Bye, bye Grünkohl und Eintopf: Leichte Küche und Sommerfrische sind angesagt

Der Sommer ist (fast schon) da. Bye, bye Eintopf und Kohlroulade. Deftige Gerichte werden in der Sommerküche vom Speiseplan gestrichen. Wenn es draußen knackig heiß wird, kann das richtige Essen helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren. hamburg040 gibt coole Tipps mit Frische-Kick für die leichte Küche an warmen Sommertagen.

Frische Früchtchen
Das A und O der Sommerküche sind Leichtigkeit und Frische. Viele Gemüsesorten, die es im Sommer als regionale und saisonale Produkte zu kaufen gibt, sind günstig, gesund und liefern dem Körper einen hohen Anteil an Flüssigkeit. Ganz vorn auf der Liste der Lebensmittel mit hohem Wassergehalt stehen Melonen, Gurken, Tomaten, Salat und Radieschen sowie Spargel, Grapefruit und Erdbeeren.

Vor allem die kleinen roten Früchtchen schmecken nicht nur lecker, sondern stecken auch voller Vitamine und Antioxidantien, die ihre schützende und gesundheitsfördernde Wirkung z.B. in Smoothies, Popsicles oder fruchtigen Kaltschalen entfalten. Himbeeren oder Brombeeren lassen sich gut zu einem Milchshake verarbeiten oder werden als Frische spendendes Dessert zu Eis, in Mascarpone oder Joghurt genossen.

Leichte schnelle Happen für warme Tage
Leichte schnelle Happen für warme Tage  (c) pixabay

Auf dem Wochenmarkt
Üppige, fettreiche Mahlzeiten können bei hohen Temperaturen zur zusätzlichen Belastung für Kreislauf und Stoffwechsel werden. Intuitiv fällt die Ernährung im Sommer leichter aus und kohlehydratarme Lebensmittel wie Fisch oder mageres Geflügel stehen weit oben auf der Einkaufsliste beim Gang über den Wochenmarkt.

Wenn es schnell gehen soll, helfen pikant abgeschmeckte Würzmischungen, damit ein raffiniertes Süßkartoffel-Putengulasch oder ein fruchtiges Mangold-Curry-Hähnchen schnell auf dem Tisch kommt. Auch der luftgetrocknete Rohschinken aus dem Norden Italiens enthält wenig Fett und hat einen hohen Anteil an leicht verdaulichen Proteinen, die ihn zum idealen Begleiter durch den kulinarischen Sommer werden lassen.

Fisch ahoi!
Leicht, lecker und gesund sind auch klassische Fischgerichte wie Backfischhappen, die auch in tiefgekühlter Form wichtige Eiweiße, Vitamine und Omega-3-Fettsäure liefern. Ruckzuck zubereitet sind ebenfalls knusprige Fischstäbchen mit der gefühlten Beilage aus Erinnerungen an eine sonnige, unbeschwerte Kindheit. Außerdem ist Fisch eine natürliche Jodquelle und enthält das Spurenelement Selen, das die Funktion der Schilddrüse unterstützt und so zum Wohlbefinden auch an heißen Tagen beiträgt.

Und Salate in jeder Art und Variation
Und Salate in jeder Art und Variation (c) Shutterstock

Grüße vom Mittelmeer
Wenn die Sonne mittags im Zenit steht, ist die Hitze am größten. Nicht ohne Grund kommt in südlichen Ländern um diese Zeit das öffentliche Leben zum Erliegen. Größere Mahlzeiten werden in den kühlen Abendstunden eingenommen und dann kommt die ganze Familie zu Pizza, Pasta und Lasagne zusammen.

Auch in unseren Breiten werden die leichten Köstlichkeiten aus dem Süden immer beliebter, und das nicht nur an warmen Tagen. Französisches Ratatouille, spanische Tacos mit Guacamole, italienisches Pilzrisotto oder Kichererbsen Tajine mit Aprikosen und marokkanischem Zimt sind keine Seltenheit mehr.

Kaum eine Spezialität ist allerdings so mit der leichten, südlichen Küche verbunden wie der aromatische Hartkäse aus Norditalien. Während einer Reifezeit zwischen 12 und 48 Monaten entfaltet der aus Rohmilch hergestellte Parmesan seinen typisch salzigen, nussig-süßen Geschmack, der zu einem guten Glas Wein gereicht wird oder traditionelle Pasta Gerichte verfeinert.

Kleine mediterrane Snacks
Nicht selten startet eine mediterrane Mahlzeit mit kleinen Vorspeisen und Snacks, bei der feiner Schinken eine vollmundige Rolle spielt. Mozzarella mit Tomaten-Basilikum oder Bruschetta-Käse-Snacks erhalten mit der würzigen Note eines luftgetrockneten Rohschinkens ihren ultimativen Biss.

Oft werden die feinen Schinkenspezialitäten aber auch pur genossen, z.B. mit Crissini, zu Melone und Feigen, mit etwas Käse oder herzhaftem Landbrot. Aufgefrischt wird die Menüfolge mit leichten Salaten aus Wildkräutern mit einer pikanten Vinaigrette oder der klassischen Mischung aus bestem Olivenöl und der dickflüssigen Essenz eines wertvollen Balsamessigs, der am Gaumen seinen intensiven Geschmack von edler Süße entfaltet.

Hitzekiller
Wo viel Licht ist, ist auch viel Schatten. Gerade im Sommer gerät der Körper ganz schön ins Schwitzen und verliert Flüssigkeit und wertvolle Mineralstoffe. Als effektive Durstlöscher gelten Mineralwasser, ungesüßte Kräuter- und Früchtetees sowie Frucht- und Gemüsesäfte.

Herrlich erfrischend und belebend sind auch Mixgetränke aus Fruchtsäften und Mineralwasser. Als ideale Hitzekiller gelten in südlichen Ländern Eistee, Eiskaffee oder gekühlte Kaffeespezialitäten wie Café Kahlúa, Iced Matcha Latte oder Iced Chai Latte, die auf Knopfdruck einfach und jederzeit perfekt aus dem Full-Touch-Vollautomaten kommen und mit Eiswürfeln und jeder Menge guter Laune zum coolen Genusserlebnis werden.

Foto / Quelle: Bild von RitaE auf Pixabay, Foto 2: Shutterstock, livingpress.de

Über Redaktion hamburg040 4571 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen