
Die informative Website von Dr. Elmar Basse

hamburg040.com: Wo kann Hypnose den Menschen mit ihren Problemen im Alltag helfen?
Dr. Elmar Basse: In ihrem Alltag können Menschen immer wieder erleben, dass sie zwar bewusste Ziele haben, aber innere Widerstände sie blockieren. Sie wissen z.B., dass es ungesund ist zu rauchen, fühlen sich aber trotzdem dazu getrieben, weiterzurauchen. Sie sehen, dass sie übergewichtig sind, essen aber weiter zu viel.

Sie spüren Ängste wie z.B. die Flugangst und obwohl ihnen rational klar ist, dass diese Ängste objektiv unbegründet sind, vermögen sie sich nicht gegen sie zu wehren. Mittels Hypnose können Kräfte des Unbewussten aktiviert werden, die ihnen sonst unzugänglich bleiben. So kann das bewusste Wissen in die Bildsprache des Unbewussten übersetzt werden, wodurch Bewusstes und Unbewusstes zusammenwirken, statt gegeneinander anzuarbeiten.

hamburg040.com: Herr Dr. Basse, wie sind Ihre Erfahrungen mit der Hypnosetherapie in Zusammenhang mit immer häufigeren Krankheiten wie etwa Burn-out oder Depression?

Dr. Elmar Basse Hypnose Hamburg
Dr. Elmar Basse

Dr. Elmar Basse: Es gibt in der Forschung noch einen Meinungsstreit darüber, ob und wie sich der Burn-out und depressive Störungen trennscharf voneinander abgrenzen lassen. Viele Menschen mit den entsprechenden Symptomen erleben es allerdings so, dass sie unter einer hohen inneren und äußeren Anspannung stehen. Oft leiden sie an ausgeprägten sogenannten Grübelzwängen, die sich dadurch äußern, dass es kaum möglich ist, den Geist zur Ruhe zu bringen.

Es ist wie ein ständiges „Rattern“ im Kopf. Man kann hier von einer „Problemtrance“ sprechen: Die Betroffenen sind wie gefangen in einem krankhaften Zustand, aus dem es kaum ein Entkommen für sie zu geben scheint. Hypnose kann, so ist meine Erfahrung, bei vielen Patienten dazu führen, dass sich die „Problemtrance“ in einen Lösungszustand wandelt. Durch die Einleitung einer möglichst tiefen Hypnose können die Patienten sich aus ihrer Blockade lösen, eine innere Freiheit entwickeln. Wenn sie nach Beendigung der Hypnose sich wieder der Welt zuwenden, können sie sie dann meist anders als zuvor erleben. Eine innere Ruhe und Harmonie kann ihnen ermöglichen, negative Stressfaktoren auf Abstand zu halten und ihr inneres Gleichgewicht zu bewahren.

hamburg040.com: In Ihren Interviews, etwa in der Morgenpost oder dem Focus, werden Sie häufig auch zum Thema Partnerschaft befragt. Mit welchen Problemen hat denn ein typisch norddeutsches Pärchen zu kämpfen?
Dr. Elmar Basse: Oft sind es scheinbar nichtige Anlässe, die zu Konflikten führen, wenn bei den Partnern ein länger aufgestauter Stresszustand besteht. Sie reagieren dann reizbar und die partnerschaftliche Harmonie droht verloren zu gehen. Statt seelischer und körperlicher Distanz gilt es dann wieder liebevolle Nähe zu ermöglichen.

Foto: Screenshot angst-hypnose.com

Über Redaktion hamburg040 4518 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen