elbepark-bunthaus: Mitten in Hamburg campen, Feste feiern und Seminare veranstalten

Idylle pur erwartet die Besucher im neuen Wohnmobilhafen elbepark-bunthaus. Nahe dem bekannten Ausflugsziel Bunthäuserspitze hat die Hamburger mo-tronic GmbH das großflächige Arial der ehemaligen Stackmeisterei Hamburg gepachtet, um auf der Elbeinsel Wilhelmsburg einen ganz besonderen Ort für Camping, Veranstaltungen und Seminare entstehen zu lassen.

Bisher war das einstige Hafengelände mit seltener Flora- und Faunalandschaft rund um die alte Stackmeisterei für Besucher nicht zugänglich, doch seit Anfang Juni können Erholungssuchende nun mit ihrem Wohnmobil oder Zelt an einem der schönsten Orte in ganz Norddeutschland Urlaub machen – und direkt an Norder- und Süderelbe die Seele baumeln lassen.

„Aber nicht nur für Campingfreunde soll das Gelände in den nächsten Jahren zugänglich sein, sondern wir stellen den historischen Klinkerbau der alten Stackmeisterei und die dazugehörigen Flächen auch für Seminare, Hochzeiten und Veranstaltungen aller Art zur Verfügung“, beschreibt Geschäftsführer Marc Jans vom elbepark-bunthaus das interessante Nutzungskonzept auf der stadtnahen Elbeinsel Wilhelmsburg. Nähere Informationen dazu finden sich unter: www.elbepark-bunthaus.de.

In der Stackmeisterei ist jetzt die Rezeption vom elbepark-bunthaus
In der Stackmeisterei ist jetzt die Rezeption vom elbepark-bunthaus

Mitten in Hamburg befindet sich eine kleine Naturoase mit viel Wohlfühl-Flair
Das vielseitige Konzept vom elbepark-bunthaus sieht unter anderem vor, die großflächige Wiese direkt am Norderelbearm variabel für Hochzeiten, Firmenfeiern, Sommer- und Jubiläumsfeste zu vermieten. „Interessierte können bei uns nicht nur die reine Fläche anmieten, sondern auch ein ganzes Catering-Rundumpaket buchen, das wir dann mit verschiedenen Partnern umsetzen werden“, erklärt Marc Jans die spannenden Nutzungsmöglichkeiten auf dem neuen Veranstaltungsgelände im elbepark-bunthaus.

Neben den geplanten Outdoor-Veranstaltungen steht auch schon ein voll ausgestatteter und renovierter Seminarraum für 50-100 Teilnehmer im historischen Klinkergebäude zur Verfügung. Übernachtungsmöglichkeiten finden sich in einem nahe gelegenen Hotel. Das dritte Konzeptstandbein ist der Wohnmobil- und Zeltpark, der seit Juni seinen Betrieb aufgenommen hat.

Campen in absoluter Ruhe, aber gleichzeitig schnell in der Hamburger City
Der landschaftlich reizvoll gelegene Wohnmobil-Hafen bietet auf insgesamt sechs unterschiedlichen Flächen Platz für zirka 60 Wohnmobile und 60 Zelte.Direkt an der Elbe, im Garten mit seltener Flora oder mit Ausblick auf die Bunthäuser Spitze beginnt die Erholung und das Abschalten vom Alltag sofort nach der Ankunft.

Ob ein entspanntes Wochenende mit Freunden zum Grillen und Spaß haben oder ein längerer Urlaubsaufenthalt geplant ist – der elbepark-bunthaus bietet Gegensätze. Schnell sind die Stadtbewohner in absoluter Ruhe an der Elbe und für Urlauber ist der Campingpark ein idealer Ausgangspunkt und Ruhepol für Citybesuche. Ein Bus hält direkt vor der Tür, und in etwa 30 Minuten lässt sich mit dieser HVV-Anbindung der Hamburger Hauptbahnhof bequem erreichen.

„In Planung ist ein komplett neues Freizeitgelände mit einer Badestelle und Strandecke für die Camper und für Tagesausflügler ein Café und Restaurant, ein kleiner Hafen, damit wir auch mit dem Boot erreichbar sind, sowie ein kleiner Beachclub. Um diese Ideen umsetzen zu können, suchen wir noch innovative Partner und Betreiber“, blickt Marc Jans zuversichtlich in die Zukunft für den elbepark-bunthaus.

Das Hauptgebäude des elbepark-bunthausbefindet sich in der alten Stackmeisterei Hamburg. In diesem Gebäude, das 1910 errichtet worden ist, sind der Empfang, die Seminarräume und die Verwaltung des elbepark-bunthauses. Der Empfang ist täglich von 10:00 bis 13:00 Uhr und von 15:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.

Moderne Sanitäranlagen mit Waschmaschine und kostenpflichtigen Duschen sowie ein kleiner Kiosk, der die Camper mit frischen Brötchen und Kleinigkeiten versorgt, sind ebenfalls vorhanden. Eine besondere Attraktion an der Bunthäuser Spitze sind die Spaziergänge auf beiden Seiten der Deiche, an deren Ende sich ein alter Holzleuchtturm aus dem Jahre 1914 befindet. An der Bunthäuser Spitze teilt sich die Elbe in Norder- und Süderelbe.

Die mo-tronic GmbH hat sich in der Vergangenheit hauptsächlich mit dem Thema ökologische Fortbewegung beschäftigt. Dieser Geschäftszweig ist von den jetzigen Aktivitäten dermo-tronic GmbH vollständig separiert worden und wird in Zukunft eigenständig betrieben. Die mo-tronic GmbH tritt bei dem elbepark-bunthaus als Verwaltungs- bzw. Betriebsgesellschaft auf. Weitere Informationen finden sich unter: www.elbepark-bunthaus.de

Foto / Quelle: mo-tronic GmbH – Ndl. Hamburg, Gf Marc Jans, www.elbepark-bunthaus.de

Über Redaktion hamburg040 4741 Artikel
Hamburg-Magazin und mehr... Bloggt zu den regionalen Themen Shopping, Genuss, Menschen, Business, Motor und Events.

hamburg040.com verwendet Cookies sowie Google Analytics und informiert Sie darüber. Durch Ihre Nutzung der Webseite gehen wir vom Einverständnis aus. Info & Deaktivieren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen