Best-Practice-Tipps auf der „Hamburg Games Conference“

Auf der vierten Hamburg Games Conference standen jetzt Best-Practice-Tipps für den erfolgreichen Eintritt in internationale Wachstumsmärkte auf der Agenda. Auf der dialogorientierten Konferenz gaben die Referenten Einblicke in die Herausforderungen der Zielmärkte Russland, Türkei, Brasilien, Korea und China.

Hamburg Games Conference 2013
Hamburg Games Conference 2013

Die Veranstaltung ermöglichte den Teilnehmern einen regen fachlichen Austausch und bot Zeit für Networking. Abgerundet wurde die Konferenz vom abendlichen Gamecity Treff direkt am Veranstaltungsort in der Bucerius Law School, der die Konferenzteilnehmer mit 250 Besuchern aus der Hamburger Games-Branche zusammenbrachte.

Peter Warman, CEO Newzoo, eröffnete mit seiner Keynote: “Seizing Opportunities In The New Multi-Screen World” die Konferenz. In seinem Vortrag identifizierte er aktuelle Trends wie die zielgerichtete Cross-Plattform-Vermarktung von Games. Demnach ist es nicht entscheidend auf sämtlichen Devices die volle Funktionalität von Spieletiteln zu bieten, sondern den Spielern vielmehr zusätzliche Interaktionsmöglichkeiten zu ermöglichen.

„Unsere Branche ist im stetigen Wandel und stellt Spieleentwickler täglich vor neue Herausforderungen. Die Hamburg Games Conference leistet seit vier Jahren ihren Beitrag darin, aktuelle Trends zu erkennen und den Konferenzteilnehmern praxisnahe Handlungsempfehlungen für ihre tägliche Arbeit zu geben“, kommentiert Stefan Klein, Projektleiter von gamecity:Hamburg, die Ausrichtung der Konferenz.

Hamburg Games Conference 2013
Hamburg Games Conference 2013

Konstantin Nikulin, CEO Intenium, verdeutlichte die Wichtigkeit von persönlichen Kontakten in Russland und die Notwendigkeit der Konzentration auf die großen Metropolen. Justin Stolzenberg und Sevket Gözalan von der European Games Group teilten Einblicke über die Anforderungen im Community Management und die hohe Akzeptanz von SMS-Zahlungsmethoden in der Türkei.

Weitere spannende Best-Practice-Tipps gaben Philipp Bock, CEO Europe allpago, für Brasilien, Silverio Park, Head of Games & eSports Azubu Europe AG, für Korea und abschließend Richard van Barneveld, Global Business Development Director Kalydo, und Peter Warman für China.

Die Hamburg Games Conference ist eine Veranstaltung von gamecity:Hamburg in Kooperation mit der Medienrechtskanzlei Graef Rechtsanwälte. Unterstützt wurde die Konferenz in 2013 von InnoGames, Games-Career.com und der Bucerius Law School sowie von den Medienpartnern GamesMarkt, Key Players, MediaXP und deutsche startups. Goodgame Studios, InnoGames und TrafficCaptain waren Sponsoren des Gamecity Treffs.

Fotos, Quelle & Web: gamesconference.com

Bildergalerie (anklicken zum Vergrößern):

Über Redaktion hamburg040 5348 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen