Parkplatzsituation in Hamburg: Eimsbüttel setzt auf Pilotprojekt

In Zeiten, in denen Festivals, Internationale Bauausstellung und Gartenschau parallel stattfinden, kann einen die Suche nach einem Parkplatz gerade in Hamburg des Öfteren nah an den Rand der Verzweiflung treiben.

Doch auch unabhängig von diesen Großveranstaltungen, die ein Millionenpublikum anlocken, ist die Parkplatzsituation alles andere als entspannt. Insbesondere in beliebten Wohnvierteln beginnt die Suche nach einem Stellplatz jeden Tag wieder aufs Neue. Mithilfe eines Pilotprojektes soll ich dies im Stadtbezirk Eimsbüttel nun ändern.

Vorreiter Eimsbüttel will Stellplätze für Kleinstwagen einrichten

Die SPD, als derzeitige Regierungspartei in der Hansestadt Hamburg, macht sich aktuell für das Vorhaben stark, im Bezirk Eimsbüttel in Zukunft Extraparkplätze für Kleinstwagen wie beispielsweise Smarts zur Verfügung zu stellen. Im Gegensatz zu anderen Autos können diese Fahrzeuge nicht nur längs, sondern auch quer zur Fahrbahn geparkt werden. Auf diese Weise kann Platz genutzt werden, der sonst verschwendet werden würde.

Parkplatzsituation in Hamburg: Eimsbüttel setzt auf Pilotprojekt
Parkplatzsituation in Hamburg: Eimsbüttel setzt auf Pilotprojekt

Dem Querparken stehen die meisten anderen Verkehrsteilnehmer zwar tolerant gegenüber, eigentlich jedoch ist die Parkweise nicht legal. Dies könnte sich nun mit den neuen Parkplätzen extra für besonders kleine Autos ändern. Eine endgültige Entscheidung ist jedoch noch nicht gefallen. Außerdem ist man nicht überall von dieser Methode überzeugt.

ADAC spricht sich gegen Sonderbehandlung aus

Der ADAC steht der Einführung von besonderen Stellplätzen für Miniautos kritisch gegenüber. Bereits vorhandene Stellflächen sollten nicht zugunsten von kleineren Autos an Größe verlieren. Sollte allerdings dort ein Extra-Parkplatz eingerichtet werden, wo ohnehin kein Raum für größere Fahrzeuge wäre, wäre dies legitim.

In anderen Bezirken Hamburgs sieht man im Übrigen weniger Bedarf für solche Maßnahmen. Die Bezirksverwaltungen von Harburg, Bergedorf oder auch Wandsbek sprachen sich gegen zusätzliche Parkplätze aus.

Andere Parkmöglichkeiten – zum Beispiel Apcoa Parkplätze

Doch nicht nur Smartfahrer haben die Möglichkeit in Hamburg einen Parkplatz zu finden. Schließlich gibt es nicht nur Stellplätze direkt an den Straßen. Auch Parkhäuser können eine gute Alternative sein. Im Fall der Apcoa Parkhäuser beispielsweise hat man eine große Auswahl an Stellplätzen und befindet sich trotzdem mitten in der Stadt.

Außerdem kann man nicht nur sein Fahrzeug für einen Tag sicher unterzubringen, sondern ebenso gleich einen Dauerparkplatz anmieten. Damit hätte die ewige Suche nach einem Stellplatz zunächst einmal ein Ende.

Foto: © Jupiterimages/Photos.com/Thinkstock

Über Redaktion hamburg040 4826 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen