Brut: Symbiose aus Kunst und Mode

Brut
Brut

Das Projekt „Brut“ ist in Zusammenarbeit mit den Schlumper-Künstlern entstanden. „Die Schlumper“ sind psychisch kranke und geistig behinderte Künstler.

Ihre beeindruckenden Werke wurden in eine High Fashion Kollektion übersetzt. So bekam Brut einen sehr farbenfrohen, expressiven und eigensinnigen Charakter.

Ihre Kunst ist aber nicht nur Inspiration der Kollektion und als Übersetzung eingebunden, sondern noch viel direkter integriert. Die Künstler haben einen Stoff zur Leinwand werden lassen, so dass Teile der Kollektion zu Unikaten wurden.

Brut
Brut

Die Schlumper und ihre Werke stehen für Ursprünglichkeit, Authentizität und Unmittelbarkeit. Die Kollektion gibt diesen Gedanken wieder.

Es wird zu dem Projekt eine Ausstellung geben im Island (Banksstraße 2a, D-20097 Hamburg, direkt hinter den Deichtorhallen) am 23. und 24. März 2013.

Die Ausstellung zeigt die faszinierenden Werke der Schlumper-Künstler unter anderem von Horst Wäßle, Stefanie Bubert, Johannes Dechau, Ulla Diedrichsen, Janika Roth und Jörg Höhling.

Außerdem werden die daraus entwickelte Kollektion „Brut“ von Sophie Schönemann und Fotografien der Schlumper mit der Arbeit am Projekt von Daniel Feistenauer zu sehen sein.

Fotos: Sophie Schönemann

Bildergalerie (anklicken zum Vergrößern):

Über Redaktion hamburg040 4515 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen