Slow Living: Spannende Updates für den Wohnbereich

Kleine Ursache – große Wirkung. Farbige Accessoires oder gekonnt platzierte Einzelstücke setzen raffinierte Akzente und sorgen für spannende Updates im Wohnbereich. Farben, Formen, Styles – hamburg040 hat die besten Deko-Ideen zusammengefasst und zeigt, wie man mit kleinen Details bemerkenswerte Blickfänge in den eigenen vier Wänden erzeugt.

Update im Wohnbereich
Neuer Arbeitsplatz, neue Wohnung, Umzug, oder einfach nur mal Lust auf Veränderung? Es gibt viele Gründe, einzelnen Zimmern oder der gesamten Wohnung ein chices Make-over zu verpassen. Dabei kommen einem aktuelle Farbkombinationen, zeitgemäße Materialien und raffinierte Design-Kontraste zugute, mit denen altbewährte Interior-Trends ergänzt und aufgepeppt werden.

Grüne Oase
In dem Zusammenhang ist „Urban Gardening“ ein Thema, das nie aus der Mode kommt und sich zu einem Makrotrend etabliert hat. Kein Wunder, denn wer berufstätig ist, verbringt einen nicht geringen Teil seiner Zeit in geschlossenen Räumen. Da liegt es nahe, sich die Natur ins Haus zu holen. Oft genügen farbige Highlights wie leuchtende Mininelken, um ein bißchen Farbe ins Alltagsgrau zu bringen.

Kleine grüne Pflanzen, auch Microgreens genannt, erfreuen zum einen das Auge, zum anderen können sie auch als gesunde Zutat zur nächsten Mahlzeit verwertet werden. Dazu braucht man keinen großen Garten. Die robusten Powerpflänzchen gedeihen mit minimalem Aufwand in einem Indoor Farming System auf der Fensterbank und verfeinern mit ihrem frischem Grün nicht nur das Interieur, sondern auch viele Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichte.

Kleiner-Aufwand-grosse-Wirkung
Kleiner-Aufwand-grosse-Wirkung

Floraler Look
Wer sich eher nicht auf seinen grünen Daumen verlassen möchte, wählt kuschelige Kissen, Bettwäsche oder kleine Schälchen mit floralem Design, die jederzeit ohne viel Aufwand neu arrangiert werden können. Auch ausdrucksstarke Wandbilder mit zarten Blumenmotiven oder Wandtattoos bringen einen neuen Look ins Zimmer und auf die Wand. Subtil asiatische Szenen, die mit feinen Ranken oder Blütenornamenten kombiniert werden, kommen besonders gut auf einem modern interpretierten, „Toile de Jouy“ genannten Druckstoff aus Baumwollmaterial zur Geltung.

Auch wunderschöne Kunstblumen-Arrangements wie elegante Orchideen-Schiffe inspirieren zu neuen Wohnideen und verleihen dem jeweiligen Raum ein farbenfrohes Outfit. Dezente Vorhänge mit floraler Eleganz schaffen stimmungsvolle Lichtsituationen, farbige Wabenplissees in großer Farbauswahl, verschiedenen Stoffqualitäten und Transparenzen offenbaren vielfältige Kombinationsmöglichkeiten im Fensterbereich.

Slow Living
Wer eher dezente Farben und gerade Linien bevorzugt, setzt auf hochwertige Materialien, Formen und Muster, die ein ruhiges Ambiente erzeugen, in dem man sich aus dem hektischen Trubel des Alltags bewusst herausziehen kann. Liebevoll ausgesuchte Einzelstücke wie Designerstühle, Lampen und Wanduhren mit organisch geschwungenen Linien oder Tische, deren Form auf das Wesentliche reduziert sind, stehen derzeit ganz oben auf der Deko-Skala des „Slow Living“. Ebenso voll im Trend liegen auch runde Kugelleuchten, die selbst dann für entspannte Atmosphäre im Innenraum sorgen, wenn sie als Outdoor-Modell auf der Terrasse installiert sind.

Ein Hauch Noblesse
Als Gegenbewegung zum reduzierten Minimalismus setzt der „Modern Glam“ auf Opulenz und schimmernde Accessoires. Dabei macht sich der Glam-Trend besonders gut im Schlaf- oder Wohnbereich, weil er, wenn er sparsam eingesetzt wird, für wohnliches, edles Ambiente sorgt. Neben glänzenden Hinguckern wie Dekokissen, Kerzenhaltern oder Beistelltischen setzen kostbare Stoffkreationen dekorative Statements, um das Eigenheim aufzuwerten.

Kapriziöse Details und schwungvolle Ornamentik mit feinen Changeant-Effekten erinnern an die luxuriöse Atmosphäre mondäner Hotels und Salons der „Goldenen Zwanziger“. Sie erwecken die Noblesse der Cote d‘Azur zu neuem Glanz, zu dem auch flackernde Tee- oder Windlichter beitragen, indem sie die Szenerie in ein zauberhaftes Licht tauchen.

Wahre Bodenschätze
Ganz im Hier und Jetzt verhaftet sind handgewebte In- und Outdoor-Teppiche, deren moderner Luxus keineswegs im Gegensatz zum Top-Trend der Nachhaltigkeit und des Recyclings steht. Das strapazierfähige Gewebe, das sich angenehm weich am Fuß anfühlt, wird aus Polyester-Garnen ausgemusterter Pet-Flaschen hergestellt und so einer neuen, sinnvollen Verwendung zugeführt.

Außerdem garantiert das Label „Step“ eine umweltfreundliche Herstellung der gefertigten Produkte zu fairen Bedingungen, so dass jedes der nach Maß und in den Farben der Wahl angefertigten Unikate als Trendsetter einer neuen Zeit betrachtet und betreten werden kann.

Foto / Quelle: Bildquelle: Shutterstock / livingpress.de

Über Redaktion hamburg040 4516 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen