Freilichtmuseum am Kiekeberg: 30. Traktorentreffen vor den Toren Hamburgs

Das Freilichtmuseum am Kiekeberg lädt Oldtimerbesitzer zum 30. Traktorentreffen ein. Am Sonnabend und Sonntag, dem 7. und 8. September, können Besucher von 10 bis 18 Uhr rund 400 historische Traktoren aus ganz Norddeutschland in Aktion bestaunen.

Zum zweitägigen Programm gehört erstmalig das Sammlertreffen historischer Motorsägen und eine selbstfahrende Bandsäge aus der Vorkriegszeit. Der Eintritt beträgt 9 Euro, Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

Erstmals dabei sind die norddeutschen Sammler historischer Motorsägen mit über 200 Maschinen. Von kleinen handlichen Geräten bis zu großen, Zwei-Mann-Sägen ist alles dabei. Eher ungewöhnlich für Traktorentreffen: Besucher sehen auch den Einsatz eines dampfbetriebenen Dreschkastens und einer selbstfahrenden Bandsäge.

Traktorentreffen am 7./8.9. im Freilichtmuseum am Kiekeberg
Traktorentreffen am 7./8.9. im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Auch die Baggervorführung mit dem Fuchs 301 Seil-Bagger gehört zum vielseitigen Programm. Neu dabei ist Rainer Sass, der mit seiner Kochshow „So isst der Norden“ vom NDR ein typisches Gericht aus der Region zaubert.

Auf der großen Traktorenparade präsentieren stolze Besitzer ihre rund 400 historischen Schlepper aus der Anfangszeit der Traktorenentwicklung bis in die 1980er Jahre. Die Freunde der Ritschertrecker aus Sprötze moderieren die Traktorenparade. Dieses Jahr gibt es für die Ritscherfahrzeuge eine eigene Fläche, die sich ausschließlich den besonderen Schleppern aus der Region widmet.

Neben den vielen Fahrzeugen gibt es ein Kinderprogramm zum Basteln und Mitkochen. Dazu runden Kartoffeln aus dem Kartoffeldämpfer, ein deftiges kulinarisches Angebot sowie Kaffee und Kuchen den Tag ab.

Noch mehr historische Landtechnik entdecken die Besucher im Agrarium am Kiekeberg. Auf 3300 Quadratmetern präsentiert das Freilichtmuseum eine Dauerausstellung zu Landwirtschaft, Landtechnik und Ernährung. Unter anderem stehen dort in Hochregalen auch 30 Schlepper aus der Zeit des Ersten Weltkriegs bis in die 1960er Jahre. Im Außenbereich des Agrarium präsentieren begeisterte Bastler Stationärmotoren.

Foto / Quelle: www.kiekeberg-museum.de

Über Redaktion hamburg040 4568 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen