Wie startet man kostengünstig und erfolgreich im Online-Handel – mit Video

Nicht erst seit der Corona-Krise geht der Trend eindeutig weg vom stationären Einzelhandel zum Online-Handel. Immer mehr Unternehmen bieten ihre Waren oder Dienstleistungen auch oder sogar ausschließlich über Internetshops an. Wer sich rechtzeitig mit dem Thema befasst hat, konnte auch in diesen schwierigen Zeiten den großen Umsatzeinbruch abfedern. Dennoch: Es ist nie zu spät, um sich auf neue Entwicklungen einzustellen.

Mit einem zeitgemäßen Webshop erreicht man seine Kunden heutzutage überall. Mobile Endgeräte wie Smartphones, Tablets oder Laptops erlauben jedem, praktisch von überall aus Bestellungen zu tätigen. Das ist für jeden Unternehmer, der seine Produkte online anbietet, eine gute Sache.

Und was passiert, wenn die Kunden anbeißen und der Internethandel tatsächlich Fahrt aufnimmt? Natürlich freut man sich als Unternehmer, wenn es prima läuft. Und oft läuft es dann auf einmal sogar so gut, dass man mit der Bearbeitung der Bestellungen kaum noch nachkommt. – Zeit, die nächste Stufe zu zünden. Mit der einfach zu bedienenden Software Shop-Data Transfer ist das zum Glück kein Problem.

Shop-Data Transfer von ITSSE
Shop-Data Transfer von ITSSE

Einfach besser werden mit Shop-Data Transfer

Das Software-Haus ITSSE (IT-Service & Software Entwicklung) aus Jöhstadt hat sich auf benutzerfreundliche Software spezialisiert. „Wir schließen die Lücke zwischen Online-Shop, Warenwirtschaftssystem und Versanddienstleister mit ‚Shop-Data Transfer‘, so Firmeninhaber Heiko Streichert.

„Unsere Kunden schätzen vor allem die Möglichkeit, diverse Programm-Module nach eigenen Wünschen zu konfigurieren und nur das einzusetzen, was sie wirklich brauchen.“ Shop-Data Transfer ist zweisprachig programmiert, in der Konfiguration lässt sich auswählen, ob die Software in Deutsch oder Englisch genutzt werden soll.

Das Besondere an Shop-Data Transfer: Ist das Programm einmal für die jeweiligen Bedürfnisse eingerichtet, können regelmäßig auftretende Arbeiten automatisiert werden. Möglich ist dies mit Hilfe eines individuellen Aufgabenplans. Wird dieser nicht benötigt, können selbstverständlich auch alle anfallenden Jobs manuell einmalig ausgeführt werden.

Was genau kann Shop-Data Transfer?

Shop-Data Transfer übernimmt den Datentransfer von Artikeln, Kategorien und Aufträgen/Bestellungen zwischen dem firmeninternen Warenwirtschaftssystem und dem Online-Shop – und umgekehrt. Man kann damit also z.B. die angebotenen Artikel mit Beschreibung zwischen Webshop und Warenwirtschaft übertragen, sodass auch der Lagerbestand bei Bestellungen jeweils aktualisiert wird.

Bestellungen bzw. Aufträge der Kunden werden aus dem Webshop direkt in die Warenwirtschaft übertragen und können dort bearbeitet werden. Beschäftigt man einen Versanddienstleister, so können die Versandaufträge direkt automatisiert an diesen weitergeleitet werden. Sendungsnummern beispielsweise können dann auch zurückübermittelt werden.

Geplant ist in absehbarer Zeit die Zusatzoption, mehrere Shops direkt miteinander zu synchronisieren. Schon jetzt kann man die Artikel in der Warenwirtschaft statt im Shop pflegen. Das ist ein wich-tiger Schritt auf dem Weg zur „Mehrgleisigkeit“, da man per Upload von der Warenwirtschaft aus alle vorhandenen Shops gleichzeitig bedienen kann: Mit nur einer Übertragung ist alles synchroni-siert.

Welche Voraussetzungen braucht man für Shop-Data Transfer?

Obwohl Shop-Data Transfer eine ganz aktuelle Entwicklung ist, funktioniert das Programm schon mit vielen bekannten Shopsystemen wie z.B. Shopware, Magento, modified, eBay oder xt:Commerce, und zwar am besten in Kombination mit der Lexware Warenwirtschaft. Die üblichen Versanddienstleister sind selbstverständlich auch längst mit einbezogen worden, sodass die Anwender von DHL Geschäftskunden, MyDPD Business, UPS und GLS davon profitieren können. In Vorbereitung ist aktuell noch Hermes.

Die Systemvoraussetzungen und weitere Details finden Interessierte hier: https://www.its-se.de/shop-data-transfer

Weil die Erstellung von Software selten etwas Endgültiges, sondern meistens ein Entwicklungsprozess ist, wird auch Shop-Data Transfer laufend aktualisiert. Entwickler ITSSE möchte seinen Kunden die bestmöglichen Anwendungsmodalitäten bieten und bezieht sie daher gern mit ein: „Haben Sie Ideen für weitere Funktionalität oder Verbesserungsvorschläge zur Software, so kontaktieren Sie uns gern über unser Ticketsystem“, sagt Heiko Streichert. Die Plugins können ohne Anmeldung 15 Tage lang kostenfrei getestet werden.

Foto / Quelle: https://www.shopdatatransfer.de/

Über Redaktion hamburg040 5447 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen