Mit dem Wohnwagen zum Campingplatz: So fahren Sie sicher

Ob quer durch Deutschland oder ins Ausland – Urlaub mit dem Wohnmobil beziehungsweise Wohnwagen liegt im Trend. Im letzten Jahr freuten sich die Betreiber der sechs Hamburger Campingplätze über 132.455 Übernachtungen.

Verreisen mit dem Wohnwagen hat viele Vorteile: Es ist preiswert und man ist überall mobil. Was die Fahrt selbst angeht, so sollten vor allem Anfänger allerdings einige Sicherheitsaspekte beachten.

Die Campingbranche blickt auf ein rekordverdächtiges Jahr zurück. Die Campingplätze in Deutschland verbuchten insgesamt rund 29.220.430 Übernachtungen – ein Anstieg um ganze 4,8 Prozent. In Hamburg verzeichneten die sechs Campingplätze rund 3,95 Prozent mehr Übernachtungen als noch im Vorjahr.

Die Zahlen belegen: Campen ist wieder angesagt und das eigene Wohnmobil beziehungsweise der Wohnwagen an der Anhängerkupplung dafür fast unverzichtbar. Beide erfordern im Straßenverkehr jedoch erhöhte Aufmerksamkeit: Zum einen ist der Bremsweg länger, zum anderen kann durch die hohe Last das Fahrverhalten schnell instabil werden.

Nicht nur in Holland sehr beliebt
Camping: Auch in Deutschland sehr beliebt

Zulässiges Gesamtgewicht einhalten

Um die Unfallgefahr zu minimieren, ist das erlaubte Gesamtgewicht von Zugfahrzeug und Anhänger unbedingt einzuhalten. Fahrzeug, Passagiere und Gepäck dürfen nicht mehr wiegen als das zulässige Gesamtgewicht. Auch Anhänge- und Stützlast sollten nicht überschritten werden.

Beim Beschleunigen ist immer daran zu denken, dass die Gefahr, ins Schleudern zu geraten, mit Gespann deutlich erhöht ist. Wer zum ersten Mal oder nur selten einen Wohnwagen mitführt, kann vor der Reise das Rangieren im Rahmen eines Fahrtrainings üben.

Letzter Rundumcheck

Die Überprüfung der Anhängerkupplung vor Fahrantritt sollte selbstverständlich sein. Vor allem bei abnehmbaren Kupplungen ist darauf zu achten, dass die Verbindung zwischen Anhängebock und Kupplungshals nicht zu stark verschleißt ist.

Im Zweifelsfall sollte man lieber für Ersatz sorgen, denn Sicherheit steht an erster Stelle. Um den Fahrzeugschwerpunkt zu senken und damit die Stabilität insgesamt zu erhöhen, packt man schwere Gepäckstücke ganz nach unten.

Auch bei den Reifen gilt es einiges zu beachten. Es wird empfohlen, die Reifen von Wohnmobilen, Wohnwagen und Anhängern alle sechs Jahre auszutauschen. Vor Reiseantritt ist unbedingt für ausreichend Reifendruck zu sorgen – dieser wird am kalten Reifen gemessen.

Bleibt auch eine Überprüfung von Elektrik, Lenkung, Bremsanlage und Motor ohne Beanstandungen, steht dem Urlaub mit Wohnwagen nichts mehr im Wege.

Foto: Image courtesy of Stoonn at FreeDigitalPhotos.net

Über Redaktion hamburg040 5353 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen