elbaol verlag hamburg: Zeitgenössische Lyrik für Kenner

Nun ist die Trilogie komplett: Der dritte Band mit ausgewählten Werken aus dem Schaffen der Autorin und Malerin Heidrun Schaller ist erschienen: „Solostimme auf gebrauchtem Papier – Gedichte“

Band 1 mit dem Titel „… und immer wieder der Mensch …“ dokumentierte mit 29 Bildern und 29 Gedichten eine Ausstellung mit Malerei und Lyrik, die 2018 an zwei Orten an der Nordseeküste zu sehen war. Dazu die Künstlerin: „Mir sind die Bedeutungen, die der Farbe Rot beigemessen werden können, immer beim kreativen Tun gegenwärtig … auch fehlendes Rot ist eine Aussage …“

Band 2 mit dem Titel „Ein unbeugsames Blatt im Wind der Zeit – Miniaturen in Prosa“ kommentierte die Autorin so: „Alltägliche, oft nichtige, flüchtige Beobachtungen sind mir immer wieder Anstöße zum Nachdenken und Niederschreiben in prosaisch-lyrischer Kurzform.

So ist ein Kaleidoskop von meistens fröhlichen, oft aber auch tiefsinnigeren, manchmal sogar philosophischen, Geschichten entstanden, die sich in diesem Band versammelt haben um oft muschelgrüne Alltagsstille, mal laut mal leise zu beleben, ja vielleicht auch den Sternen eine Nachtgeschichte ins All zu entsenden.“ Acht Gemälde der Autorin illustrieren auch diesen Band.

Heidrun Schaller - Trilogie des Lebenswerks
Heidrun Schaller – Trilogie des Lebenswerks

Band 3 nun, „Solostimme auf gebrauchtem Papier“, versammelt eine Auswahl von weit über 200 Gedichten, die in vier Zyklen Lebensbilder, Zeitkritik und Naturbetrachtungen der Autorin widerspiegeln: „Schreiben ist für mich der Weg (neben dem Malen), mein Leben zu bestehen, wie ich, wie die Welt um mich herum lebenswert bleiben kann, denn in meinen Texten wird meine individuelle Erfahrung, Reflexion von Welt, allgemein erfahrbar wiedergegeben.

Was sagt dieses Gedicht mir? – DAS wünsche ich mir, dass das meine Leser und Leserinnen sich fragen. Dass sie sich anrühren, inspirieren und zum Nachdenken anregen lassen. In Sophokles‘ ‚Antigone‘ sagt diese: ‚Nicht mitzuhassen, mitzulieben bin ich da.‘ Und DAS ist auch meine Mission.“ Die Zyklen werden jeweils von einer künstlerischen Illustration von Heidrun Schaller eingeleitet.

Die Autorin und Künstlerin ist 1943 in Eckernförde geboren, von 1946 – 1953 lebte sie in der Sowjetunion bei Leningrad, zog 1953 nach Ost-Berlin (DDR); 1954 Flucht in den Westen. Seit über 40 Jahren schreibt sie intensiv und hat – neben vier Einzelpublikationen in renommierten Verlagen – in zahlreichen Anthologien und Fachzeitschriften veröffentlicht.

Außerdem veranstaltet sie kreative Schreibwerkstätten an Volkshochschulen, in Bibliotheken und Schulen. Sie ist ferner Trägerin einiger Literaturpreise und Mitglied in verschiedenen Autorenverbänden. Seit 2007 – inzwischen als Malerin mit eigenem Atelier in Glückstadt niedergelassen – mehrere Ausstellungen.

Die Bücher über das vielfältige Werk der vielseitigen Dichterin und Malerin sind erschienen im elbaol verlag hamburg, überall im stationären Buchhandel bestellbar und im Online-Buchhandel erhältlich:

… und immer wieder der Mensch …
Bilder und Gedichte
ISBN 978-3-939771 – 66-1
72 Seiten, 29 künstlerische Farbillustrationen
EUR 11,99

Ein unbeugsames Blatt im Wind der Zeit
Miniaturen in Prosa
ISBN 978-3-939771-72-2
116 Seiten, 8 künstlerische Farbillustrationen
EUR 10,99

Solostimme auf gebrauchtem Papier
Gedichte
ISBN 978-3-939771-77-7
260 Seiten, 4 künstlerische Farbillustrationen
EUR 11,99

Foto / Quelle: www.elbaol-verlag-hamburg.de

Über Redaktion hamburg040 4676 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen