„Zeit“-Magazin: Penis-Affäre bei Facebook

Facebook sorgt für eine Penis-Affäre mit dem „Zeit“-Magazin. Das in Hamburg ansässige Magazin des Zeit Verlages widmet sich in dieser Woche dem Thema Penis – und wurde mit seinen Veröffentlichungen prompt im Social Network bei Facebook ausgebremst.

"Zeit"-Magazin: Penis-Affäre bei Facebook
„Zeit“-Magazin: Penis-Affäre bei Facebook

Die Titelgeschichte geht dem Thema „Männliche Nacktheit“ und der Frage nach, warum man sie so selten sieht. Eigentlich wollte die „Zeit“ auch in den Social Media Kanälen wie gewohnt über diese Ausgabe informieren.

Wie der Verlag jetzt berichtet, wurden wie jede Woche üblich am gestrigen Mittwochnachmittag beide Titelseiten vorab hintereinander auf der „Zeit“-Magazin“-Facebookseite unter facebook.com/zeitmagazin veröffentlicht. Auf der ersten Titelseite des Doppelcovers ist ein spärlich bekleideter Mann zu sehen, auf der zweiten Titelseite sein Penis.

Die Blattmacher hatten die Rechnung allerdings ohne die strengen Sittenwächter bei Facebook gemacht: Der Eintrag mit der zweiten Titelseite war am Abend gelöscht. Viele Nutzer waren darauf hin verwirrt und verblüfft.

Auf Anfrage des „Zeit“-Magazins ließ Facebook auf seine Community Standards verweisen. Ist ein Penis an sich in so einem medialen Zusammenhang nun schlimm oder nicht? Ist die Zensur gerecht? Facebook sagt ja, wir meinen nein – und zeigen hier die Motive, damit sich jeder Leser ein eigenes Bild machen kann. Vergrößern Sie die beiden Motive unten in der Galerie.

Christoph Amend, Chefredakteur des „Zeit“-Magazins, nimmt die Penis-Affäre mit einer Prise hanseatischem Humor und lobt gleichzeitig die Weitsicht seiner Autorin: „Es ist, als hätte unser Eintrag nie existiert. Ich bin verblüfft, dass sich die These unserer Autorin Elisabeth Raether so schnell bewahrheitet hat.“

Raethers Essay beginnt nämlich ganz vorausschauend mit folgenden Sätzen: „Welche Frau nicht das Glück hat, mit einem Mann zusammen zu sein, bekommt selten einen Penis zu Gesicht. Penisse lassen sich in der Öffentlichkeit kaum blicken.“

Dazu trägt Facebook ab jetzt einen gehörigen Teil bei. Und Hamburg hat nun eine Penis-Affäre. Mit internationalem Niveau dazu.

Bildergalerie (anklicken zum Vergrößern):

Fotos:  © „Zeit“-Magazin / Web: zeit.de/zeit-magazin

Über Redaktion hamburg040 4297 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Facebook löscht Cover des “Zeit”-Magazins wegen Penis-Darstellung « www.behoerdenstress.de

Kommentare sind deaktiviert.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen