Statement von Taxi Deutschland: „Uber handelt erneut illegal“

Zur Ankündigung des Unternehmens Uber, in Berlin und Hamburg Taxifahrten anbieten zu wollen, gibt Dieter Schlenker, ehrenamtlicher Vorsitzender von Taxi Deutschland, die auch die App Taxi Deutschland betreibt, dieses Statement ab:

 Statement von Taxi Deutschland zu Ubertaxi
Statement von Taxi Deutschland zu Ubertaxi

„Nach den bisherigen Erfahrungen mit Uber wundert uns nicht, dass auch das Taxiangebot von Uber unserer Ansicht nach illegal ist. Denn Uber rabattiert mit Gutscheincodes Taxifahrten. An die von den Berliner und Hamburger Behörden festgelegten Taxitarife muss sich jedoch jeder halten, auch US-Konzerne, die sich über dem Gesetz wähnen.

Wir fordern die Behörden auf, Prüfungen vorzunehmen und dafür zu sorgen, dass Uber die Regeln des Rechtsstaates einhält. Bisher hat Uber in Deutschland noch kein Geschäftsmodell vorgelegt, das sich an den gültigen Rechtsrahmen hält.

Die Strategie von Uber ist extrem durchsichtig: In Hamburg und Berlin wurde Uber von den Behörden verboten. Jetzt sollen die Taxifahrer dort vorübergehend Lückenbüßer sein, während Uber in anderen Städten das illegale Vermittlungsmodell weiter betreibt. Die Absicht von Uber, dem Taxigewerbe mit illegalen Dumpingmethoden die wirtschaftliche Basis zu entziehen, bleibt bestehen.

Wir können uns nicht vorstellen, dass vernünftige Taxiunternehmer bei diesem Modell mitarbeiten. Dass Uber sich außerdem mit Uberblack weiterhin nicht an deutsche Gesetze hält und über „Anpassungen“ noch nachdenkt, ist ein fortlaufender Affront gegenüber dem deutschen Gesetzgeber und der Gesellschaft.“

Alle Schriftstücke zum Urteil sowie weitere Informationen finden Sie wie immer hier: taxi-deutschland.net/index.php/presse/pressemitteilung

Über die Taxi Deutschland eG
Die Taxi Deutschland Servicegesellschaft für Taxizentralen eG ist ein genossenschaftlicher Zusammenschluss von Taxizentralen. Sie betreibt die App „Taxi Deutschland“, an die bereits rund 2.600 Städte und Gemeinden bundesweit angebunden sind, sowie die mobile Taxirufnummer 22456, die aus jedem Mobilfunknetz zur lokalen Taxizentrale verbindet.

Zweck der Genossenschaft ist das Fördern der Taxizentralen. Geschäftsführende Vorstände sind Dieter Schlenker als Vorsitzender, Vorstandsvorsitzender der Taxi Frankfurt eG; Günther Möller, Geschäftsführender Gesellschafter der Taxi Hamburg 6×6 GmbH & Co. KG sowie Fred Buchholz, Vorsitzender des „Taxi-Ruf Bremen e.V.“.

Foto / Quelle: Taxi Deutschland Servicegesellschaft für Taxizentralen eG, taxi-deutschland.net, 22456taxi.de

Über Redaktion hamburg040 4518 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen