myTaxi: Hamburger App geht über den Teich

Mit dem Launch in Washington D.C. gibt my Taxi die Expansion in die USA bekannt. Innerhalb von drei Jahren schafft es die innovative Taxi-App an die Spitze des europäischen Taximarktes: 18.000 Taxis sind aktuell an die myTaxi-Flotte angeschlossen – Tendenz steigend.

Niclaus Mewes
Niclaus Mewes

Auch auf Fahrgastseite ist die App seit dem Start im Juni 2009 ein voller Erfolg. Erst kürzlich verkündete myTaxi, dass die App über 2,3 Millionen Mal herunter geladen wurde. Besonders stark vertreten ist myTaxi aktuell noch im Heimatmarkt. Mit 20 Prozent Marktanteil in Deutschland, ist mittlerweile jedes fünfte Taxi für den Taxi-App Anbieter im Einsatz.

Aber auch auf internationalem Parkett wächst myTaxi stetig. „Vor einem Monat haben wir unsere Ausrichtung in die osteuropäischen Staaten kommuniziert“, erklärt Niclaus Mewes, CEO und Co-Founder von myTaxi. „Dort sind wir als erstes Warschau angegangen – ein Taximarkt mit viel Potential, da wenige Strukturen vorhanden sind.“

Potential wittert myTaxi auch in Washington D.C. – verschmutzte Taxis und miserabler Service sind nur ein paar der Probleme, mit denen die lokale Taxibranche aktuell konfrontiert wird. „myTaxi bringt Transparenz in den Taximarkt in Washington“, erklärt Mewes. „Wir stellen eine direkte Verbindung zwischen Fahrer und Fahrgast her und machen den kompletten Ablauf individuell und einfach.“

Eine faire Lösung, die es durch ein Bewertungssystem ermöglicht, erstmals Qualität in die Branche einzuführen. Auch die mobile Bezahlmethode myTaxi Payment, die kürzlich in Deutschland eingeführt wurde, ist für den Taximarkt in D.C. ein echter Fortschritt. Während vor Ort kaum Kreditkartenzahlungen im Taxi möglich sind, bietet myTaxi eine direkte und sichere Bezahlung über die App an.

„Ganz einfach cardless & cashless“, erklärt Mewes das System. Damit sind die USA das nächste Land, in dem myTaxi Payment eingeführt wird. Einhergehend mit der Expansion schaffte das Startup fast 100 neue Arbeitsplätze an zehn Standorten im In- und Ausland. „Unser gesamtes Team trägt dazu bei, dass myTaxi innerhalb dieser kurzen Zeit so stark gewachsen ist“, erklärt Sven Külper, COO und Co-Founder von myTaxi.

myTaxi App auf dem iPhone
myTaxi App auf dem iPhone

Während die Taxi-Welt aktuell gebannt auf Washington D.C. schaut, steckt ein Team in Spanien bereits in den Vorbereitungen für den nächsten internationalen Launch. In Madrid soll die App bis Ende des Jahres eingeführt werden. In Washington D.C. ist myTaxi zunächst für die Betriebssysteme iOS sowie Android und per Online-Bestellung verfügbar.

myTaxi ist ein Produkt der Intelligent Apps GmbH und wurde im Juni 2009 von den beiden Gründern Niclaus Mewes und Sven Külper ins Leben gerufen. Das Hamburger Startup ist Pionier und Marktführer und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen, Spanien und den USA.

Die Taxibestell-App ermöglicht eine direkte Verbindung zwischen dem Taxifahrer und Fahrgast. Investoren sind unter anderem T-Venture Holding GmbH, car2go GmbH (Daimler AG), KfW Bankengruppe, e42 GmbH und Lars Hinrichs (Cinco Capital GmbH).

Fotos & Web: mytaxi.net

Über Redaktion hamburg040 5286 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. myTaxi: Hamburger App geht über den Teich – hamburg040 – Hamburg-MagazinWashingtonDC.ch | WashingtonDC.ch

  2. myTaxi startet in den USA – nordic marketWashingtonDC.ch | WashingtonDC.ch

Kommentare sind deaktiviert.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen