Soziale Geschenke-Compliance

Weihnachten ist für viele Unternehmen der Anlass im Jahr, um sich mit kleinen Aufmerksamkeiten bei Mitarbeitern, Kunden und Partnern zu bedanken. Etwas Schokolade oder eine Flasche Wein sind dabei aber nicht immer die beste Option. Wer jetzt kurz vor dem Fest noch ein passendes Geschenk sucht, dem gibt die Deutsche Fernsehlotterie hilfreiche Tipps.

Mitarbeitergeschenke: Standard enttäuscht
Ein Geschenk vom Arbeitgeber zum Jahresende ist übrigens keine Selbstverständlichkeit: Jeder Dritte bekam im letzten Jahr kein Weihnachtsgeschenk oder lediglich eine Karte.

Laut einer Umfrage von Sodexo, einem Anbieter von betrieblichen Sozialleistungen, machen Genussmittel wie Schokolade und Wein oder Kleinigkeiten wie der Notizblock einen hohen Anteil von 20 Prozent aus. Das kann dann auch zur Enttäuschung werden. Denn Beschenkte wollen das Gefühl haben, dass sich jemand Gedanken gemacht und Mühe gegeben hat.

Geschenke als Compliance-Thema
Tobias Wacker vom Geschäftskundenservice der Deutschen Fernsehlotterie weiß, dass es nicht nur psychologisch beim Schenken einiges zu beachten gibt: „Es herrscht oft Unsicherheit über die Höhe des Aufwands von Weihnachtsgeschenken an Kunden und Mitarbeiter. Wir raten deshalb im Zweifel immer, den eigenen Steuerberater oder die Rechtsabteilung hinzuziehen.

Hilfreich ist darüber hinaus, eine eigene Geschenke-Compliance zu entwickeln“, erklärt Wacker. Zu großzügige Kundengeschenke stehen nicht nur schnell unter dem „Eine-Hand-wäscht-die-andere“-Verdacht, sondern können sogar juristisch als Bestechung oder Vertragsverletzung ausgelegt werden.

Allgemein gilt für Geschenke an Geschäftsfreunde und Kunden eine Freigrenze von 35 Euro. Für Mitarbeiter-Sachbezüge bis zu 44 Euro monatlich gilt Steuer- und Sozialversicherungsfreiheit. Beamte, Angestellte des Bundes oder von Landesbanken dürfen erst gar keine Belohnungen, Geschenke oder Vorteile annehmen.

Sinnvolle Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter und Kunden
Sinnvolle Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter und Kunden

Sinnvoll schenken: Für sich und andere etwas Gutes tun
Zunehmend mehr Unternehmen entdecken, dass statt teurer Flaschen Wein, Schokoladen-Adventskalendern oder Hochglanz-Bildbänden das Soziale an Wert gewinnt.

Wem jetzt kurz vor Weihnachten noch die zündende Idee fehlt, dem bieten die Firmenlose der Deutschen Fernsehlotterie eine ideale Möglichkeit, soziales Engagement und Wertschätzung für die Mitarbeiter oder Kunden zu verbinden.

Bereits ab 5 Euro gibt es ein individuell nach Kundenwünschen gestaltetes Los von Deutschlands traditionsreichster Soziallotterie. Den Beschenkten bietet sich somit gleich mehrfach die Chance auf attraktive Gewinne – zum Beispiel Geldgewinne von bis zu einer Million Euro, Sofortrenten von bis zu 5.000 Euro monatlich, attraktive Autos, Reisen und vieles mehr.

Mit Firmenlosen lässt sich aber vor allem viel für andere bewegen. Denn dank der Hilfe aller Mitspieler unterstützt die Fernsehlotterie seit 60 Jahren vielfältige soziale Projekte in ganz Deutschland. Projekte für Kinder, Jugendliche und Familien, für kranke Menschen und Menschen mit Behinderungen. Insgesamt kamen somit schon über 1,75 Milliarden Euro für über 7.500 soziale Projekte zusammen.

Mehr Informationen und Bestellmöglichkeiten zu den Firmenlosen der Fernsehlotterie gibt es im Internet unter http://bit.ly/2eVlbzr, per E-Mail unter firmenservice@fernsehlotterie.de oder telefonisch unter 040 41 41 04 47.

Foto / Quelle: fernsehlotterie.de

Über Redaktion hamburg040 4518 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen