Inspiration für Weihnachten gesucht? Verschenk doch mal ’nen Sessel!

Die Weihnachtszeit rückt unerbittlich näher: Die Weihnachtsmärkte haben längst ihre Buden aufgebaut, die Schaufenster quillen vor weihnachtlicher Deko über und kein Tag vergeht ohne Newsletter, die Geschenkideen unters Volk bringen wollen. Hier ist noch eine.

Warum Möbel eine tolle Geschenkidee sind

Möbel liegen als Weihnachtsgeschenk meist nicht gerade auf der Hand. Aber nicht alle können mal locker-flockig eine tolle Reise verschenken oder ein Diamantencollier. Einer Statistik zufolge gibt der durchschnittliche Hamburger etwa 346 Euro für Weihnachtsgeschenke aus – das reicht höchstens für ein Wochenende auf Sylt in der Nebensaison.

Möbel hingegen sind ein tolles Geschenk, denn die meisten Menschen träumen zwar heimlich von einem Glastisch im skandinavischen Design, einem Louis Quatorze-Stuhl oder einer afrikanischen Stehlampe, doch kaum jemand kauft diese Dinge wirklich. Schließlich tun’s die Billy-Regale und der von Mutti geerbte Tisch noch ein paar Jahre.

Schöner Wohnen leicht gemacht mit Möbeln aus Hamburg
Die etwas andere Geschenkidee: Schöner Wohnen leicht gemacht mit stilvollen Möbeln

Auf der Jagd nach tollen Einzelstücken

Wenn Möbel verschenkt werden sollen, ist ein gewisses schwedisches Möbelhaus natürlich tabu. Nichts ist so langweilig wie ein gerahmter Druck oder eine Lampe, die in gefühlt jedem dritten deutschen Haushalt vorhanden ist. Suchen Sie lieber individuelle Einrichtungshäuser auf, zum Beispiel Knutzen Wohnen in Hamburg, wo Sie originelle Stücke finden, die jeder als Geschenk gerne in Empfang nimmt.

Eine weitere Möglichkeit sind Flohmärkte, allerdings sollten Sie hier auf die Qualität der Ware achten und auch an den Empfänger denken. Die Schwester, die die „Roaring Twenties“ abgöttisch liebt, freut sich wahrscheinlich sehr über ein authentisches Möbelstück aus „ihrer“ Zeit, doch der Bruder, der auf sehr teure und hochmoderne skandinavische Designerware setzt, rümpft über einen „altmodischen“ Art Deco Beistelltisch vermutlich nur die Nase.

Was Sie sonst noch beim Möbel verschenken beachten sollten

Neben dem persönlichen Geschmack des Empfängers muss natürlich der Platz berücksichtigt werden. Die Freundin in der winzigen Ein-Zimmer-Wohnung mag sich zwar über eine antik angehauchte Chaiselongue tierisch freuen, wird aber wohl keinen Platz für das gute Stück haben. Setzen Sie lieber auf „klein, aber fein“ und achten Sie beim nächsten Hausbesuch darauf, wo und wie ein geschenktes Möbelstück Platz finden könnte.

Und zuletzt noch: Es lohnt sich oft, genau hinzuhören. Viele Menschen reden zu Hause gerne darüber, wie sehr sie sich eine tolle Stehlampe für die kahle Ecke wünschen würden oder wie hübsch sich ein chinesischer Beistelltisch im Flur machen würde. Dann wissen Sie, was Sie zu Weihnachten schenken können.

Bild: © istock.com/Juanmonino

Über Redaktion hamburg040 5279 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen