Wofür braucht man eine eigene Homepage?

Eine Homepage für das eigene Business
Wenn man sich selbstständig macht und ein Unternehmen aufbaut, spielen viele Dinge beim Erfolg eine Rolle. Vor allem die eigene Website ist hier ein wichtiger Stichpunkt. Die Website dient als eine Art Visitenkarte, durch die sich neue und bestehende Kunden ein Bild von einem selbst und dem Unternehmen mit seiner Arbeit machen können. Es gibt daneben viele weitere Funktionen und Gründe, warum man als Selbstständiger eine eigene Homepage aufbauen sollte.

Gutes Online-Marketing wird immer wichtiger
Gutes Online-Marketing wird immer wichtiger / (c) pixabay.com – kirstyfields

Sich und seine Produkte vorstellen
Die wichtigsten Seiten auf einer Homepage sind die Start- und Informationsseiten. Hier kann man sich selbst präsentieren und über seine Arbeiten und Ziele erzählen. Hat man bereits Mitarbeiter, können diese an dieser Stelle auch kurz vorgestellt werden. Außerdem geht es um die Präsentation der Produkte und angebotenen Dienstleistungen. Gut eignen sich zum Beispiel Bildergalerien, die in jedem Homepage Baukasten zu finden sind.

Unser Hinweis: Der erste Eindruck zählt. Man sollte besonders auf den ersten Seiten auf ein einheitliches Design achten. Dieses lässt sich unter anderem durch Farben und Schriftarten erreichen. Kennt man sich in diesem Bereich selbst nicht gut aus, wird die Zusammenarbeit mit einem professionellen Designer empfohlen.

Einen Online Shop einbauen
Ein weiterer Grund, warum es sich lohnt, eine eigene Website aufzubauen, ist ein Online Shop. Auch diese Option findet man in den meisten gut ausgestatteten Baukästen. So hat man die Möglichkeit, Produkte und Dienstleistungen direkt über die Homepage anzubieten. Auch der Bezahlvorgang und der Versand können schnell und sicher abgewickelt werden.

Ein Online Shop ermöglicht es außerdem den Kunden, sich schnell einen Überblick über das gesamte Angebot des Unternehmens zu verschaffen. Wichtig ist, dass der Online Shop immer auf dem neusten Stand ist und viele Optionen für die Bezahlung anbietet. Flexibilität sorgt für eine höhere Bereitschaft bei den Kunden, Produkte zu kaufen.

Die Website mit einem Blog kombinieren
Eine weitere Möglichkeit, die eine Website bietet, ist das Kombinieren mit einem Blog. Hier kann man als Unternehmer über die verschiedensten Themen schreiben. Am besten stehen die Themen im Zusammenhang mit der Firma und den Werten des Unternehmens. Ein Blog zeigt einen von einer ganz anderen Seite und erlaubt einen persönlichen Einblick in die Marke. Die Kunden können dadurch Nähe aufbauen und noch größeres Interesse an den Produkten und den Menschen, die dahinter stehen, entwickeln.
Bei einem Blog ist das regelmäßige Posten von Beiträgen wichtig, damit er viel Reichweite generiert.

Die Homepage mit anderen sozialen Medien verbinden
Als Letztes dürfen wir ein großes Thema nicht vergessen: die sozialen Medien. Auch diese spielen im Zusammenhang mit der eigenen Homepage eine große Rolle. Ist man als Unternehmer auf Plattformen wie Instagram und TikTok unterwegs, sollte man seine Website hier verlinken.

Andersherum gilt dasselbe: Auf der Website sollte es Buttons geben, mit denen die Kunden direkt zu den sozialen Medien weitergeleitet werden. So kann man Werbung für sich selbst machen und in kürzerer Zeit mehr Kunden erreichen. Außerdem wirkt man direkt professioneller und erfolgreicher, wenn man auf vielen Plattformen aktiv ist und regelmäßig etwas postet. So gerät man nicht in Vergessenheit.

Quelle // Foto: (c) Redaktion / (c) pixabay.com

hamburg040.com

Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.